Gelöschte Facebook-Freunde und Wut über die Welt – die Blogschau

von Nadia
Dieser Text ist Teil 142 von 295 der Serie Die Blogschau

Ninia LaGrande lässt ordentlich ab: „Ich möchte, dass du aufstehst und einfach mal darüber nachdenkst, was hier eigentlich abgeht. Halt an.“ Selten war Wut schöner.

Um Sexyness und die Auseinandersetzung um die Zeitgemäßheit von Feminismus geht es im Blog von soziologie.de: „Im Geist von Alice – aber mit Make-Up und Mini-Rock. Postfeministische Pirouetten.“

Denkt Ihr manchmal über Euren Energiehaushalt nach? Fehlt Euch beizeiten auch „leider jeglicher ehrgeiz, um alles gleichzeitig gleich gut zu machen: job, familie, freizeit“? Dann seid Ihr bei gluecklichscheitern gut aufgehoben.

Es gibt einen interessanten neuen Alltagswatchblog: THIS IS DISCRIMINATION. Ebenfalls brandneu: Ein Gastblog beim Missy Magazin.

Nicht schön, und auch nicht selten: Sexistische Werbung – in dieser Woche wurden wieder einige besonders ins Auge stechende Fälle von der denkwerkstatt zusammen getragen. Und weil es so absolut nicht-schön ist, hier nochmal Lesestoff zum FSK 16-Fail „Romeos“.

Mittlerweile zum vierten Mal sind Bewerbungen für das Theatertreffen-Blog 2012 möglich, und zwar ab jetzt. Alle Infos gibt es hier.

queernews befasst sich mit den Entwicklungen in Nigeria: Dort soll nun auch gleichgeschlechtliche Zuneigung insgesamt unter Strafe gestellt werden.

Eine kleine und feine eindrucksvolle Bildersammlung aus Tunesien – zusammen gestellt von Kübra im fremdwoertebuch.

Astrophysik gefällig? Wer daran interesseirt ist, sollte sich die fremden Welte von Inga Nielsen mal angucken, zusammengefasst bei scilogs.

Bundestagsabgeordneter Sebastian Edathy hat auf Facebook seine ganz eigenen Methoden, auf Anfragen zu sexistischen Statusmeldungen zu reagieren: Kritisch Fragende einfach aus der Freundesliste löschen. anders deutsch berichtet darüber.

„Eine Anekdote zum Thema: Wow, ein ABC dass XYZ kann“ – für alle, die über „Männer hören nicht zu, Frauen können nicht parken“ noch nie lachen konnten. Vom piratenkeks.

Bis zum 31.12.2011 werden für ein Internetportal zum Thema Intersektionalität/Interdependenzen Beiträge mit intersektionalen Themenausrichtungen und Formaten gesucht. Alle Infos gibt es hier.




Tags: , , , , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Sonntag, 11. Dezember 2011 um 16:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. leelah sagt:

    Wie immer vielen Dank für die Sanmmlung.
    Nur ein kleiner Hinweis: Der erste Link funktioniert nicht.