Gender Studies – Aus der Wissenschaft in die Blogwelt

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Die Bloggerin heute ist im Dezember Star-Gast des Monats bei Missy Online:

DENKWERKSTATT.wordpress.com

Wie heißt du?
Brigitte.

Seit wann bloggst du?
Ein privates Blog habe ich seit 2007. 2008 habe ich (im Team) zur Fußball-Europameisterschaft in Österreich gebloggt, die Denkwerkstatt gibt es seit Dezember 2009.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Grundsätzlich schreibe ich einfach gerne und genieße die Vorteile des Bloggens: Keine Zeichenvorgaben, keine Advertorials, kein Zeitdruck. Mein jüngstes Projekt habe ich ins Leben gerufen, weil ich Gender Studies studiere und auf diese Weise meine Gedanken „zu Papier“ bringen kann. Überhaupt habe ich das dringende Bedürfnis, den Gender Studies und den genialen Denker_innen dahinter Öffentlichkeit zu verschaffen. Ein besonderes Anliegen ist mir die Diskussion um Männlichkeit(en), die aktuell leider stark von Konservativen vereinnahmt wird.

Worüber schreibst du?
Über Gender Studies / Geschlechterforschung, Sexismus und Rassismus, Männlichkeiten, (Frauen-)Politik und Medienkultur.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Ich denke, es geht mir da wie vielen anderen: Ohne das Internet hätte ich eine Menge interessanter Leute nie kennen gelernt. Außerdem habe ich eine neue Art des Reisens für mich entdeckt. Und die wahrscheinlich skurrilste Anekdote: Ohne das Internet hätte ich nie für ARTE ein Trikot von Hans Krankl (österreichischer Fußballer) aus dem Jahr 1978 angebetet.

Wovon braucht das Internet mehr:
Mehr online zugängliche Fachzeitschriften, mehr Diskussionskultur, die nicht von aggressiven Anonym-Postern zerstört wird, mehr anspruchsvolle Unterhaltung.

Frauen im Web haben …
… tolle Blogs und sollten sich zusammenschließen. Aber das tun sie ja bereits.

Deine tägliche Web-Lektüre:
Die Onlineangebote verschiedener Tages- und Wochenzeitungen, Onlinemagazine und natürlich die Blogs, die ich auch auf der Denkwerkstatt verlinkt habe. Gerne stoße ich auch per Zufall auf Neues – für das systematische Scannen themenverwandter Seiten bin ich nur selten motiviert.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.

Ein Kommentar zu „Gender Studies – Aus der Wissenschaft in die Blogwelt

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑