Warum es hin und wieder solidarisch ist, das T-Shirt einfach mal anzulassen.

Vermutlich ist der ein oder anderen von euch in den letzten Tagen auch ein Link in die Timeline gespült worden, der einen absolut unterirdischen Text über einen Konzertabbruch der Punkband Feine Sahne Fischfilet im AJZ Bielefeld enthielt. Möglicherweise war dieser Textverweis garniert mit diversen empörten Kommentaren darüber, dass die armen, armen Bandmitglieder Opfer einer wahlweise... weiterlesen →

Warum deutsche Journalisten Edward Snowden lieben

Anmerkung der Redaktion: Hier hatten wir vorhin einen ursprünglich bei den Fuckermothers erschienen Gastbeitrag gepostet. Der Text stellt wichtige Fragen: Wer wird von der Männermannschaft in den großen Zeitungen eigentlich zum Helden geschlagen? Was sind die Kriterien, und wer bestimmt, was als „politische Handlung“ definiert und wahrgenommen wird, und was nicht?  Wir halten es jedoch... weiterlesen →

Arschloch-Arzt, Schamhaar-Fotografie und tolle Comics – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 135 von 295 der Serie Die Blogschau

Auf unregelmäßige Gedankensplitter könnt ihr ein Interview mit der Fotografin Saja Seus lesen, die ihr Projekt "Der Scheitel" vorstellt: witzige, schöne und interessante Schamhaarvariationen. Auf dem empfehlenswerten Blog baum der glückseligkeit könnt ihr von der türkischen Wahl-Kindheit der Autorin lesen. Die denkwerkstatt besuchte die Männertagung in der Steiermark, bei der auch die bekannte Männlichkeitsforscherin Raewyn Connell zu Gast war.... weiterlesen →

„In diesem System bleibt mir nur die männliche Option“

Mann sein, aber nicht so ein männlicher Typ – im arte Film „Meine Seele hat kein Geschlecht“ berichten vier Transmänner über die (Nicht-)Grenzen zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit. 60 gut investierte Minuten, wobei leider nur ein Teil des Films untertitelt ist (er ist aber durchgängig auf Deutsch). Die rechtliche Situation ist in Deutschland übrigens ähnlich furchtbar... weiterlesen →

Frau schlägt Mann – was eine Nachricht alles hergibt

Weil er keinen Sex wollte, hat in Iowa eine Frau in ihrer Wohnung randaliert und ihren Freund geschlagen, soweit die Nachricht in der Ärztezeitung. Dabei fallen gleich mehrere Dinge auf. Das fängt schon damit an, dass es überhaupt eine Nachricht ist. Körperliche Gewalt, die von Frauen ausgeht, passt einfach nicht in das weiter prägende Bild... weiterlesen →

Angst vor Frauen als Ursache für Sexismus?

Aktuell bei Twitter rumgereicht wird ein Interview mit dem Sozialpsychologen Rolf Pohl, das Heide Oestreich 2009 für die taz geführt hat.  Pohl lehrt  an der Uni Hannover Sozialpsychologie, seine Arbeitsschwerpunkte sind laut Wikipedia männliche Sexualität und Geschlechtsidentität, Antisemitismusforschung sowie psychoanalytische und sozialpsychologische Fragen zu NS-Tätern und ihren Verbrechen.  Amüsantes* "biografisches" Detail am Rande: Auf einer ... weiterlesen →

Männer als Opfer sichtbar machen – aber richtig

3 Vergewaltigungen und sexualisierte Gewalt als Mittel im Krieg sind alt, aber erst langsam werden sie explizit wahrgenommen und geahndet. So verabschiedete der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen im Juni 2008 die Resolution 1820. Seither gilt sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten als eigener Straftatbestand. Im Guardian erschien vor kurzem eine Reportage von Will Storr, der in... weiterlesen →

Fußball, Google+ und Philosophie: überall Frauen.

Dieser Text ist Teil 121 von 370 der Serie Kurz notiert

Das Bitch Magazine schreibt ausführlich zu "Homophobic Friends", dem Videoprojekt von Tijana Mamula, die aus 10 Staffeln der bekannten US-Serie Friends Szenen herausschnitt und neu zusammensetzte, die homophobe, trans*phobe und/oder heterosexistische "Witze" enthielten. Heraus­gekommen ist eine "neue Folge Friends", "Homophobic Friends", eben. J-Walk veröffentlicht DEN Hausfrauenguide anno 1955. In New York darf frau übrigens oben ohne... weiterlesen →

Wann ist ein Mann ein Mann?

Mother Jones hatte vor einiger Zeit ein interessantes Photo Essay: 13 Männer öffneten sich und teilweise ihre Knopfleisten und erzählten, wann sie sich männlich fühlen. Herausgekommen sind vielfältige Antworten. DRadio Wissen hat dazu noch einige wissenschaftliche Erkenntnisse zu dieser Frage parat: Eine psychologische Studie der Universität South Florida hat ergeben, dass Männer darum kämpfen, als... weiterlesen →

Weiße Männer, Männlichkeiten und Körperkult

Dieser Text ist Teil 114 von 370 der Serie Kurz notiert

Die frauenfeindliche und homophobe Partei SGP darf in den Niederlanden mitregieren, schreibt die Welt. Die Partei strebt einen Gottesstaat an, befürwortet die Todesstrafe und lehnt Abtreibung, Sterbehilfe und pränatale Diagnostik ab. Nadia Shehadeh kritisiert für Philibuster die letzte Kolumne von Sybille Berg auf Spiegel Online: "Autorin Sibylle Berg will Gutes für alle Geschlechtsgenossinen – und... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑