Termine rund um den Frauenkampftag 2017

von der Mädchenmannschaft

Am 8. März ist es wieder so weit: Frauenkampftag. Die Idee hinter dem Tag stammt von der Ikone der proletarischen Frauenbewegung Clara Zetkin und wird dieses Jahr bereits zum 106. Mal begangen. Nicht nur am 8. direkt, sondern auch in den Tagen zuvor und danach gibt es vieler Orts Demos, Workshops, Konzerte, Filmvorführungen und Diskussionsveranstaltungen. Zudem ruft ein Bündnis zum internationalen Frauenstreik am 8. März auf.

Vielen Dank an alle, die auf unseren Aufruf bei Facebook und Twitter mit Hinweisen für diese Zusammenstellung reagiert haben. Über weitere Ergänzungen in den Kommentaren freuen wir uns natürlich auch!

[Letztes Update: 08.03.2017/ 10.51 Uhr]

Proteste gegen den „Marsch Für Das Leben“ in Berlin, 2014.

Baden- Württemberg

Freiburg

1. März: Vortrag: Die Suffragetten – Zwischen permanentem Spektakel, zivilem Ungehorsam und militantem Kreuzzug.

4. März: Franziska Stier leitet einen Workshop an an: Ist Liebe produktiv und wenn ja, warum nicht? Arbeit, Arbeitsteilung und Geschlechterverhältnisse im Wandel.

5. März: Feministischer Kaffeeklatsch? Ja klar, es gibt 2-3 Kurz-Inputs mit Diskussions-Tischen im World-Café-Stil zu Themen wie „Feminismus von rechts?“.

8. März: Ab 18 Uhr beginnt auf dem Rathausplatz die Demo zum Frauen*kampftag, die sich antirassistisch, antikapitalistisch und solidarisch mit vielen Bewegungen positioniert.

9. März: Sexualisierte Gewalt – Was ist das? Workshop zu Handlungs-/ Unterstützungsmöglichkeiten für Bezugspersonen.

9. März: Vorführung des Films „XXY – Film von Lucia Puenzo“ mit anschließender Diskussion.

9. März: Eine weitere Filmvorführung: Im Kinokeller im IG Nord läuft „Dyke hard“!

10. März: Dein Bauch gehört dir – dein Staat sagt wofür §§ 218-219 StGB (Schwangerschaftsabbruch & Schwangerschaftskonfliktberatung).

10. März: Heute eröffnet die Fotoausstellung „Frühling der Frauen – Revolution der Frauen in Rojava„. Die Ausstellung ist bis zum 1. April zu sehen.

12. März: Ab 20 uhr wird der Film „Frida Kahlo“ gezeigt.

Noch mehr Veranstaltungen in Freiburg finden sich hier und hier.

Karlsruhe

8. März: Internationaler Frauenkampftag mit Frauenkabarett, Kampfkunst und Redebeiträge. (Facebook-Link)

Schwäbisch Hall

22. März: Talk zu „Feminismus heute“. Auftaktveranstaltung des Gleichstellungsausschuss der Deutschen Städtetages von Schwäbisch Hall.

Mannheim

03. März: Im JUZ Mannheim wird ein Selbstverteidigungsworkshop für FLTI* angeboten.

07. März: Um 19:00 Uhr beginnt der Vortrag “Sick of Society – Die Auswirkungen gesellschaftlicher Verhältnisse auf das psychische Wohlbefinden von Frauen”.

10. März: In einem Workshop ab 19:00 Uhr geht es um den Umgang mit Fat Shaming und Lookismus.

10. März: Im JUZ steigt die Party “Sous les pavés, les roses”.

Stuttgart

8. März: Ab 18 Uhr beginnt die Vorführung des Films „Suffragette – Taten statt Worte“.

10. März: Fachtagung „Frauen – Rente?“ mit Vorträgen und Diskussion.

Bayern

München

3. bis 5. März: 4. Münchner Frauenfilmtage. (PDF)

7. März: Podiumsdiskussion u.a. mit Prof. Dr. Paula-Irene Villa und Magda Albrecht zum Thema „Unser Körper – frei für neue Zwänge?“ organisiert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und der LMU München.

8. März: Der AK Feminismus der Münchner Grünen lädt ab 13 Uhr zur Fotoaktion am Gärtnerplatz.

11. März: Demo vom Odeonsplatz um 14 Uhr zum Marienplatz, dort um 15 Uhr Kundgebung. (FB-Link)

11. März: Um 15 Uhr startet ein Workshop zu „Frauenkämpfe von Rojava über St. Petersburg nach Barcelona„.

Mehr Veranstaltungen gibt es bei den Frauenstudien München.

Rosenheim

5. März: Voller Tag im Z – linkes Zentrum in Selbstverwaltung Rosenheim: Brotzeitbuffet am Mittag, Zine Workshop, Solidarische Küche am Abend und Vorführung des Films Rosa Luxemburg von Margarethe von Trotta.

9. März: Vernissage zu feminist Grrrl Zines.

11. März: Vortrag und Diskussion mit Mira Bauer aus dem Petra Pan Projekt Regensburg zum aktuellen Antifeminismus.

11. März: Workshop „Feminist Street Art against Street Harassment„.

Plakat, wo in kyrillischen Buchstaben "Rrriot, rrriot" drauf steht

Kundgebung für Pussy Riot in Berlin, 2012.

Berlin

3. März: Es wird der Clara-Zetkin-Preis verliehen. Außerdem spielt die Londoner Band The Tuts auf.

6. März: Politische Soiree zum Thema „Neue Zeiten – Neue Vereinbarkeit? Arbeit 4.0 gestalten!„.

8. März: In diesem Jahr laufen gleich zwei Demos durch Berlin. Um 16.30 Uhr startet die International Women*s Struggle Demo an der Warschauer Straße/ Revaler Straße und um 17 Uhr die Demo zum Internationalen Frauen*kampftag am Hermannplatz. Beide Demos treffen sich zur gemeinsamen Abschlusskundgebung am Oranienplatz. (FB-Links)

8. März: Auch am Oranienplatz kommt ab 18 Uhr die Demo Międzynarodowy Strajk Kobiet/International Women’s Strike-Berlin zusammen. (FB-Link)

8. März: Make Feminism A Party Again! Nach der Abschlusskundgebung am Oranienplatz soll im Möbel Olfe gemeinsam Feminismus gefeiert werden.

8. März : „Strike 4 Repeal Berlin“ in Solidarität mit dem Streik in Irland (Facebook-Link)

8. März: Im Berliner Rathaus wird der Berliner Frauenpreises verliehen.

8. März: Vernissage: „My Name is Not Baby!“ zeigt Teile der Porträtserie „Stop Telling Women To Smile“ der Künstlerin Tatyana Fazlalizadeh. Die Ausstellung läuft bis Mai.

8. März: Unter dem Motto „Jeder Tag ist Frauen*tag“ steigt eine FLTI*-Party im Südblock.

8. März: Und unter dem Motto „Jenseits von Nelken und Pralinen“ gibt es Rap, Beatbox und Breakdance im Cassiopeia. (FB-Link)

8. bis 15. März: Berlin Feminist Film Week

11. März: Zum 7. Mal findet das Barcamp Frauen statt.

11. bis 12. März: All Female Jam. Los geht es ab 12 Uhr. (FB-Link)

Brandenburg

Mehr Veranstaltungen in diesen und anderen Städten im Rahmen der 27. Brandenburgischen Frauenwoche finden sich hier. (PDF)

Brandenburg an der Havel

7. März: Fachaustausch: „Was geht mich das an? Alterssicherung von Frauen aus Sicht verschiedener Generationen“. (PDF)

8. März: Beim Mädchentreff geht es um die Fragen „Mädchen was bewegt Euch, was interessiert Euch und was fehlt Euch in unserer Stadt und unserem Land?“. (PDF)

9. März: Im Rahmen einer Festveranstaltung wird der Frauenpreis verliehen. (PDF)

10. März: Workshop zu geschlechtergerechter Sprache für den alltäglichen Sprachgebrauch. (PDF)

Cottbus

3. März: Eröffnung der Wanderausstellung „Vorsicht Frau“. (PDF)

Frankfurt an der Oder

4. März: Geführter Spaziergang auf den Spuren bekannter Frauen in der Geschichte von Frankfurt (Oder) und Słubice. (PDF)

Gransee

5. März: Lesung und Diskussionsrunde zum Leben von Rosa Luxemburg. (PDF)

Potsdam

2. März: Eröffnung der Wanderausstellung: Wer braucht Feminismus? mit der Musikerin Manou. Anschließend Vortrag zum Thema „Feminismus“ mit der Künstlerin und Aktivistin Jasmin Mittag. (PDF)

4. März: Die Rosa-Hellblau-Falle – Für eine Kindheit ohne Rollenklischees. Lesung und gemeinsame Diskussion mit den Autor_innen Sascha Verlan und Almut Schnerring. (PDF)

6. März: Podiumsdiskussion zum Thema „Mehr als gleicher Lohn für gleiche Arbeit – Equal Pay in Brandenburg„. (PDF)

8. März: Frauensalon Macht sichtbar – Silvesternacht in Köln. Drei Projektgruppen stellen ihre Ergebnisse aus dem Lehrforschungsprojekt „Menschenrechte, Frauenrechte, Flüchtlingsrechte“ vor. (PDF)

8. März: Ausstellung zu Mathematikerinnen in Europa. (PDF)

Bremen

27.Februar: Diskussion zu „Arbeit 4.0 und Arbeitszeitverkürzung: Kurze Vollzeit für alle als Lösung?„.

1. März: Eröffnung der Ausstellung „Leben 4.0 – der Blick nach vorn: Positionen Bremer Künstlerinnen„. Die Ausstellung ist bis zum 4. Mai offen.

5. März: Frauenstadtrundgang: Gelehrten Frauenzimmern auf der Spur.

7. März: Diskussion zur spezifische Situation von wohnungs- und obdachlosen Frauen.

8. März: Um 16 Uhr startet die Demonstration zum Internationalen Frauentag am Ziegnmarkt.

11. März: Um 16 Uhr startet die Frauenkampftags-Demo am Hauptbahnhof! Im Aufruf heißt es: „Feminismus heißt Widerstand!“ (FB-Link)

Mehr Veranstaltungen in Bremen und Bremerhaven gibt es bei den frauenseiten.bremen.

Frauenstreik-Aufruf in Jelenia Góra, Polen 2016.

Hamburg

8. März: Um 17.30 startet die Kundgebung und Demonstration des Sisters‘ March Hamburg am Rathausmarkt.

8. März: Solidarisch, kritisch und offensiv gegen die bestehenden Verhältnisse! Um 19 Uhr startet die Frauen*Kampftag-Demo beim Grünen Jäger.

8. März: Vortrag und Diskussion „Gleichstellung – wer braucht die heute noch?„.

9. März: Vorführung des tunesischen Dokumentarfilms „La révolution des femmes – Un siècle de féminisme arabe„.

Mehr Veranstaltungen in Hamburg gibt es auf der Seite Internationaler Frauentag Hamburg.

Hessen

Darmstadt

7. März: Rückblick auf vergangenen Kämpfe für Entgelt- und Chancengleichheit und ein Ausblick auf kommende Auseinandersetzungen.

8. März: Um 18 Uhr startet am Luisenplatz die Frauen*kampftag-Demo.

Frankfurt am Main

2. März: Veranstaltung „women go digital„. Die Podiumsdiskussion wird es auch später online geben.

8. März: Der Internationale Frauentag im DGB-Haus wird mit Aktionen, Infoständen und Diskussionen begangen.

Heppenheim

8. März: KonfliktStoff Kopftuch. Die Podiumsdiskussion startet um 18 Uhr. Infos auch hier in den Kommentaren.

Kassel

8. März: Das Kasseler Frauenbündnis lädt ein zu Informationsständen und Redebeiträgen unterschiedlicher Gruppen und Frauenprojekte auf den Opernplatz in Kassel.

Mehr Veranstaltungen in Kassel gibt es beim Stadtportal.

Marburg

8. März: „Wir sind viele. Wir sind stark.“ lautet das Motto der Demo, die um 17 Uhr am Hauptbahnhof startet.

8. März: Gemeinsam abhängen, faulenzen, Musik hören, Pläne schmieden, den 8. März feiern, solidarisch den internationalen Frauen*kampftag gestalten: (today) i just don’t care – queerfeministisch rumhängen gegen das Patriarchat. (FB-Link)

8. März: Zum 8. März gibt es eine Sendung zu klassischen Komponistinnen auf die Ohren. (FB-Link)

Offenbach

8. März: Diskussionsveranstaltung mit der Soziologin und Politikerin Stefanie Haenisch-Thyssen über das Frauenbild und die frauenpolitischen Forderungen der AfD.

Wiesbaden

8. März: Unter unter dem Motto „Lebens(t)räume – Vielfalt in unserer Gesellschaft“ gibt es eine Fotoaktion, Empfang und Vernissage.

Mecklenburg-Vorpommern

Greifswald

8.März: Ab 11.30 findet auf dem Marktplatz eine „Mahnwache“ statt.

Niedersachsen

Göttingen

4. März: Ab 14 Uhr startet eine Demo unter dem Motto „RECLAIM FEMINISM – We are not fighting for flowers!*„. Im Aufruf heißt es unter anderem: „Für uns ist dieser Tag der internationale FrauenLesbenTrans*-Kampftag.“

9. März: Juliane Lang vom Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus spricht zu „Antifeminismus: in der Mitte der Gesellschaft angekommen„.

11. März: Es gibt einen Infostand zu „Armut ist weiblich„.

Mehr Veranstaltungen in Göttingen finden sich hier.

Hannover

1. März: Schafft Gehaltstransparenz mehr Lohngerechtigkeit? Darüber soll hier diskutiert werden.

2. März: Ilse Bindeseil referiert zu „Die Wahl von Donald Trump als Kränkung und Vorstellungshindernis„.

8. März: Um 18 Uhr kommt die Frauen*kampftags Demo Hannover am Ernst-August-Platz zusammen.

10. März: Internationaler Frauentag 2017: Wie wir leben wollen! Die Kundgebungen und Demo startet am Weißekreuzplatz.

10. März: Filmvorführung „Vessel“. Der Dokumentarfilm begleitet die Aktivist_innen von Women on Waves, die Svhwangerschaftsabbrüche auf einem Schiff unterstützen.

Nordrhein-Westfalen

Bielefeld

8. März: Die Internationale Frauen*kampftag – Demo startet um 18 Uhr am Rathausplatz. (FB-Link)

Bonn

8. März: #HearOurVoiceBN Um 18 Uhr beginnt die Frauentags-Demo am Kaiserplatz. (FB-Link)

Dortmund

3. März: Queer-feministischen Poetry Slam mit FLTI*-Bühne (Facebook-Link).

8. März: Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund lädt alle Frauen aus der Region unter dem Motto „Vernetzt euch!“ ins Dortmunder Rathaus. (Hinweis: Anmeldung bis zum 3. März)

Düsseldorf

8. März: Ab 19 Uhr gibt es einen Vortrag zum Prostituiertenschutzgesetz und seine Auswirkungen. (FB-Link)

Essen

8. März: Um 17 uhr trifft sich der Pussyhat – Frauenmarsch. Ein FLTI*Block verabredet sich hier. (FB-Links)

9. März: Bericht einer verfolgten Gewerkschafterin – Innenansichten der Türkei. Ab 17 Uhr spricht Sakine Esen Yılmaz, Generalsekretärin der türkischen Bildungsgewerkschaft Eğitim Sen.

Herten

2. März: Ab 17 Uhr wird diskutiert zu „Was ist denn fair? Über geschlechtergerechte Verteilung von Finanzmitteln im städtischen Haushalt„.

Köln

4. März: #body*talk. „Rollenbilder, Schönheitsdiktate und Empowerment im Netz“ u.a. mit Magda Albrecht.

8. März: Ab 10 Uhr geht es los zu einer Demo an der Haltestelle „Florastraße“. Kommt mit in Rot!

11. März: Konzert (Les Reines Prochaines) und Party zum Internationalen Frauentag.

Protestaktion #TeamGinaLisa in Berlin, 2016.

Rheinland-Pfalz

Mainz

9. März: Eike Sanders (apabiz, Berlin) spricht zu „Antifeminismus von rechtsaußen:Themen, Protagonist*innen, Widersprüche„.

Saarland

Saarbrücken

7. März: Es wird diskutiert: „Präkere Beschäftigung am Beispiel der Hauswirtschaft„. (PDF)

8. März: Das FrauenForum Saarbrücken organisiert eine Aktionsfläche vor der Staatsbibliothek. (FB-Link)

Mehr Veranstaltungen in Saarbrücken gibt es hier. (PDF)

Sachsen

Chemnitz

8. März: Frauen*kampftags-Demo der Gefangenengewerkschaft zum Frauen*knast von Chemnitz! Die Kundgebung startet 15:00 Uhr am Hauptbahnhof. Für Menschen, die aus Dresden oder Leipzig anreisen wollen, gibt es auch Treffpunkte.

Dresden

11. März: Festveranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages 2017 im Plenarsaal des
Sächsischen Landtages. Im Mittelpunkt steht das Thema: „Rolle der Frauen in der DDR – von der Nachwendezeitbis heute“.

Leipzig

28. Februar: Vortrag von Jana Klein zu „Rape Culture und die Psychologie des Männlichen„.

1. März: Vortrag und Diskussion mit Anna Schiff zu Sexismus und Rassismus.

8. März: Ab 19 Uhr wird der Film „we want sex“ aufgeführt.

11. März: Um 13 Uhr startet die Demonstration „No Rollback! #Hollaback! Fight Back!“ am (wie passend!) Clara-Zetkin-Denkmal.

Sachsen-Anhalt

Magdeburg

8. März: Empfang zum Internationalen Frauentag der Verwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg und des FrauenNetzwerkes der Vereine/ Projekte / Initiativen der Stadt. (PDF)

8. März: Ab 18.00 Uhr wird der Film „Suffragette“ gezeigt.

11. März: Zum ersten mal seit 12 Jahren gibt es wieder eine Demo anlässlich des Frauen*kampftags! Los geht es 15 Uhr am Alten Markt.

Mehr Termine in Magdeburg gibt es bei frauen-magdeburg.

Schleswig-Holstein

Bad Oldesloe

10. März: Kurz nach dem Weltfrauen*tag veranstalten die queerfeministische Gruppe Les Eés einen Poetry Slam um diesen zu feiern.

Kiel

8. März: Um 16 Uhr startet am Hauptbahnhof die Frauenkampftags-Demo unter dem Motto „Internationale Solidarität statt Patriarchat und Nationalismus„. (FB-Link)

8. März: #GrrrlsOnStage Beim Vinylitäten Kabinett gibt es heute ausschließlich Female Rap und Hip Hop zu hören. (FB-Link)

8. März: Ab 19 Uhr beginnt ein Poetry Slam zum Internationalen Frauentag.

Lübeck

11. März: Um 13 Uhr startet ein Women´s March am Lübecker Holstentor. (FB-Link)

Thüringen

Altenburg

8. März: Am Markt wird es einen Infostand zum Frauen*kampftag geben.

Erfurt

28. Februar: Vortrag und anschließende Diskussion zum Thema „Gender & Diversity an der Hochschule“.

1. März: „Untenrum frei“ – Lesung & Gespräch mit Margarete Stokowski.

4. März: Emy Fem gibt einen Workshop zu Sex(-arbeit) aus feministischer Sicht.

5. März: „Frauen im Nationalsozialismus“ – Stadtrundgang.

6. März: Get to know your Vagina! – Gesprächskreis zu Zervix.

Jena

27. Februar: Beatrice Osdrowski gibt einen wendo-Workshop – Feministische Selbstbehauptung & Selbstverteidigung.

28. Februar: Konzept der “Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit” (GMF) und der theoretische Hintergrund sollen kritisch durchleuchtet werden. Anschließend wird die Referentin Lisa Gabriel aus der Perspektive einer intersektionalen Antidiskriminierungsarbeit eine Kritik daran formulieren.

Mühlhausen

3. März: Es wird der Film „Kriegerin“ gezeigt und anschließend über Frauen in der rechten Szene und in rechtspopulistischen Parteien diskutiert.

Weimar

3. März: It Ain‘t Nothing but a She Thing: Nifty MC spricht über Rap-Songs und ihr feministisches Potential.

5. März: Weimarer Frauen können ihre Arbeit/ Aktivismus/ etc vorstellen und sich vernetzen.

Unterwegs am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Österreich

Graz

06. März: Starke Mädchen – Große Frauen. Eine Ermutigung zum Internationalen Frauentag! Es gibt einen Vortrag, eine Ausstellung und Musik.

8. März: Um 17 Uhr startet die Demo in Griesgasse 48.

8. März: Um 19 Uhr wird der Frauenpreis der Stadt Graz vergeben.

10. März: Was blieb vom Frauenvolksbegehren? Podiumsdiskussion mit Barbara Kasper (ehemalige Frauenbeauftragte der Stadt Graz) und Uli Taberhofer (Gemeinderätin).

Mehr Veranstaltungshinweise für Graz gibt es auf der Seite des 8. März Komitees.

Linz

8. März: Die transkulturelle-frauenpolitische Allianz Feminismus und Krawall ruft zur Demo auf. Los geht es um 15 Uhr am Musiktheater.

Salzburg

4. März: Fundis ärgern! Kundgebung und offene Probe der Pro Choice is ois! Band.

8. März: Get out and Fight! Frauen*Lesben*Inter*Trans* Demo: Los geht es ab 18 Uhr am Alten Markt.

8. März: Um 20 Uhr beginnt die Uraufführung von „wallflowering„, einer performativen Suche nach der weiblichen Identität von Iris Heitzinger Françoise Boillat.

Wien

4. März: Podiumsdiskussion – Zum Stand feministischer Kämpfe mit Mädchenmannschaftsbeteiligung. (FB-Link)

4. März: Eröffnung zur Fotoausstellung zum Thema „Sichtbarkeit-Romnja Mitten in Wien“. (FB-Link)

6. März: Um 17 Uhr beginnt ein Wokshop zu Heteronormativität „Und wann hattest du dein heterosexuelles Comingout?„. (FB-Link)

7. März: MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN! Vorabenddemo zum internationalen Frauen*kampftag. (FB-Link)

8. März: Um 17 Uhr startet am Urban Loritz Platz die „Take Back The Streets – Jeden Tag 8. März„-Demo. (FB-Link)

8. März: Im Wiener Rathaus gibt es Beratungsangebote sowie Führungen und Workshops, eine Lesung und Musik.

10. März: In einem Workshop können FLINT über Verschlüsselung mit GPG & Co lernen. (FB-Link)

11. März: Self Care für Aktivist_innen? Ab 12 Uhr wendet sich ein Workshop für FLINT diesem Thema zu.

Schweiz

Bern

9. März: Präsentation des Dokumentarfilms „Girl’s don’t fly“ und anschließende Diskussion.

11. März: Genderhacking Festival – Maskenball.

Zürich

2. März: Vorführung von Helke Misselwitzs DDR-Dokumentarfilm „Winter adé„.

7. März: Vortrag zu „Sexuelle Gewalt und Diskriminierung als Problem der «Anderen»“ von Dr. Meltem Kulaçatan.

8. März: Laurie Penny im Gespräch zum Frauentag mit der Feministin und Aktivistin Natascha Wey.

11. März: Um 13.30 startet eine Demo unter dem Motto „Frauen*, organisieren wir uns gegen Faschismus, Krieg und Patriarchat!“ am Hechtplatz.

18. März: Ein Women’s March Zurich wird an diesem Tag stattfinden. (FB-Link)




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Montag, 27. Februar 2017 um 9:00 Uhr unter Terminkalender. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



29 Kommentare

  1. In Düsseldorf gibt es am 8. März einen Vortrag zum Prostitutionsschutzgesetz Im Linken Zentrum.
    https://m.facebook.com/events/597974657067182

  2. Charlotte Seeba sagt:

    Super Zusammenstellung :)
    In Mecklenburg Vorpommern findet in Greifswald eine Mahnwache am 8. März auf dem Marktplatz statt. Hier der Facebook Link: https://m.facebook.com/events/627536020764301?acontext=%7B„ref“%3A“2″%2C“ref_dashboard_filter“%3A“upcoming“%2C“action_history“%3A“[%7B%5C“surface%5C“%3A%5C“dashboard%5C“%2C%5C“mechanism%5C“%3A%5C“surface%5C“%2C%5C“extra_data%5C“%3A%7B%5C“dashboard_filter%5C“%3A%5C“upcoming%5C“%7D%7D]“%7D&aref=2&arefdashboardfilter=upcoming&ref=bookmarks

    Es würde mich freuen, wenn ihr den Termin noch mit aufnehmen würdet.

  3. Charlotte Seeba sagt:

    Hier nochmal der gekürzte Link für die Veranstaltung in Greifswald: https://m.facebook.com/events/627536020764301

  4. Charlott sagt:

    @Charlotte: Danke für den Hinweis! Habe es aufgenommen.

  5. Charlotte Seeba sagt:

    @Charlott Dankeschön :)

  6. Laura sagt:

    Danke für die Liste, Charlott!
    In Zürich liest am 8. März Laurie Penny und am 18.2. gibts einen Womens March, der für alle offen ist (im Gegensatz zur Demo am 11.).

  7. mln sagt:

    Alle für Leipzig relevanten Veranstaltungen findet ihr hier: http://fktle.blogsport.eu/beispiel-seite/

  8. Charlott sagt:

    Danke für alle bisherigen Ergänzungen! Sie finden sich jetzt auch in der Liste wieder :)

  9. momo sagt:

    in chemnitz gibt es am 8. märz eine demo zum frauengefängnis organisiert u.a. von der gg/bo jena und menschen, die in dieser jva gefangen sind – der aufruf findet sich hier https://ggbo.de/aufruf-frauen-kampf-tag-jva-chemnitz/

    für leipzig gibt es einen zugtreffpunkt: hbf, gleis 23, 13.00
    und auch für dresden: hbf, eingang wiener platz/nordseite, 13.00

  10. Anika sagt:

    In Hamburg gibts abends noch eine andere Demo. Hier der Link zur FB-Veranstaltung:

    https://www.facebook.com/events/594050220804490/

    Startet 19 Uhr beim Grünen Jäger.
    Das ist wohl als irgendwie linkere Alternative ohne Cis-Männer gedacht, scheint mir.

  11. Anna sagt:

    In Sachsen-Anhalt gibt es in Magdeburg auch Frauenaktionstage
    http://www.frauen-magdeburg.de/

  12. Laura Klement sagt:

    In Dortmund ist am 08.März im Rathaus auch noch eine Veranstaltung:
    https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/frauen_gleichstellung/regelmaessige_veranstaltungen_und_projekte/internationaler_frauentag/internationaler_frauentag.html

    Internationaler Frauentag 2017
    Mittwoch, 8. März 2017, ab 15.30 Uhr
    „Vernetzt euch!“
    Anmeldung allerdings bis zum 01. März erforderlich

  13. Lisa sagt:

    Marburg:
    Bündnis-Demo: https://www.marburg.de/frauentag2017
    Rumhängen in der Kneipe (FLT_I*): https://www.facebook.com/events/741887025961643/
    Radiosendung zu Frauen* welche* komponieren: https://www.facebook.com/events/382137542162382/

  14. Marion sagt:

    Essen:

    Solidarität mit politisch Verfolgten Kolleginnen und Kollegen in der Türkei – Innen- und Außenansichten einer verfolgten Gewerkschafterin
    Veranstaltung des DGB, 9. März
    http://muelheim-essen-oberhausen.dgb.de/++co++c1bab44e-e797-11e6-ab74-525400e5a74a

    JIN_JÎYAN_AZADÎ – FRAU_LEBEN_FREIHEIT
    Demo der kurdischen Community, 11. März
    https://www.facebook.com/events/795077373964394/

  15. Charlott sagt:

    @all: Danke für die weiteren Hinweise.

    @Marion: Den zweiten Link kann ich leider nicht öffnen?

  16. Nicole sagt:

    Heppenheim an der Bergstraße:

    „KonflikStoff Kopftuch“

    Wir veranstalten am 8. März eine Podiumsdiskussion zum Thema Kopftuch/ Kopfbedeckungen, allerdings mit Überraschungen fürs Publikum. Dabei soll’s nicht nur um Religion oder Tradition gehen, sondern auch um Mode und Kultur! Euch erwarten tolle Rednerinnen und ein schniekes get-together (ohne Alkohol) im Anschluss an die Diskussion!

    Wann? 8.März, Einlass: 17:30; Beginn: 18:00 Uhr
    Wo? Heppenheim – Saalbau Lichtspiele

    Mehr Infos unter: http://www.heppenheim.de
    oder: http://www.kino-heppenheim.de/events.php

  17. Simone sagt:

    Hi,

    heute Abend in Frankfurt am Main findet eine Podiumsdiskussion statt.
    http://www.mfk-frankfurt.de/wp-content/uploads/woman-go-digital-web.pdf

  18. Simone sagt:

    Zu meiner letzten Nachricht.

    Es wird auch ein Livestream geben für alle, die nicht vor Ort sein können. Unter http://www.mfk-frankfurt.de/livestream/
    Und nachträglich verfügbar auf http://www.mfk-frankfurt.de/women-go-digital/

    Danke für die Zusammenstellung.

  19. Marie sagt:

    In Mannheim passiert auch einiges:

    Di, 07.03.2017 19:00 Uhr Vortrag “Sick of Society – Die Auswirkungen gesellschaftlicher Verhältnisse auf das psychische Wohlbefinden von Frauen” im FORUM

    Fr, 10.03.2017 19:00 Uhr Fat Shaming Workshop im JUZ

    Fr, 10.03.2017 21.00 Uhr Party “Sous les pavés, les roses” im JUZ

    Infos gibts unter rosenuntermbeton.tumblr.com
    oder auf facebook: https://www.facebook.com/Rosen-unterm-Beton-597643193759452/

  20. […] Links nachzulesen) noch zahlreiche weitere Veranstaltungen, welche das Team der Mädchenmannschaft hier aufgelistet […]

  21. Judith sagt:

    Liebe Mädchenmannschaft,

    der AK Feminismus der Münchner Grünen ist mit der Aktion „Tag der pinken Mützen“ dabei: https://www.gruene-muenchen.de/aktuell/termine/veranstaltung/08-03-2017-aktion-tag-der-pinken-muetzen/

    Wir würden uns sehr über Verlinkung freuen!

  22. belinka sagt:

    In Kiel:

    gibt es abends 19 Uhr im KulturForum noch einen Poetry Slam:

    http://www.kiel.de/rathaus/gleichstellung/aktionen.php?id=147153-510025

  23. […] Mädchenmannschaft hat wie immer eine Linkliste zum Frauenkampftag am 8. […]

  24. Nina sagt:

    KÖLN:

    Da es nicht sein kann, dass es in Köln nichts gibt, treffen wir uns morgen um 10 Uhr an der Haltestelle „Florastraße“, laufen ins Agnesviertel und wieder zurück nach Nippes zum Wilhelmplatz. Wir tragen Rot.

    Womensmarch worldwide auch in Köln!
    http://deinemuetter.de

  25. rulli sagt:

    In Magdeburg wird es zum ersten mal seit 12 Jahren wieder eine Demo zum Frauen*kampftag geben. Hier der Link: https://www.facebook.com/events/1367171033334080/

    Es wäre wirklich ein Träumchen, wenn ihr das mit aufnehmen könntet <3

  26. mizza sagt:

    https://www.facebook.com/events/1333290896709984/

    DRAUSSEN:
    Female-Graffiti-Jam HALL OF FAME
    geladene Künstlerinnen /
    Teststrecke für Neugierige!

    DRINNEN:
    Airbrush-Session:
    BRING YOUR OWN SKIRT OR SHIRT und dann kannst Du es nach Lust und Laune besprühen,
    Farben und Maschine sind da.
    Kaffekränzchen,
    auch Dein Kuchen schmeckt bestimmt gut :)
    Kidscorner inklusive

    IN & OUT DOOR ACTION

    DRAUSSEN:
    Female-Graffiti-Jam HALL OF FAME
    geladene Künstlerinnen /
    Teststrecke für Neugierige!

    DRINNEN:
    Airbrush-Session:
    BRING YOUR OWN SKIRT OR SHIRT und dann kannst Du es nach Lust und Laune besprühen,
    Farben und Maschine sind da.
    Kaffekränzchen,
    auch Dein Kuchen schmeckt bestimmt gut :)
    Kidscorner inklusive

  27. […] Zeiten für den Women’s March und Demos in verschiedenen deutschen Städten zusammengetragen. Hier findet ihr Infos zu weiteren Veranstaltungen – von Poetry Slam über Filmaufführung bis hin […]

  28. […] Zeiten für den Women’s March und Demos in verschiedenen deutschen Städten zusammengetragen. Hier findet ihr Infos zu weiteren Veranstaltungen – von Poetry Slam über Filmaufführung bis hin […]