Lena Waithe auf’m Cover, Abtreibung für alle und mehr Diversity in rassistischen Institutionen? – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 384 von 389 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links

Ein Foto des Heimatministeriums sorgte letzte Woche für Kritik: nur weiße Männer. „Aber wünschen wir uns wirklich mehr Diversity in rassistischen Institutionen?“, fragt Hengameh Yaghoobifarah bei der taz.

Ciocia Basia ist eine ehrenamtlich arbeitende Gruppe in Berlin, die ungewollt Schwangeren aus Polen hilft, eine sichere und legale Abtreibung in Deutschland durchzuführen. Dafür benötigt die Gruppe Spenden, um 50 ungewollt Schwangeren den sicheren Abbruch in Deutschland ermöglichen.

Der Mord an einer 85-jährigen Holocaust-Überlebenden erschüttert Frankreich. Mittlerweile stuft die französische Staatsanwaltschaft diesen Fall als antisemitischen Mord ein.

1968 – Was war, was blieb, was kommt von den Frauen?“ Annalena Weber war auf der Podiumsdiskussion der Bücherfrauen auf der Leipziger Buchmesse 2018 und berichtet.

Die Aktion Standesamt 2018 fordert einen selbstbestimmten positiven dritten Geschlechtseintrag für alle, die einen wollen. Folgen könnt ihr auf twitter, facebook und instagram. Der Hashtag: #AktionStandesamt2018.

TagesspiegelQueer hat Magda zu ihrem Buch und ihrer Arbeit interviewt:

Auch BILD Frow hat Magda interviewt und gefragt: Was ist eigentlich eine Fatshionista? Und der österreichische Radiosender genderfrequenz sprach mit Magda über die Fat Acceptence/Fat Liberation Bewegungen, über Selbstoptimierung im Kapitalismus, und darüber, warum Fett politisch ist.

Es gibt eine neue Internet-Seite in Leichter Sprache: Einfach Queer.

Im Interview mit ze.tt kommentiert Raúl Krauthausen die vorgeschlagenen neuen Emojis, die Menschen mit Behinderungen darstellen. (Die beiden vorherigen Links stammen übrigens aus dem lesenswerten Newsletter von Raúl.)

Beim Podcast endlich. geht es diesen Monat um Armut und Sterben. Zu Gast ist Francis Seeck, Kulturanthropolog*in und Antidiskriminierungs­trainer*in, der*die zu Armut, Klassismus und Beerdigungen forscht. (Lesetipp: „Recht auf Trauer“ von Francis Seeck).

Englischsprachige Links

Lena Waithe is taking over screens big and small. The star and creator opens up about influence and inspiration, from the Harlem Renaissance to Time’s Up. Also, Autostraddle points out that her recent Vanity Fair Cover is a watershed moment for Black lesbian visibility.

„I am me; I am black; I must be proud of my blackness.“ – Read an excerpt from Winnie Madikizela-Mandela’s memoir, „491 Days: Prisoner Number 1323/69“.

Over the weekend, Denmark received its first-ever public monument to a black woman, a regal statue intended to address the country’s history as a colonial power: “I Am Queen Mary”.

Termine in ganz Deutschland:

Zu den Themen Trauer, Klasse und Sorgearbeit gibt es in den nächsten Monaten viele Lesungen und Veranstaltungen von Francis Seeck in Erfurt, Düsseldorf, Oberhausen, Berlin, Stuttgart …

Aus ihrem Buch „Fa(t)shionista. Rund und glücklich durchs Leben“ liest Magda Albrecht in den nächsten Monaten in Cottbus, Oldenburg, Kiel, Berlin, Düsseldorf, Koblenz, Darmstadt …

5. April in Berlin: Das FFBIZ – das feministische Archiv feiert 2018 seinen 40. Geburtstag mit einer Ausstellung (facebook-Link).

8. April in Berlin: Literaturcafé – Gedenkfeier für Verena Stefan (“Häutungen”, 1975).

10. April in Berlin: Buchpremiere von Kirsten Achtelik, Eike Sanders und Ulli Jentsch: „Kulturkampf und Gewissen. Medizinethische Strategien der ‚Lebensschutz‘-Bewegung“ (facebook-Link).

13. April in Berlin: Hengameh Yaghoobifarah liest eine erweiterte und überarbeitete Fassung des kontrovers diskutierten Textes „Fusion Revisited: Karneval der Kulturlosen“ (facebook-Link).

23. April in Berlin: Körper und Sexualität: geNORMT oder selbstbestimmt? in der Reihe: Feminismus_Körper_Empowerment im Frieda Frauenzentrum.

24. bis 29. April in Köln: 35. Internationale Frauenfilmfestivals.

24. April in Hamburg: Kuba queer.

25. April in Bochum: „Talk Back“ (facebook-Link). Videos & Diskussion über Interventionen in den sozialen Medien mit Nadia Shehadeh & Tarik Tesfu.

26. Apri in Berlin: Körper und Sexualiät: Genormt oder selbstbestimmt? Filmvorführung und Diskussion.

26. April in Berlin: Geschlechterpolitik in der Ukraine.

28. April in Leipzig: Film & Queerparty: Kick it like a feminst*a.

15. Mai in Berlin: Input und Gespräch: Wie funktioniert das Internet und was ist eigentlich Netzpolitik? mit feministischen Hackerinnen* von heart of code.

Zur Mitte der Woche versammeln wir hier regelmäßig Links zu wichtigen Analysen, Berichten und interessanten Veranstaltungen. Was habt ihr in der letzten Woche gelesen/ geschrieben? Welcher Text hätte mehr Aufmerksamkeit verdient? Und was für feministische Workshops, Lesungen oder Vorträge stehen in den nächsten Wochen an?

Ein Kommentar zu „Lena Waithe auf’m Cover, Abtreibung für alle und mehr Diversity in rassistischen Institutionen? – kurz verlinkt

  1. „Mittlerweile stuft die französische Staatsanwaltschaft diesen Fall als antisemitischen Mord ein.“ Auf der von Euch verlinkten Seite zum Mord an Mireille Knoll.

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑