Klassismus in den Medien, queere Buchtipps und ein paar Scheinchen für’s Missy Magazine – kurz verlinkt

Deutschsprachige Links

Heute schon das Missy Magazine unterstützt? Das feministische Magazin braucht finanzielle Unterstützung und jeder Euro ist gerne gesehen, Coole kleine und große Geschenke gibt’s natürlich auch. #10undmehrmissy

Missy Magazine Crowdfunding
Missy Magazine Crowdfunding

Die „Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft“ ist in Deutschland nach Paragraf 219a immer noch gesetzlich verboten. Der Berliner Senat will nun ein Zeichen setzen und veröffentlicht eine Liste abtreibungswilliger Ärzt*innen.

Ganz neu in der Blogosphäre: Der Blog interdisziplinäre geschlechterforschung ist ein Wissenschaftsblog des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW.

Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstags, FFBIZ – Das feministische Archiv in Berlin! Anlässlich dazu gibt es eine schöne Broschüre voll mit Texten zu 40 Jahren feministischer Bewegungsgeschichte, die ihre beim FFBIZ bestellen könnt.

Buchtipps über Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität hat Linus Giese zusammengestellt.

Wenn der Bedarf nach alltäglicher Assistenz mit dem Bedürfnis nach Ruhe und Alleinsein kollidiert – ein persönlicher Text von Raul Krauthausen.

Geschlecht umreißen – Ordnungen durchkreuzen – Drag leben. Unter diesen Perspektiven fragt das Dossier ‚drag it!‘ von der Heinrich Böll Stiftung danach was Performance-Praxis gegenwärtig bedeutet.

Anita Lasker Wallfisch war im Mai zu Gast im Jüdischen Museum in Berlin und hat dort im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Juden im Nationalsozialismus“ über ihre Leben während der Shoah gesprochen.

Was bedeutet diskriminierungsarme bzw. respektvolle Berichterstattung im Kontext sozialer/ökonomischer Benachteiligung und Armut? Und wie sind soziale Herkunft und der Zugang zum Arbeitsfeld Journalismus miteinander verknüpft? Unter anderem damit befasste sich der Workshop Klassismus in den Medien.

Das Herbstprogramm von Edition Assemblage ist online! Darunter ist auch der Sammelband „Nicht nur Mütter waren schwanger“ , welches Themen wie Fehlgeburt, Abtreibung, Pränataldiagnostik und Repro-Medizin, queere Kinderwünsche, trans-Schwangerschaften, p.o.c.-Perspektiven und Entscheidungen gegen Mutterschaft sichtbar macht. Auch dafür gibt es ein Crowdfunding.

1968 war der Startschuss für eine neue Frauenbewegung, die die bundesrepublikanische Gesellschaft tiefgreifend veränderte. Doch manche Kämpfe sind noch immer nicht gewonnen – und müssen neu geführt werden. Ein Resümee von Gisela Notz. Passend dazu auch dieser Veranstaltungstipp für den 13. Juni in Berlin: „Decolonize 1968! Bewegungsgeschichtliche Erfahrungen von BPOC-Frauen*

Englischsprachige Links

Why we need to finally legalise abortion in Ireland.

Lantzschi hat auf medienelite.de wieder über Serien geschrieben, dieses Mal über Westworld (HBO)

Veranstaltungstipps in ganz Deutschland:

8. bis 10. Juni in Kiel: LaDIYfest Kiel.

8. Juni in Berlin: Symposium an der HU Berlin „Un/Sounding Gender.“

9. Juni in Berlin: Kimbuk – das vielfältige Kinderbuchfestival.

30. Juni in Berlin: Frauen*tour in Neukölln: Widerstand & Verfolgung 1933-1945

6. Juli bis 6. November in Berlin: Ausstellung Radikal – Lesbisch – Feministisch im Schwules Museum.

20 bis 22. Juli in Berlin: CuTie.BIPoC Festival, ein Festival von und für Queer Trans* Inter* Black, Indigenous and People of Color.

11. bis 12. Oktober in Berlin: Konferenz Living with Islamophobia.

Zur Mitte der Woche versammeln wir hier regelmäßig Links zu wichtigen Analysen, Berichten und interessanten Veranstaltungen. Was habt ihr in der letzten Woche gelesen/ geschrieben? Welcher Text hätte mehr Aufmerksamkeit verdient? Und was für feministische Workshops, Lesungen oder Vorträge stehen in den nächsten Wochen an?

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑