Thüringen. Und nun?

Es ist passiert. In Thüringen. Ausgerechnet. Die gestrige Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten hat bewiesen, dass mensch es in Deutschland gerade mal drei Generationen ohne Faschisten mit Regierungsbeteiligung aushält. Auf Länderebene. Und dass mensch sehr wohl im Geschichtsunterricht aufgepasst hat. Die Zusammenarbeit vieler demokratischer Parteien (allen voran CDU und FDP) mit Faschisten auf kommunaler Ebene seit... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep. 21: Femizide und aktivistische Kunst

In diesem nasskalten Januar haben Charlott und Anna-Sarah sich auf dem Sofa zusammengekuschelt, um endlich mal wieder über feministische Interventionen, aktuelle Themen und Dinge, die wir gut finden, zu sprechen. Es geht um die Arbeiten des Kollektivs/ der Kollektive Collages Feminicides, um die Herkunft der Begriffe Femizid und Feminizid (ja, es gibt einen Bedeutungsunterschied!), deren... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep. 20: Seenotrettung und rechte Morde

Bei zunehmend stürmischerem Wind haben am Ende eines Mädchenmannschafts-Wochenendes Anna-Sarah, Sabine und Charlott spontan im Strandkorb eine Folge Servicewüste Feminismus aufgenommen. Die Themen, die wir uns vorgeknöpft haben waren aber gar nicht sommerlich, spritzig, leicht: Wir sprechen über Seenotrettung, Grenzregime und Fluchtgeschichten im ersten Teil und wenden uns dann dem Mord an Walter Lübcke, rechten... weiterlesen →

Bury Your Gaze Ep. 17: LGBT-Charaktere als Vorbilder

Dieser Text ist Teil 52 von 56 der Serie Die Feministische Videothek

Passend zum Pride Monat und 50 Jahre Stonewall haben wir uns gefragt, wen wir in der aktuellen Serienlandschaft zu unseren liebsten Rolemodels zählen und warum uns diese Charaktere eigentlich so anziehen und begeistern. Herausgekommen ist eine sehr persönliche Folge mit witzigen und nachdenklichen Anekdoten aus unserem Leben und natürlich wieder jede Menge Serienstoff, um gestärkt... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep. 19: SPD, Sonne, Sexismus, Sommerhits

Nachdem sich Nadine bereits den Grünen zugewandt hatte nach der Europawahl, diskutieren Nadia und Charlott in der aktuellen Folge Servicewüste Feminismus die Katastrophe namens SPD, der kontinuierliche Blick nach rechts und das Fehlen eines guten Konzepts für sozialdemokratische Politik im 21. Jahrhundert. Außerdem berichtet Nadia von ihren Festivalerlebnissen und neuem Gig als professionelle Festivalbeobachterin. Zu... weiterlesen →

Servicewüste Feminismus Ep. 18: Bis zur Apokalypse oder Revolution? Klima und Konsum

Wir sind zurück! Nach einer ungeplanten kleinen Pause sind wir zurück mit der monatlichen Servicewüste. Im Mai haben wir, Anna und Charlott, über Klima und Konsum diskutiert. Wir sprechen über die Abwertung von politischen Äußerungen von Kindern und Jugendlichen, warum Einsatz gegen die Klimakatastrophe immer mit Kapitalismuskritik einhergehen muss, und das komplexe Verhältnis von persönlichen... weiterlesen →

Giftgrüne Gedanken zur Wahl

Wer das Pech hatte, am vergangenen Wochenende doch in diesem Internet abzuhängen, musste sich in linken, feministischen und diskriminierungskritischen Bubbles ziemlich viel weißes und ferner privilegiertes Wessi-Gelaber freudiger Grünen-Wähler_innen und anderer Wessikids reinziehen. Drei Antworten auf drei merkwürdige Aussagen.

Caster Semenya: Wenn Diskriminierung als notwending bezeichnet wird

Es ist diskriminierend, aber diese Diskriminierung ist angemessen und notwendig. So liest man in der gestern veröffentlichten Begründung des internationale Sportgerichtshofs CAS im Fall der südafrikanischen Mittelstrecken-Läuferin Caster Semenya vs. dem Leichtathletik-Weltverband IAAF. Semenya hatte geklagt gegen eine neue Regelung, die Athletinnen mit einer bestimmten Geschlechtsvariation (46 XY DSD) [Nachtrag: Im vollständigen Urteil sind verschiedene... weiterlesen →

Frauen in der militärischen Selbstverteidigung

Dieser Text ist Teil 2 von 2 der Serie Frauenrevolution in Rojava und Nordsyrien

Wir kommen nur schleppend voran auf der langen Straße von Kobanê Richtung Minbij. Müssen immer wieder abbremsen und uns durch die massiven Schlaglöcher schlängeln, einige Male abschüssig fahren, um den Weg passieren zu können. Und doch ist es etwas Besonderes, dass wir diesen Weg nehmen können. Wir passieren Stadttore mit Daesh-Symboliken, auf denen noch immer... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑