Der Internationale Frauentag wird 100 und wir feiern!

von Helga

Dieses Jahr ist es zum 100. Mal soweit: Am 8. März wird der Internationale Frauentag begangen. Schon vorher und auch danach gibt es in vielen Städten verschiedene Aktionen und Feiern. Falls ihr noch weitere kennt, ab damit in die Kommentare.

Tipp: Drücken von „Strg“ und „F“ (bzw. „⌘“ und „F“ für Mac-User_innen) öffnet ein Suchfenster im Browser, mit dem ihr ganz einfach nach dem Namen Eurer Stadt suchen könnt.

Erstaunlich viele Termine findet man bereits, wenn man in die lokale Terminsuchmaschine „Frauentag“ eingibt, etwa für das Münsterland. Da gehen die Festlichkeiten schon echt früh los, am 20. Februar präsentieren sich im Drensteinfurter Kulturbahnhof die lokalen Frauenverbände und das Wochenende darauf, genauer gesagt am 27. Februar gibt es in Steinfurt ein Frauenkulturfrühstück.

Auch in Bayern fanden schon einige Veranstaltungen statt, deutlich mehr kommen aber noch, etwa heute nachmittag ab 15 Uhr der Genderwalk in Kaufbeuren mit Ekin Deligöz. Mehr in der Übersicht von Bündnis90/Die Grünen. In München feiert ihr bei “Kafe+Film zum Internationalen Frauenkampftag” im Kafe Marat.

In Karlsruhe wird die Politikwissenschaftlerin Salua Nour über die Hintergründe des Aufstandes in Ägypten und die Rolle der Frauen berichten (via maedchenblog).

 

Fast am anderen Ende der Republik, in Paderborn, gibt es neben der Feier am 8. März (19 Uhr im Rathaus) ein breites Rahmenprogramm (PDF), mit besonderem Fokus auf Seminaren für Existenzgründerinnen und Berufsrückkehrerinnen – am 25. März ist schließlich auch wieder der Equal Pay Day. Weitere Termine aus dem Umland gibt es bei der Neuen Westfälischen.

Ebenfalls im Norden: Bremen und Bremerhaven. Dort gibt es ab dem kommenden Mittwoch den 23. Februar zahlreiche Veranstaltungen – der Auftakt ist eine Diskussionsrunde zu Migrantinnen in den Medien (19 Uhr bei Radio Bremen), zu der u.a. Hilal Sezgin nach Bremen kommt. Am 8. März wird dann in Bremerhaven unsere Autorin Helga Hansen an einer Podiumsdiskussion zum Frauentag teilnehmen.

Mit einem Hexenfrühstück beginnt am 26. Februar das Braunschweiger Programm. Mit u.a. einem Kickerturnier und einer Frauenparty bei der Eintracht am 8. März feiert frau dort vor allem die Frauenfußball WM 2011 in Deutschland.

In Brandenburg wird ab dem 4. März eine ganze Woche zur Frauenwoche (PDF) – mit besonderem Augenmerk auf die aktuellen Geschlechterdebatten.

In Potsdam wird es eine Demo unter dem Motto “Keine Lager für Frauen! Alle Lager abschaffen!” geben, mit einem FrauenLesbenTrans* Block (solidarische Männer sind außerhalb des FLT*-Blocks willkommen) ab 16:30 Uhr. Mehr Infos unter Women in Exile.

Die Osnabrückerinnen begehen den Frauentag auch schon im Voraus. Am 4. März gibt es in der Lagerhalle das Internationale Frauennetz-Fest und am Sonntag den 6. das traditionelle Frauenfrühstück der Gewerkschaftsfrauen in der OsnabrückHalle.

Ebenfalls am 6. März, ebenfalls ein Frauenfrühstück – aber in Bochum. Veranstaltet von der DGB Region Ruhr Mark, die auch mehrere Veranstaltungen in Hagen plant.

In Dresden gibt es am 7. März einen Vortrag zu „Frauenbewegung & Feminismus. Eine Geschichte seit 1789“ (PDF). Ab 19.00 Uhr in der Dreikönigskirche.

Ebenfalls in Dresden “100 Jahre Frauentag – Who cares?” (und noch ein pdf mit mehr Infos)

Zurück in den Süden: Termine in Österreich trägt übrigens das österreichische Frauenministerium zusammen. In Wien findet es eine “FrauenLesbenMädchen Demonstration” statt.

Mehr Veranstaltungen direkt am 8. März, wo ihr Magda Albrecht und Antje Schrupp hören könnt und was später noch kommt nach dem Klick!

„Im Jahr 2011 fällt der Internationale Frauentag auf den Faschingsdienstag“ heißt es in Kandel – daher wird in der Südpfalz kostümiert gefeiert.

In der Hauptstadt Berlin wird im KulturGut Marzahn eine Wanderausstellung zum Frauentag eröffnet, die Humboldt Universität lädt zum Sektempfang und abends werden beim All Female Jam die Geschlechtergrenzen überschritten. Bei der Finissage zur Ausstellung „…was dem Fortschritt dient und dem Ganzen frommt“: die Bibliothek des Vereins „Frauenwohl“ ab 19 Uhr wird unsere Autorin Magda Albrecht im Haus Berliner Stadtbibliothek einen Vortrag halten. Ebenfalls in Berlin gibt es die Veranstaltung “100 Jahre Frauenkampftag: Gemeinsam gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung“, in der junge Welt – Ladengalerie.
Und noch einmal Berlin: Um 19 Uhr wird im Willy-Brandt-Haus das Buch “Feminismus – und morgen?”, das im Buchverlag des Vorwärts erschienen ist, vorgestellt, inklusive Gesprächsrunde mit den Autorinnen (die Veranstaltung ist öffentlich und umsonst).

Die Hamburger Termine sind ganz übersichtlich auf www.frauentag-hamburg.de gelistet. Darunter eine Reihe von Workshops, von „Frauen in der Wissenschaft“ über Alleinerziehende bis hin zur Geschichte des Abtreibungsrechts – die alle als Bildungsurlaub anerkannt werden.

Insgesamt 13 verschiedene Foren (PDF) bietet das Frauenbüro Dortmund an. Von der Geschichte der Pille übers Frauenleben international zu lesbischer Kultur – leider muss frau sich entscheiden, denn sie laufen alle parallel.

Die TDF-Städtegruppe Bielefeld führt zum 8.Mal die FrauenFilm-Tage durch.

Für die Thüringener_innen listet der DGB einige Veranstaltungen auf, genauer gesagt in Greiz, Gera, Jena und Altenburg.

Doch damit noch nicht genug, in einigen Städten geht noch später etwas:

FKK, das FrauenKabarettKrefeld, ist am 10. März in Viersen zu sehen.

Ein Matinee zur Frauengeschichte gibt es am 13. März in Bochum.

Schon etwas später, am 18. März wird in Leverkusen noch mal gefeiert. Dann gibt es Musikkabarett von „Annamateur & Außensaiter“: Bandaufstellung nach B. Hellinger.

Am 19. März gibt es schließlich noch einmal viele Demos – in Österreich anläßlich einer Wiener Demo vor ebenfalls 100 Jahren. Auch in Deutschland gab es an diesem Tag einen ersten Frauentag. In Mülheim gibt es daher in der Stadthalle den ganzen Tag Veranstaltungen aller Nordrhein-Westfälischen Frauenverbände.

Viel unterwegs ist Antje Schrupp, die ihr bei Frauentagsveranstaltungen in Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt am Main, Trebur, Herrenberg, Düren, Simmern und Düsseldorf sehen und treffen könnt. Einzelheiten auf ihrer Termine-Seite.

Die weiteren Termine für den März findet ihr in unserer Übersicht. Wenn in Eurer Stadt auch etwas zum Internationalen Frauentag geplant ist, ab in die Kommentare.




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 18. Februar 2011 um 12:58 Uhr unter Terminkalender. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



26 Kommentare

  1. AnNeka sagt:

    In Münster gibt es ebenfalls eine ganze Reihe von Veranstaltungen rund um den internationalen Frauentag. Die Broschüre mit allen Terminen und Kurzbeschreibungen kann über das Frauenbüro bestellt werden: http://www.muenster.de/stadt/frauenbuero/

    Unter anderem wird Bascha Mika aus ihrem Buch “Die Feigheit der Frauen” lesen (28.3.2011). Eine gute Gelegenheit also, sich mit ihr auseinanderzusetzen und ggf. zu streiten :-)
    Die anderen Veranstaltungen umfassen alle denkbaren Themengebiete und Veranstaltungsformen. Es sollte also für alle Münsteranerinnen und Münsteraner etwas dabei sein.

  2. Alexandra sagt:

    Auch im Norden gibt es natürlich Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag: der LandesFrauenRat Schleswig-Holstein lädt ein zum Jahresempfang am 6. März in Kiel. Als Gast werden wir die Autorin Bascha Mika (“Die Feigheit der Frauen”) begrüßen können.

  3. Johanna sagt:

    In Potsdam gibt es im Landtag am Vorabend des Frauentags eine Veranstaltung mit Heide Simonis, die davon erzählt, wie es war, erste weibliche Ministerpräsidentin zu werden.
    Mehr hier: http://www.spd-fraktion.brandenburg.de/termine/event/45

  4. In Marburg wird es eine Demo geben:

    http://prochoicemarburg.blogsport.de/

    8. März 2011 in Marburg, 18 Uhr, Elisabeth-Blochmann-Platz

  5. Mirjam sagt:

    Außerdem in Dresden:
    Am 08.03. ab 17h im Alten Wettbüro (Antonstr. 8): 100. Jahre Frauentag — Who Cares?, eine Frauentagsfeier mit Workshop, Ausstellung und Party. Organisiert vom Referat Geichstellungspolitik des StuRa der TU Dresden, der AG Frauentag, und mit Hilfe des FBZ. Eintritt ist frei und alle, egal welchen Geschlechts zugehörig, sind herzlich willkommen!

    Mehr Infos:
    https://www.stura.tu-dresden.de/gleichstellungspolitik

  6. elli sagt:

    in Dresden findet dieses Jahr die Weltfrauenkonferenz statt (in deren Bugwelle gleich mal die Fördermittel für Frauenprojekte zusammengestrichen wurden) – und damit auch von oben organisierte VAs zum Frauentag.
    einLink dazu: http://www.weltfrauenkonferenz.de/

    Wir sind ganz Ohr und ziemlich wachsam:-)

    elli

  7. elli sagt:

    das war dann doch der falsche Link. Also ich habe die FRauenWM mit unserer regionalen Großfeier Frauentag zusammengeschmissen… frau sollte nicht auf Arbeit…sorry

  8. Irka sagt:

    Ich würde dann mal ergänzen:

    Dresdner Stadtfrauenkonferenz informiert und lädt ein zum Vorbereitungstreffen am Mittwoch den 23.2. 18:00 Frauenbildungszentrum, Oskarstrasse 1
    zur Vorbereitung einer gemeinsamen Aktion und Feier zum 100. internationalen Frauentag am 8.3.in Dresden (vor dem Rathaus am Denkmal der Trümmerfrau)

  9. Eine Richtigstellung: Die Veranstaltung mit Hilal Sezgin in Bremen findet nicht in der ZGF, sondern bei Radio Bremen statt. Steht aber auch so im Flyer…

  10. Jana sagt:

    Für Tübingen selber zwar eher bescheiden, allerdings bietet der Aktionskalender auch eine gute Übersicht einer Auswahl von Veranstaltungen im Süden der Republik ;) Immerhin etwas

  11. Bastian sagt:

    Hallo!

    Die bayerischen Grünen Frauen haben auf ihrer Webseite viele Termine rund um den Frauentag gesammelt. Die Liste gibt es hier: http://gruene-frauen.de/LAK_Frauen/100Jahre.html

    Herzliche Grüße
    Bastian

  12. asab_m sagt:

    Diverse weitere Termine auch auf unserer Homepage:
    asabm.blogsport.de

  13. tessa sagt:

    Berlin, FES: Das ganze Leben! Empfehlungen für eine moderne Gleichstellungspolitik

    PDF: http://www.fes.de/forumpug/inhalt/documents/EinladungDasganzeLeben.pdf

  14. [...] 100. Jubliäum des Internationalen Frauentag hat die Mädchenmannschaft bereits allerlei Veranstaltungstermine gesammelt. Weitere Hinweise sind [...]

  15. Magda sagt:

    Demo zum Frauentag am 8. März: “Keine Lager für Frauen! Alle Lager abschaffen!

    Mit FrauenLesbenTrans* Block
    Solidarische Männer sind außerhalb des FLT*-Blocks willkommen
    Auftakt: 16:30 Uhr
    Rathaus Babelsberg – Rudolf-Breitscheid-Straße/Karl-Liebknecht-Straße

    Infoveranstaltung dazu:
    3.3.2011 19:30 im XB-Liebig, Liebigstr. 34, Berlin-Friedrichshain
    mit “Women in Exile”

  16. Johanna sagt:

    In Berlin im Willy-Brandt-Haus mit Mädchenmannschaft-Mitbegründerin:

    “Mit
    Elke Ferner, MdB, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)
    Prof. Dr. Jutta Limbach, Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes a.D.
    Sigmar Gabriel, MdB, Vorsitzender der SPD
    Barbara Streidl, Journalistin, Mitbegründerin des feministischen Webblogs „Mädchenmannschaft“
    Sineb El Masrar, Autorin des Buches „Muslim Girls“, Chefredakteurin und Herausgeberin der Zeitschrift „Gazelle. Das multikulturelle Frauenmagazin“”

    http://www.spd.de/aktuelles/termine/8998/20110228_100_jahre_frauentag.html

  17. Helga sagt:

    In Salzburg am 8. März (nur für Frauen):

    12.00-17.00 Uhr
    Siebdruckworkshop an der Geswi (Aula)
    Bitte T-Shirts und andere
    Kleidung, Stoffreste zum
    Bedrucken mitnehmen!

    19.45 Uhr
    Demo-warmup
    Treffpunkt: Atelier Sissi, Elisabethstraße 11.
    Schrei dich ein,reih dich ein!

    21.00 Uhr
    Frauendemo
    Treffpunkt: Hauptbahnhof, beim Antifaschistischen
    Mahnmal(wie im Vorjahr)
    Endkundgebung:Mozartplatz

    22.00 Uhr
    open end Frauenfest
    ÖH Kaigasse 28, 1. Stock
    Plaudern, austauschen, Pläne schmieden,
    tanzen, Musik hören, abrocken

  18. Nina sagt:

    Überregionale Veranstaltungsübersicht:

    http://www.frauentagx100.de/

  19. Thomas sagt:

    Den Hinweis habe ich per E-Mail erhalten, falls nicht bereits schon oben angeführt und ich habs nur übersehen :

    http://www.gwi-boell.de/web/internationale-dialoge-womens-voices-womens-choices-internationaler-frauentag-2962.html

    Mit internationaler Lageberichtserstattung vieler Frauen in unterschiedlichsten Ländern.

  20. Britta sagt:

    Hier noch ein aktueller Tip für Berlin am 8. März:

    FEMINISMUS – UND MORGEN?
    Einladung zur Buchvorstellung
    Dienstag, 08. März 2011 – 19:00 Uhr
    Willy-Brandt-Haus | Wilhelmstr. 140/141 | 10963 Berlin

    Anlässlich des 100. Internationalen Frauentags am 8.März 2011 laden wir herzlich ein zu unserer Veranstaltung:
    Feminismus – und morgen?
    Buchvorstellung: Doris Schröder-Köpf, Journalistin, Autorin und Aufsichtsrätin
    anschließend:
    Gesprächsrunde mit den Autorinnen Inge Wettig-Danielmeier und Katharina Oerder
    Moderation: Sharon Adler, Redakteurin und Fotografin (www.aviva-berlin.de)

    ca. 20.00 Uhr:
    Empfang & Ausklang

    Willy-Brandt-Haus | 10963 Berlin | Bus M41 | U-Bhf. Hallesches Tor
    Eintritt frei | Ausweis erforderlich | Tel.: 030 25594-503

    http://www.vorwaertsbuchverlag.de/termine/feminismus-und-morgen

  21. Jule sagt:

    Hei,

    Dienstag ist auch in Detmold, Alte Schule am Wall, ein Vortrag anlässlich des 100. Weltfrauentages. [http://www.vhs-detmold.de/unser-programm/kurs/details/100-jahre-internationaler-frauentag-und-die-naech-1230#]

    Liebste Grüße.

  22. [...] oder doch erst in zwei Wochen? Dass sich Veranstaltungen nicht an Gedenktage halten (wie die Liste im Mädchenmannschaft-Blog zeigt) war vorhersehbar. Beim Weltfrauentag liegt das Problem aber [...]

  23. [...] So viel Zeit muss bei allem Prüfungsstress sein: Heute wird zum 100. Mal der Internationale Frauentag begangen. Wer das gerne feiern und/ oder diskutieren möchte, aber noch nicht weiß mit wem und wo, der_die gucke doch einfach mal in die Terminübersicht der Mädchenmannschaft: Klick. [...]

  24. [...] Veranstaltungstermine am Weltfrauentag VN:F [1.9.7_1111]Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?bitte warten…Rating: 0.0/6 (0 votes cast) Share and Enjoy: [...]

  25. olwazt.de sagt:

    Weltfrauentag – was soll das denn?…

    Am 8. März feiern überall auf der Welt Frauenorganisationen den Internationalen Weltfrauentag. Wozu soll denn das gut sein, denkt Ihr sicher. Und warum interessiert sich die KinderZEIT dafür? Weltkindertag würde doch viel besser passen. Für viele europ…