Wer war… Mascha Kaléko?

Dieser Text ist Teil 38 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Die Dichterin und Autorin Mascha Kaléko wurde am 7. Juni 1907 in Chrzanów, heute Polen, geboren. Bereits als Kind erlebte sie antisemitisch motivierte Ausgrenzung und Gewalt in ihrem Umfeld. Am 21. Januar 1975 starb sie in Zürich, auf dem Weg in ihre zweite Wahlheimat Israel. Zuvor hatte sie viele Jahre mit ihrem Sohn, der 1968... weiterlesen →

Wer war… Adrienne Rich?

Dieser Text ist Teil 29 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Die US-amerikanische feministische Dichterin und Autorin Adrienne Rich wurde 1929 geboren und ver­starb 2012 im Alter von 82 Jahren. Rich begann bereits im Kindes­alter Gedichte zu schreiben. Ihre Gedichte und Essays handeln von Unter­drückung, lesbischer Liebe, Mutter­schaft, Krieg und die Rolle von Frauen in einer männlich dominierten Welt. Anfang der 1950er Jahre heiratete Rich den Harvard-Ökonom Alfred... weiterlesen →

Einweihung der Gedenktafel am May-Ayim-Ufer

Der Schwarze Blog weist da­rauf hin, dass am 29. August 2011 in Ber­lin die offizielle Ein­weihung der Gedenk­tafel am May-Ayim-Ufer stattfinden wird. May Ayim war eine afro­deutsche Dichterin und Aktivistin (siehe "Wer war... May Ayim?"). Im Februar 2010 wurde das bis dato nach dem branden­bur­gischen Kolonialisten Otto Friedrich von der Gröben be­­nannte Gröbe­n­ufer im Ber­liner Be­zirk Friedrichshain-Kreuzberg in May-Ayim-Ufer umbenannt. Auf der Seite vom... weiterlesen →

Samstagabendbeat with the fabulous Ani DiFranco

Ani DiFranco schreibt auch beeindruckende Gedichte - einfach mal ein paar Minuten zurücklehnen und staunen: "Self Evident" Songtext nach dem Klick. Subdivision White people are so scared of black people. They bulldoze out to the country, and put up houses on little loop-d-loop streets. And while america gets it’s heart cut right out of it’s... weiterlesen →

Wer war… May Ayim?

Dieser Text ist Teil 13 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

May Ayim wurde am 3. Mai 1960 als Tochter einer Deutschen und eines Ghanaers in Hamburg geboren. Sie lebte zunächst in einem Heim und wurde dann von einer Pflegefamilie in Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Ayim studierte Pädagogik und ließ sich in Berlin zur Logopädin ausbilden, war Dichterin, Schriftstellerin, Aktivistin in der anti-rassistischen und feministischen Bewegung in Deutschland und gilt als... weiterlesen →

Wer war… Audre Lorde?

Dieser Text ist Teil 7 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Audre Geraldine Lorde wurde am 18. Februar 1934 in Harlem, New York City, geboren und verstarb am 17. November 1992 an Krebs. Die US-amerikanische Schrift­stellerin, Dichterin und Aktivistin bezeichnete sich selbst als "black lesbian feminist mother poet warrior" (schwarz, lesbisch, feministisch, Mutter, Dichterin, Kriegerin). Lorde ver­öffentlichte über 20 Bücher mit Gedichten und Prosa. Eines ihrer bekanntesten Bücher ist... weiterlesen →

Wer war… Else Lasker-Schüler?

Dieser Text ist Teil 4 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

2010 war der 65. Todestag von Else Lasker-Schüler, die 1869 in Elberfeld (Wuppertal) geboren wurde und 1945 in Jerusalem verstarb. Die deutsch-jüdische Schriftstellerin veröffentlichte um 1899 ihre ersten Gedichte, schrieb Zeit ihres Lebens Dramen, kürzere Erzählungen, Briefe und fertigte ebenfalls Zeichnungen an. Sie lebte lange Zeit in Berlin und liebte das Diskutieren und den Austausch mit anderen Künstler_innen und... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑