Warum polnische Schwangere zur Abtreibung nach Berlin kommen – Praktische feministische Solidarität

Ciocia Basia, auf Deutsch „Tante Barbara“, ist eine Gruppe von Aktivist*innen, die sich für das Recht auf Abtreibung einsetzt. Sie unterstützen ungewollt Schwangere aus Polen dabei, in Berlin sichere und straffreie Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen. In Polen sind Abtreibungen nur möglich, wenn die Gesundheit oder das Leben der schwangeren Person gefährdet sind, wenn die Schwangerschaft Folge einer... weiterlesen →

Lena Waithe auf’m Cover, Abtreibung für alle und mehr Diversity in rassistischen Institutionen? – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 384 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Ein Foto des Heimatministeriums sorgte letzte Woche für Kritik: nur weiße Männer. "Aber wünschen wir uns wirklich mehr Diversity in rassistischen Institutionen?", fragt Hengameh Yaghoobifarah bei der taz. Ciocia Basia ist eine ehrenamtlich arbeitende Gruppe in Berlin, die ungewollt Schwangeren aus Polen hilft, eine sichere und legale Abtreibung in Deutschland durchzuführen. Dafür benötigt... weiterlesen →

Die Agent*in ist zurück, gegen dominante 68er-Erzählungen und wieder Czarny Proteste – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 383 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Der dominanten Geschichtserzählung von Freiheit, Rebellion und grenzüberschreitender Solidarität der Proteste von 1968 setzt ein Dossier des Gunda Werner Instituts und des Missy Magazines anlässlich des 50. Jubiläums weibliche, queere, Schwarze und (post-)migrantische Perspektiven entgegen, die Lücken im Diskurs schließen. Das Dossier "Frauen und Flucht" der Heinrich Böll Stiftung beleuchtet die Situation geflüchteter... weiterlesen →

Unterstützung für das TRANS*FESTIVAL in Krakau

Vom 28. bis 31. Mai findet in Krakau das Trans*Festival statt. Im Rahmen von diesem werden eine Reihe von Foto-Ausstellungen präsentiert, Diskussionsrunden organisiert, Workshops gegegeben und Filme gezeigt (u.a. die Dokumentation Trans-akcja über die polnische Politikerin Anna Grodzka, mit der wir hier im Februar ein Interview veröffentlichten). Bei Indiegogo läuft nun noch bis zum 29.... weiterlesen →

Anna Grodzka als Präsidentin

Am 13. Februar hat Anna Grodzka, polnische Abgeordnete und Gründerin von Trans-Fuzja, ihre Kandidatur bei den nächsten Präsidentschaftswahlen offiziell angekündigt. Seit 2011 sitzt Anna Grodzka im Parlament, zuerst als Mitglied der Palikot-Bewegung und seit 2014 bei der Grünen Partei Zieloni. Auf ihrem Programm: mehr soziale Gerechtigkeit, eine neue Energiepolitik und mehr Mitwirkung von Bürger_innen an... weiterlesen →

„Es gab keine Reflexionen über Mutterschaft aus feministischer Perspektive“ – Fritzi und ich in Warschau, im Gespräch mit Sylwia Chutnik

Jochen König ist Autor, wohnt mit seiner vierjährigen Tochter Fritzi in Berlin, interessiert sich für die gesellschaftlichen Debatten rund um Feminismus, Familie und Geschlecht und hat ein Buch über sein Leben mit Fritzi geschrieben, das sich um diese Themen dreht. Im Zug ist es nur eine Stunde von Berlin bis zur deutsch-polnischen Grenze. Und trotzdem haben... weiterlesen →

Wegweisende Journalistinnen, Flucht aus Eritrea und feministische Vernetzung – Kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 223 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Beiträge Hooray, ein neues Musik-Projekt in Berlin für junge Musikerinnen oder welche, die es werden wollen: Lauter Mädchen. Den nächsten Workshop (Body-Percussion - Facebook-Link) gibt's voraussichtlich im Januar. Mädchenmannschafts-Autorin Sabine Mohamed hat bei der NZZ eine wichtige Reportage über flüchtende Menschen aus Eritrea geschrieben. Das Feministische Netzwerk Heidelberg hat nun eine Facebook-Seite. Die polnische Menschenrechtsaktivistin Elżbieta... weiterlesen →

Polen: Verwässerte Frauenquote bringt wenig

Die Frauenquote hat bei den polnischen Parlamentswahlen am 9. Oktober wie erwartet wenig gebracht. Wie erwartet, weil das eine verwässerte Version der ursprünglichen Vorschläge aus den progressiven Zivilgesellschaftsecken ist. Zwar müssen 35 Prozent der Parteilisten mit Frauennamen gefüllt werden, doch nichts garantiert, dass zumindest einige Kandidatinnen auch vorne genug auf den Listen stehen, um eine... weiterlesen →

„Yes – we are!“ – Lesbische Aktivistinnen in Polen

Dieser Text ist Teil 4 von 48 der Serie Die Feministische Videothek

"Yes, we are" ist eine Dokumentation über feministisch-lesbische Aktivistinnen in Polen und deren Kampf um An­erkennung und Rechte. Die Filme­macherin Magda Wystub be­gleitete und inter­viewte die Aktivistinnen im Rah­men ihres Filmprojekts, das ab dem 15. Mai in mehreren Städten Deutschlands und der Schweiz bestaunt werden kann. In der Presse­mit­teilung heißt es: Der Film richtet die Aufmerksamkeit be­wusst auf emanzipa­torisch denkende Les­ben... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑