Morgen wird das Urteil im NSU-Prozess verhängt: Dies darf #KeinSchlussstrich sein!

Nach fünf Jahren wird morgen in München das Urteil im NSU-Prozess verkündet. In dem Prozess ging es u.a. um die Morde an Enver Şimşe,  Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter, sowie einige Anschläge und Raubüberfälle durch die Nazigruppe NSU. Dieser Prozess war... weiterlesen →

„In einer Demokratie sperrt man Kinder nicht in Käfige ein.“ – Therese Patricia Okoumou

Dieser Text ist Teil 41 von 41 der Serie Applaus für

Jedes Jahr am 4. Juli wird in den USA der Independence Day (Unabhängig­keitstag) begangen. Es ist ein freier Tag, an dem es häufig BBQ, Kuchen in rot-weiß-blauer Fahnenoptik und ein beeindruckendes Feuerwerk gibt. In Zeiten von immer neuen geforderten und realisierten rassistischen Gesetzes­änderungen in der Einwanderungs­politik, Abschiebungen, Familien­trennungen und Trump'schen Mauerbau-Fantasien ist ein National­feiertag wie... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep.10: #10UndMehrMissy, Diskussionen um Asyl und Hass im Netz

Servicewüste Feminismus? Einmal im Monat – quasi auf dem Silbertablett präsentiert – sprechen Mädchenmannschafts-Redakteur_innen über aktuelle Themen, Ideen für feministische Interventionen und Dinge, die wir gerade super finden. Den Podcast könnt ihr über Apple Podcasts, bei Spotify, oder den RSS-Feed abonieren. Ziemlich vieles läuft richtig schlecht - da lässt sich nichts schön reden. Viel eher... weiterlesen →

Nein, Patriotismus im WM-Partygewand ist immer noch nicht harmlos

Es ist wieder so weit. Heute beginnt die Männer-Fußball-Weltmeisterschaft. Selbst als (Männer)Fußball-uninteressierte Person gibt es kaum ein Vorbeikommen: Fahnen und Wimpel hängen von Balkonen und an Autos, schwarz-rot-goldene Knicklichter und Partyschminke sind gezückt. Das Thema wird durch die sozialen Medien gedrückt, ist fester Bestandteil von journalistischer Berichterstattung, viele Cafés und Restaurants werden zu "Public Viewing"-Zonen... weiterlesen →

§ 218 abschaffen! Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen für alle!

Am Wochenende gab es Grund zur Freude: Nach vielen Jahren unermüdlichen Aktivsmus, noch einmal verstärkt nach dem Tod Savita Halappanavars, gab es in Irland ein Referendum zur Aufhebung des 8. Amendments. Dieser Verfassungszusatz gibt die Grundlage für das absolute Abtreibungsverbot, welches in Irland gilt und ungewollt schwangere Personen entweder zum Austragen zwingt oder dazu, wenn... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep.9: Fat Acceptance (auch für dicke Kinder!) und 5 Jahre NSU-Prozess

Servicewüste Feminismus? Einmal im Monat – quasi auf dem Silbertablett präsentiert – sprechen Mädchenmannschafts-Redakteur_innen über aktuelle Themen, Ideen für feministische Interventionen und Dinge, die wir gerade super finden. Ihr könnt den RSS-Feed oder direkt bei Apple Podcasts den Podcast abonnieren. Nadia und Charlott haben sich in diesem Internet zusammengefunden und sprechen über ein weites Feld... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep. 8: Dystopische Gesetzentwürfe aus Bayern

Servicewüste Feminismus? Einmal im Monat – quasi auf dem Silbertablett präsentiert – sprechen Mädchenmannschafts-Redakteur_innen über aktuelle Themen, Ideen für feministische Interventionen und Dinge, die wir gerade super finden. Ihr könnt den RSS-Feed oder direkt bei Apple Podcasts den Podcast abonnieren. Diesen Monat blicken Anna und Charlott nach Bayern und fragen: Was geht? Wir diskutieren über... weiterlesen →

der Unterschied zwischen Gefängniszelle und Akutpsychiatriezimmer

Dieser Text ist Teil 60 von 60 der Serie Meine Meinung

“Depressive sollen wie Straftäter behandelt werden” hieß es in dieser Woche mehrfach in großen Medien, als es um den Gesetzesentwurf eines neues “Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz” ging. Die Kritik kam schnell und laut. Fachverbände, Interessenvertretungen und Parteien äußerten sich negativ dazu. Auf Change.org gibt es inzwischen sogar eine Petition. Zahlreiche Demonstrationen wurden angekündigt. Nun gut. Besser als nix,... weiterlesen →

Mädchen und junge Frauen für striktere Waffengesetze – Vier Reden vom March for Our Lives

Am Wochenende sind hunderttausende Menschen in Washington, D.C. und vielen anderen us-amerikanischen Städten auf die Straße gegangen, um für striktere Waffengesetze und gegen Gewalt zu demonstrieren. Organisiert von Schüler_innen war der March for Our Lives eine Antwort auf Schießerein an Schulen - aber auch Schusswaffengewalt über diesen Kontext hinaus. Seitdem Mitte Februar ein 19-Jähriger siebzehn... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑