Die Mädchenmannschaft

Willkommen Feminist_innen und alle, die es werden wollen! Die Mannschaft liebt Feminismus und notiert hier Dinge und Nachrichten, die fröhlich machen oder uns die Nackenhaare aufstellen.

Unser Blog soll Forum sein und Spielwiese, für alle, die sich eine bessere und gerechte Gesellschaft wünschen.

Jury Winner 2008 - The BOBs - Category: GermanNominiert für den Grimme-Online-Award 2009 - Kategorie: Information Nominiert für den Alternativen Medienpreis 2009 - Kategorie: Internet


2008 wurde maedchenmannschaft.net mit dem Deutsche Welle Blog Award BOB als Bestes Deutschsprachiges Weblog ausgezeichnet. 2009 war maedchenmannschaft.net für einen Grimme Online Award und den Alternativen Medienpreis nominiert. 2012 wurde die Mädchenmannschaft neben sieben weiteren Projekten für den Clara-Zetkin-Frauenpreis nominiert.

Die Mädchenmannschaft ist darüberhinaus auch offline unterwegs, mit Vorträgen und Workshops, sowie auf Podiumsdiskussionen (zu den aktuellen Terminen).

Kontakt
Habt ihr Ideen, Anregungen, Kritik, Hinweise oder wollt mitschreiben?
Schreibt uns an: post(at)maedchenmannschaft.net

 

accalmie

accalmie wuchs in einer hessischen Kleinstadt auf und lebt nun in Berlin. Auch, weil sie im Kindergarten zum ersten Mal gefragt wurde, warum sie Schwarz sei, widmet sich accalmie bevorzugt antirassistischen und antisexistischen Themenkomplexen und interessiert sich besonders für Theorie und Aktivismus der Intersektionalität. Zu anderen Zeiten erfreut sie sich des Stadtlebens, pflegt ihre komplizierte Fernbeziehung zu diversen US-Südstaaten und schreibt in ihrem Privat-Blog „Stop! Talking.

Alle Texte von accalmie lesen

Bild 4

Anna-Sarah

anna-sarah Anna-Sarah Hennig wurde 1979 in Nord­deutschland geboren, hat später Psychologie studiert, danach eine Weile was mit Wissen­schaft gemacht und verdient jetzt ihr Geld in der sog. Kreativwirtschaft. Ihre Dissertation schreibt sie dann mal fertig, wenn das Kind groß ist. Privat beschäftigt sie sich gerne mit Internet, Popkultur und Schmuddelkram – am liebsten in dieser Kombination.

Alle Texte von Anna-Sarah lesen

Bild 4

Charlott

Charlott Charlott Schönwetter wurde 1987 in Berlin geboren und lebt immer noch in dieser Stadt. Derzeitig arbeitet sie in der Wissenschaft und an ihrer Dissertation zu Literatur. Daneben interessiert sie sich für so ziemlich alles von Programmiersprachen zu Popkultur über Tagespolitik und Bewegungsgeschichte. Sie schreibt auch auf ihrem privaten Blog Afrika Wissen Schaft und ist im Kern-Team von femgeeks.

Alle Texte von Charlott lesen

 

Franca

franca Franca M’hamdi ist Kulturwissenschaftlerin und freie Autorin. Sie hat in Konstanz Literatur-Kunst-Medien und Gender Studies studiert und lebt seit kurzem in Berlin. Auf ihrem Blog post_gedanken schreibt sie über Feminismus, visuelle Kultur – und weil sich das so schlecht trennen lässt, auch über Politik und fairen Konsum. Sie analysiert, wie sich Diskurse von Normativität und Differenz in kulturelle Texte einschreiben, der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bildmedien der Popkultur. Sie ist Aktivistin bei Bühnenwatch, wo sie ebenfalls bloggt.

Alle Texte von Franca lesen

Bild 4

Kübra

kübra

Kübra Gümüsay, Journalistin, Kolumnistin & Bloggerin, schrieb drei Jahre eine Kolumne in der Taz und nun bei Vice Magazine. Als freie Journalistin schreibt sie für Taz, Freitag, Zeit und Zeit Campus. 2011 führte das „Medium Magazin“ sie unter den Top-30-Journalisten unter 30, ihr Blog Ein-Fremdwoerterbuch.com wurde im selben Jahr für den Grimme Online Award nominiert. Sie lebt derzeit zusammen mit ihrem Mann in Oxford, Großbritannien, ist aber regelmäßig in Deutschland.

Alle Texte von Kübra lesen

 Bild 4

Lisa

Lisa_ProfilbildLisa Malich hat in Berlin Psychologie studiert. Sie promoviert zum Thema Schwangerschaft an der Schnittstelle von Wissenschafts­geschichte und Gender Studies. In ihrem Blog „Fuckermothers“ geht es um feministische Perspektiven auf Mutterschaft. Dabei stellen die ‚Fuckermothers’ sowohl utopische Figuren jenseits von Normen, Idealen und Machtstrukturen dar, als auch ein Angebot für reale Mütter, die jenseits der traditionellen Geschlechterrollen leben. Sie mag: ihre Tochter, vegetarische Würstchen, Nagellack, US-amerikanische Fernsehserien und kleine Döschen, in die man noch kleinere Dinge tun kann (um die dann nie mehr wiederzufinden).

Alle Texte von Lisa lesen

 Bild 4

Magda

Magda AlbrechtMagda Albrecht wurde 1986 geboren und ist in Berlin aufgewachsen. 2013 beendete sie ihr Studium der Nord­amerika­studien, im Rahmen dessen sie ein Jahr in Portland, Oregon (USA) verbrachte. Magda arbeitet u.a. als politische Bildnerin und schreibt, forscht und hält Vorträge zu queer-feministischen Aktivismus und Körpernormierung (vor allen Dingen zu Dickendiskriminierung). Sie ist Musikerin u.a. bei Totally Stressed, einer ArtRock Band aus Berlin.

Alle Texte von Magda lesen

Bild 4

Maria

Maria Wersig Dr. Maria Wersig ist Juristin und Politikwissenschaftlerin und macht sich hauptsächlich Gedanken darüber, wie die Gleichstellung von Frauen und Männern Realität werden kann. Darum geht es in ihrem Blog Recht und Geschlecht. Promoviert hat sie an der Uni Hildesheim über die Reformresistenz des Ehegattensplittings. Immer wieder stellt sie fest, dass alles ziemlich kompliziert ist. Maria lebt seit 1998 in Berlin, liest gern feministische Krimis und würde gern selbst mal einen schreiben.

Alle Texte von Maria lesen

Bild 4

Melanie

Melanie TrommerMelanie Trommer hat eine angefangene Großfamilie und eine abgebrochene Promotion. Getrieben von ständigem Fernweh zog es sie aus dem Ruhrgebiet über Leipzig, Bielefeld und Norwegen vorerst nach Köln. Hier versucht sie mit anderen die feministische Szene aufzupeppeln. Mit einem Master in Soziologie und Gender Studies hat sie 2009 die Lizenz zum Aufregen bekommen. Und zwei Jahre später ein Kind – eine explosive Mischung, über die sie auch in ihrem Blog glücklichscheitern schreibt.

Alle Texte von Melanie lesen

Bild 4

Nadia

Nadia Shehadeh Nadia Shehadeh wurde 1980 in Gütersloh geboren. Sie studierte Soziologie in Bielefeld und entschied sich schnell für den Schwerpunkt „Wissenschaftskonstruktivismus meets Sozialanthroplogie“. Seit einigen Jahren arbeitet sie im Weiterbildungssektor, und weil das allein nicht ausreicht, um von all den soziologischen Theorien zu erzählen, die sie an der Uni gewälzt hat, hat sie noch ihren eigenen Blog Shehadistan. Am liebsten würde sie den ganzen Tag nur Grunge-Oden, Literatur-Besprechungen und Nachrufe schreiben, aber da die Welt noch nicht perfekt ist, macht sie immer wieder gern Ausnahmen, um die Ideen von Foucault und Bourdieu unters Volk zu bringen.

Alle Texte von Nadia lesen

Bild 4

Nadine

IMG_8350_bearbeitet_klein_MM Nadine Lantzsch wurde 1985 in Hoyers­werda geboren und lebt seit 2007 in Berlin. Sie arbeitete mehrere Jahre beim Tagesspiegel und studierte Gender Studies an der Freien Universität. Mittlerweile verbringt Nadine den Großteil ihrer Zeit als Autorin, Aktivistin und Bassistin in der radikalfeministischen Punkband Respect My Fist. Ihre liebevoll gepflegte Dreiecks­beziehung zu Hetero­normativität und Rassismus ist beständiges Thema auf ihrem Blog Medienelite.

Alle Texte von Nadine lesen

Bild 4

Sabine

Sabine Sabine Mohamed wurde 1985 in Göppingen geboren. Zum Studium der Politikwissenschaft, Islamwissenschaft und Ethnologie ging es nach Heidelberg mit Stationen in Palästina, Israel und Kairo. Danach zog es sie nach Berlin, wo sie noch ist. Sie beschäftigt sich mit queeren, postkolonialen Themen, der Postmoderne und Politik. Sie interessiert sich für Ereignisse aus Nahost, Ostafrika und die Obamas. Mag Glitzer, meidet Hunde. Und findet, ein weites Feld, das Ganze.

Alle Texte von Sabine lesen

 

 

Viruletta

Viruletta ist 1987 unter dem Klarnamen Anne-Carina Lischewski geboren worden. Sie lebt und studiert derzeit im Ruhrgebiet, wo sie sich neben ihren Hunden am liebsten Theorien und Utopien einer besseren Welt widmet. Weil es ihr schwer fällt, sich hierbei auf ein Themenfeld zu begrenzen, beschäftigt sie sich inzwischen allgemein mit Privilegien, Sprecher*innenpositionen und Intersektionalität. Wo sie sich selbst verortet und wie sie eigentlich zu dem Namen Viruletta gekommen ist, erklärt sie außerdem auf ihrem privaten Blog.

Alle Texte von Viruletta lesen

Bild 4

Dabei sein ist alles – wer sonst noch dabei ist oder war:

Adele war von 2010 bis 2012 Mitautorin des Muttiblogs und schrieb über den Spagat zwischen Karriere, Kind und Küche.

Anna Berg stieß 2008 zur Mädchenmannschaft dazu. Sie schrieb unter anderem die Kolumne “Auf einen Kaffee mit Anna” oder entzündete eine Debatte über die Kommentarkultur in der feministischen Blogosphäre.

Barbara Streidl schrieb 2007 mit Susanne Klingner und Meredith Haaf das Buch “Wir Alphamädchen – Warum Feminismus das Leben schöner macht” und gründete mit Ihnen die Mädchenmannschaft. Als freie Journalistin ist sie Moderatorin beim Zündfunk/Bayerischer Rundfunk und spielt u.a. bei den Poncho Ponys, den Moulinettes und The TriSonics Bass.

Christoph Schumacher schrieb im Jahr 2012 über Pop, Politik und Poesie, was er nach wie vor auf seinem Blog clarity + chaos tut.

Eva Hillreiner hat unser Logo entworfen und hatte sogar die Idee zu unserem Namen, „Mädchen­mannschaft“. Sie lebt als Grafikerin in Schweden.

Hannah Wettig arbeitete mehrere Jahre als Journalistin in Beirut. Zusammen mit Adele betreute sie unter anderem das Muttiblog.

Helga Hansen schrieb von 2009 bis 2012 für die Mädchenmannschaft über Nerd- und Geekthemen, den sexistischen Normalzustand und unsinnige Studien. Außerdem betreute sie das Blog technisch. Sie lebt und arbeitet in Braunschweig. Privat bloggt sie auf Drop the thought.

Jennifer Litters war 2012 Mitglied der Mädchenmannschaft. Sie arbeitet als Online-Redakteurin und schrieb bei uns u.a. über den Equal Pay Day oder die Schröder-Schwarzer-Debatte.

Katrin Rönicke stieß 2008 zur Mädchenmannschaft hinzu. Sie studiert Erziehungs- und Sozial­wissenschaften in Berlin und schreibt eine Kolumne für den Freitag, sowie auf ihrem eigenen Blog “the leftist elite”

Meredith Haaf schrieb 2007 mit Susanne Klingner und Barbara Streidl das Buch “Wir Alphamädchen – Warum Feminismus das Leben schöner macht” und gründete mit ihnen die Mädchenmannschaft. Sie lebt als freie Autorin in Berlin.

Michael Moorstedt hat uns ur­sprünglich diese Seite eingerichtet und die Technik übernommen – sehr geduldig, bis wir uns das Technik­wissen selbst draufgeschafft hatten. Er lebt als freier Journalist in München.

Mrs. Pepstein schrieb 2008 in ihrer Kolumne „Mrs. Pepsteins Mutti­blog“ über ihr Leben zwischen Job, Kindern, Beziehung und Radio­machen. Letzteres, das Radio, macht sie auch weiterhin, in Leipzig auf Radio Blau.

Mutti Erna war von 2009 bis 2011 die nächste Mutti­bloggerin und berichtete vom Aufwand, Freund, Kinder und gleich­berechtigte Karrieren hinzukriegen. Vor allem, wenn das alltägliche Chaos mal wieder zuschlug.

Nicole Selmer schrieb in 2010 und 2011 über Sport, Fußball und Geschlecht. Außerdem hat sie ein Buch über weibliche Fans geschrieben und verdient ihr Geld als freie Journalistin und Übersetzerin in Hamburg.

Silviu Mihai, fre­iberuflicher Journalist, bestückte von 2007 bis 2011 die Serie “Im Osten nichts neues?”. Seit 2009 berichtet er über Osteuropa für deutsch­sprachige Zeitungen und für den öffentlichen US-amerikanischen Radio­sender National Public Radio (NPR).

Susanne Klingner hat 2007 mit Meredith Haaf und Barbara Streidl „Wir Alphamädchen – Warum Feminismus das Leben schöner macht“ geschrieben und dieses Weblog gegründet und aufgebaut. Sie lebt als freie Journalistin in München und bloggt auf Haltung statt Posen.

Thomas Richter war von 2009 bis 2010 einer der „Quoten­männer“ und erklärte, warum Feministen keine Weicheier sind. Er studiert derzeit Physik in München.

Verena Reygers war von 2008 bis 2012 Autorin der Mädchenmannschaft und sorgte mit ihrer Kolumne “Wilde Mädchen” für Wirbel. Sie lebt als freie Journalistin in Hamburg und schreibt über Sex und Musik.

Werner Graf sprengte als erster „Quotenmann“ von 2008 bis 2010 kuschelige Männerrunden.

 

Du willst unsere Arbeit unterstützen? Mit einer Spende kannst du das ganz einfach tun.

Anzeige:
Bücher, z.B. aus der “Feministischen Bibliothek”, über unsere Partnerlinks zu bestellen, unterstützt die Mädchenmannschaft.

Bücher bei Libri.de

Nicht kommentierbar.