Call: Queerfeministischer Kalender 2015

von Charlott

Letzte Woche erreichte uns der folgende Aufruf zum Mitmachen beim nächsten Queerfeministischen Kalender. Also ran an die Tasten, Scheren und Klebestifte (und wenn ihr noch mehr zum Thema erfahren wollt, hört doch mal in den letzten Podcast der Mädchenmannschaft):

In Realität und Fiktion werden die unterschiedlichsten Familienkonzepte gelebt. Trotzdem halten konservative Kräfte an einem traditionellen Verständnis von Familie als Vater-Mutter-Kind-Norm fest: „ In der Ehe und bei heterosexuellen Paaren liegt die Zukunft. Und nicht bei irgendwelchen Fehlentwicklungen.“ Norbert Geis (CSU)

Diese Fehlentwicklungen wollen wir gemeinam dokumentieren, diskutieren und zelebrieren. Wir wollen euren Gedanken, Perspektiven, Innovationen und Kritiken einen Raum geben. Deswegen wird der Queerfeministische Kalender 2015 das Oberthema ‘Familie’ haben.

Das kann alles mögliche beinhalten: Kernfamilie vs. Wahlfamilie, (gelebte) alternative Familienkonstellation und Beziehungskonzepte, rassismuskritische Perspektiven, (keine) Kinder kriegen, Adoptionsrecht, Familie als Keimzelle des Kapitalismus… Wenn ihr absolut nichts zu dem Thema beisteuern wollt, könnt ihr aber auch themenfremde Vorschläge schicken.

Wir freuen uns auf eure Texte (maximal 7500 Zeichen), Fotos, Comics und Bilder.
Einsendeschluss ist der 01. März 2014.
Eure Kalender-Redaktion (kalender(at)riot-skirts.de)




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Mittwoch, 19. Februar 2014 um 9:07 Uhr unter Aktivismus, Familien_politik. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.