Wer war… Audre Lorde?

von Magda

Audre Geraldine Lorde wurde heute vor 76 Jahren am 18. Februar 1934 in Harlem, New York City, geboren und verstarb am 17. November 1992 an Krebs. Die US-amerikanische Schrift­stellerin, Dichterin und Aktivistin bezeichnete sich selbst als „black lesbian feminist mother poet warrior (schwarz, lesbisch, feministisch, Mutter, Dichterin, Kriegerin).

Quelle: womanizerblog.com

Quelle: womanizerblog.com

Lorde ver­öffentlichte über 20 Bücher mit Gedichten und Prosa. Eines ihrer bekanntesten Bücher ist Sisters Outsiders, welches sich mittels Essays und Reden mit den Inter­dependenzen von Geschlecht, race und Klasse beschäftigt. In diesem Buch findet man auch ihren berühmten Aus­spruch

The Master’s Tools Will Never Dismantle the Master’s House“

(zu deutsch: „Die Werkzeuge des Herrn werden niemals das Haus des Herrn nieder­reißen“), welches vielseitig inter­pretiert werden kann. Die gängigste Interpretation dieses Zitats lautet, dass feministische Strategien, die sich kritik­los in patriarchal_rassistische Institutionen ein­betten, niemals Sexismen und Rassismen in ihren Ver­strickungen bekämpfen können.

Lorde betonte Zeit ihres Lebens, dass die Ver­bindung von feministischen und anti-rassistischen Kämpfen von größter Not­wendigkeit sei und inspirierte somit die afrodeutsche Frauen­bewegung mittels Work­shops und Seminaren, die sie in den 1980ern in Berlin hielt.

„I am a Black Feminist. I mean I recognize that my power as well as my primary oppressions come as a result of my blackness as well as my womaness, and therefore my struggles on both of these fronts are inseparable.“

(Zu deutsch: „Ich bin eine schwarze Feministin. Ich verstehe, dass meine Macht und meine primären Unter­drückungs­erfahrungen die Konsequenzen meines Schwarz­seins sowie meines Geschlechts sind und meine Kämpfe an beiden dieser Fronten untrennbar voneinander sind.“)

Nachtrag:

2012 erschien Euer Schweigen schützt Euch nicht: Audre Lorde und die Schwarze Frauenbewegung in Deutschland von Peggy Piesche.




Tags: , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 18. Februar 2010 um 8:00 Uhr unter Geschichte, Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. […] Beiträge „Wer war … Adrienne Rich“ (April 2012)  und „Wer war … Audre Lorde“ (Februar […]

  2. […] 19.09.2013, 19 Uhr Ein Abend „In Honour of Audre Lorde“ – Gespräch zwischen den ehemaligen Weggefährtinnen Audre Lordes Ika Hügel-Marshall, […]