Samstagabendbeat mit Yuna

Ursprünglich ein MySpace-Star in Malaysia, hat sich Yuna Zarai inzwischen aufgemacht, die Welt zu erobern. via lifeandlimabeans

Man kann schließlich von keinem Mann erwarten, dass er „Nein ich will keinen Sex“ versteht!

Dieser Text ist Teil 52 von 59 der Serie Meine Meinung

[Hinweise zum Inhalt: sexualisierte Gewalt und Ver­ge­walti­gungs­ent­schuldi­gungen] „Man kann schließlich von keinem Mann erwarten, dass er ‚Nein ich will keinen Sex‘ versteht!“ Mehr fällt einer dieser Tage nicht ein, wenn sie die Geschichte des Frei­spruchs in Marl liest, bzw. der Bericht­er­stattung danach. Ein bereits durch Ver­ge­waltigungs­ent­schuldigungen auf­ge­fallener Recht­sanwalt und Blogger bestätigt, dass ein Gewalt­täter vom Vorwurf... weiterlesen →

Aufklären über transidente Menschen

Dieser Text ist Teil 111 von 115 der Serie WWW Girls

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute: Erlebnisse und Gedanken Auch @michaela_w, auf Facebook, Google+ und YouTube. Wie heißt du? Ich heiße Michaela. Seit wann bloggst du? Ich blogge seit Mai 2006. (c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com Warum hast du damit angefangen? Um diese Frage zu beantworten,... weiterlesen →

Was ist eigentlich „normal“ – am Beispiel von #609060 und Brigitte

Neuer Chef und alte Leier: Die Brigitte könnte demnächst wieder zu Profi-Models zurückkehren. Von der 2009 angekündigten "Revolution" war bereits nach wenigen Wochen Schluss, als Leserinnen empfohlen bekamen, Weihnachten möglichst spaßfrei zu verbringen. Um bloß nicht zuzunehmen. Soviel zu mehr Vielfalt, aber von der war sowieso nicht viel zu sehen. Profis waren eure Models nicht,... weiterlesen →

Die Berliner Sparkasse ist traurig, dass Geschlecht keine Diskriminierung rechtfertigt

Wer sexistische Werbung machen will, hat eine Reihe an Möglichkeiten, ins Klo zu greifen. Die Berliner Sparkasse schafft es angesichts der „drohenden“ Unisex-Tarife von Rentenversicherungen ab Dezember. Womit auch besser eine Rentenversicherung verkaufen, als mit einem Pin Up-Bildchen? Und dann in großen roten Buchstaben ACHTUNG GLEICHBERECHTIGUNG!!! Mit drei Ausrufezeichen! Zwei mehr und die Mütze wäre... weiterlesen →

Nichts ist real.

Dieser Text ist Teil 110 von 115 der Serie WWW Girls

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute: nothing is real. Wie heißt du? Stefanie Rohrbach Seit wann bloggst du? Seit Januar 2008 veröffentlichte ich auf wordonstef.blogspot.com, dieser Blog jedoch wurde im Mai letzten Jahres von meinem Jetzigen abgelöst. (c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com Warum hast du damit... weiterlesen →

Horrorgeschichte ohne Happy End?

Triggerwarnung: Sie floh vor Übergriffen der Polizei aus Guatemala nach Dänemark – nur um auch dort sexualisierte Gewalt zu erleben. Nun soll Fernanda Milan am 17. September abgeschoben werden. Denn Dänemark erkennt Verfolgung aufgrund der Geschlechtsidentität bis heute in Asylverfahren nicht an. Darüber­hinaus herrscht wenig Sensibilität im Umgang mit Trans­menschen in der Unter­bringung vor. Nach... weiterlesen →

Samstagabendbeat gegen den „Kampf gegen Frauen“

Was ist denn jetzt eigentlich eine „richtige“ Vergewaltigung? Diese Frage stellen sich in den USA und auch in Deutschland immer mehr Menschen. Taylor Ferrera beantwortet es endlich! (Songtext unten nach dem Klick) Die CoochWatch wehrt sich gegen die Schließung von Krankenhäusern in Virginia und fordert vom Gouverneurskandidaten Ken Cuccinelli „Hände weg“. Der definitiv bessere Ohrwurm... weiterlesen →

Raus aus der Komfortzone und mit Mut auf die Straße!

Dieser Text ist Teil 109 von 115 der Serie WWW Girls

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute: reizende Rundungen Auch auf Twitter @fresheima, Facebook und Tumblr Wie heißt du? Katrin. Im Internet sonst auch gerne fresheima. Seit wann bloggst du? Bloggen tue ich schon seit 2005, früher hatte ich einen privaten Blog, mehr eine Art Tagebuch.... weiterlesen →

Neue Runde beim Anne-Klein-Preis

Der erste Anne-Klein-Preis ging an Dr. Nivedita Prasad, jetzt geht's in die zweite Runde des mit 10.000 Euro dotierten Preises der Heinrich-Böll-Stiftung. Prämiert werden …herausragende Frauen, die sich mutig und hartnäckig für die Geschlechterdemokratie und gegen die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der geschlechtlichen Identität einsetzen. Mit dem Preis gedenkt die Heinrich-Böll-Stiftung zugleich Anne Kleins... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑