Wer war… Audre Lorde?

von Magda
Dieser Text ist Teil 8 von 50 der Serie Wer war eigentlich …

Audre Geraldine Lorde wurde heute vor 76 Jahren am 18. Februar 1934 in Harlem, New York City, geboren und verstarb am 17. November 1992 an Krebs. Die US-amerikanische Schrift­stellerin, Dichterin und Aktivistin bezeichnete sich selbst als „black lesbian feminist mother poet warrior (schwarz, lesbisch, feministisch, Mutter, Dichterin, Kriegerin).

Quelle: womanizerblog.com

Quelle: womanizerblog.com

Lorde ver­öffentlichte über 20 Bücher mit Gedichten und Prosa. Eines ihrer bekanntesten Bücher ist Sisters Outsiders, welches sich mittels Essays und Reden mit den Inter­dependenzen von Geschlecht, race und Klasse beschäftigt. In diesem Buch findet man auch ihren berühmten Aus­spruch

The Master’s Tools Will Never Dismantle the Master’s House“

(zu deutsch: „Die Werkzeuge des Herrn werden niemals das Haus des Herrn nieder­reißen“), welches vielseitig inter­pretiert werden kann. Die gängigste Interpretation dieses Zitats lautet, dass feministische Strategien, die sich kritik­los in patriarchal_rassistische Institutionen ein­betten, niemals Sexismen und Rassismen in ihren Ver­strickungen bekämpfen können.

Lorde betonte Zeit ihres Lebens, dass die Ver­bindung von feministischen und anti-rassistischen Kämpfen von größter Not­wendigkeit sei und inspirierte somit die afrodeutsche Frauen­bewegung mittels Work­shops und Seminaren, die sie in den 1980ern in Berlin hielt.

„I am a Black Feminist. I mean I recognize that my power as well as my primary oppressions come as a result of my blackness as well as my womaness, and therefore my struggles on both of these fronts are inseparable.“

(Zu deutsch: „Ich bin eine schwarze Feministin. Ich verstehe, dass meine Macht und meine primären Unter­drückungs­erfahrungen die Konsequenzen meines Schwarz­seins sowie meines Geschlechts sind und meine Kämpfe an beiden dieser Fronten untrennbar voneinander sind.“)

Nachtrag:

2012 erschien Euer Schweigen schützt Euch nicht: Audre Lorde und die Schwarze Frauenbewegung in Deutschland von Peggy Piesche.




Tags: , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 18. Februar 2010 um 8:00 Uhr unter Geschichte, Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. […] Beiträge „Wer war … Adrienne Rich“ (April 2012)  und „Wer war … Audre Lorde“ (Februar […]

  2. […] 19.09.2013, 19 Uhr Ein Abend „In Honour of Audre Lorde“ – Gespräch zwischen den ehemaligen Weggefährtinnen Audre Lordes Ika Hügel-Marshall, […]