Supermodels mit Behinderung, die bösen Linken und Darüber-Hinwegkommen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 360 von 369 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Artikel Supermodels mit Behinderung: Inklusion oder Marketing-Clou? Darüber denkt Ninia LaGrande für die Leidmedien nach. Jetzt ist aber auch mal gut? Debora Antmann schreibt beim Missy Magazine über das Darüber-Hinwegkommen (und vor allem die Forderung danach) bei Verlusten, Trennungen, Gewalt und Trauer. Die linke Onlineplattform linksunten.indymedia.org wurde verboten. Bei femgeeks argumentiert Tess: "Die strukturelle... weiterlesen →

Nach dem Frauenkampftag ist immer Frauenkampftag – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 341 von 369 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Bei der taz erschienen gestern einige gute Texte anlässlich des Frauenkampftags: Hengameh Yaghoobifarah schreibt warum zwischen menschenfeindlichen Leuten und noch lernenden Menschen unterscheiden werden muss und über den Segen und Fluch des bestehenden Online-Gedächnis. Fatma Aydemir kommentiert Frauenwiderstand gegen Erdoğans AKP-Regierung. Christa Wichterich analysiert rechtskonservative internationale Allianzen und Netzwerke, die (u.a.) bei der... weiterlesen →

10 Bücher für die Freibad-Tasche

Dieser Text ist Teil 118 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Die Sonne scheint. Das Freibad ist geöffnet. Auf der Decke liegen und feministisch inspiriert lesen. Das klingt doch ziemlich super, oder? Um zu mindestens den letzten Teil dieses Bildes erfolgreich zu erfüllen, gibt es heute diese Liste. Und ob ihr dann mit dem Buch einfach im Bett liegen bleibt, sei natürlich ganz euch überlassen. Die... weiterlesen →

Nazi-Drill im Kindercamp, kein Raum für Trauer – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 300 von 369 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Heidi Benneckenstein stammt aus einer Familie von treuen Nazis, als Kind wurde sie in geheimen Lagern gedrillt. Ihre früheren Kameraden zündeln heute bei NPD und Pegida. Heidi Benneckenstein hat sich anders entschieden und stieg aus. Eine Reportage der ZEIT berichtet über ihren Werdegang und Nazi-Strukturen in Deutschland (Hinweis: Der Beitrag enthält rassistische Begriffe.) Das... weiterlesen →

Über das Gucken und Sehen: Schwarze Frauen in Deutschland an_erkennen

[Die englische Fassung des Texts findet sich weiter unten.] Gestern wäre der 55. Geburtstag von May Ayim gewesen. Anlässlich des Tages wurde der 2. May Ayim Tag am May-Ayim-Ufer gefeiert. In Rahmen dessen wurde die Ausstellung "Daima" eröffnet. Dazu habe ich einen Text vorgelesen, der hier veröffentlicht wird. Was passiert, wenn du guckst? Wahrscheinlich guckst... weiterlesen →

Ein Buch nach dem anderen: 10 Schwarze Autor_innen zum Black History Month

Dieser Text ist Teil 94 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Februar ist Black History Month und könnte als Anlass genommen werden, noch mehr Bücher von Schwarzen Autor_innen auf die Leseliste zu setzen (denn diese sollten selbstverständlich das ganze Jahr über gelesen werden). Zur Inspiration habe ich hier eine Liste mit 10 Büchern von 10 Autor_innen zusammengestellt - eine Mischung mit Lyrik, Autobiographie, Essays, Drama und... weiterlesen →

‘Audre Lorde’s Germany’

Der Text erschien zu erst auf Deutsch beim Blog der Feministischen Studien. Audre Lorde was a library science scholar. She earned a BA in Library Science at Hunter College, New York (1954-1959) and went on to acquire an MA in the same at Columbia University New York (CUNY) in 1961. In addition to her multifaceted... weiterlesen →

Lesbisch_queere Bücherwelten: Lesbengeschichte(n)

Dieser Text ist Teil 91 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Heute lege ich euch einige biografische Bücher ans Herz, die (vergangenes) lesbisches Leben und/oder das politische Engagement von Lesben würdigen. Johanna Elberskirchen (1864-1943) war proletarisch-kleinbürgerlicher Herkunft, politisch klar links und äußerst aktiv: Sie war in der Sozialdemokratie engagiert, im radikalen linken Flügel der bürgerlichen Frauenbewegung und als offen lebende ‚Homosexuale‘. Das detailreiche und zugleich fesselnd... weiterlesen →

Antirassistischer Kulturherbst

Ab Mitte September finden in Berlin einige Veranstaltungen statt, die antirassistische Perspektiven mit Kunst und Kultur verbinden. Nach wie vor ist die hiesige Kunst- und Kulturlandschaft westlich, eurozentrisch und weiß(deutsch) geprägt und strukturiert, insofern verstehe ich die nachfolgend aufgelisteten Events auch als Widerstand und Intervention in diesen Normalzustand, ganz gleich, ob die Veranstaltungen diesen vordergründig... weiterlesen →

Wer „macht“ Elliot Rodger, warum soll die USA Reparationen zahlen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 243 von 369 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Beiträge Wie viel Reform lässt der reformorientierte Papst Franziskus zu? Die Exkommunikation von Martha Heizer, Vorsitzende der österreichischen Initative von "Wir sind Kirche", zeigt die Grenze auf. Die Initative gründete sich nach Bekanntwerden des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche, in dem auch ein österreichischer Erzbischof involviert war. Das nigeriansiche Militär will die entführten... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑