Widerstand gegen Nazis in Cottbus und Proteste gegen Waffengewalt in den USA – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 382 von 390 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links

Anlässlich des Internationalen Frauentages demonstrierten am 10. März rund 250 Menschen in der Cottbuser Innenstadt gegen Sexismus, Rassismus und Hetze gegen Geflüchtete. Überschattet wurde der Protest durch Übergriffe von Rechten: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der von der Organisation Women in Exile genutzte Ominbus auf dem Oberkirchplatz in Cottbus schwer beschädigt.

Für ihren Schwerbehindertenausweises bekommen Menschen in einigen Bundesländern nun eine „Schwer-in-Ordnung“-Hülle. Aktivist_innen kritisieren das als reine Symbolpolitik.

Ein schönes Portrait: Sookee wurde von Arte auf ihrer Tour begleitet.

Gar nicht schön: Die SPD macht einen Rückzieher und setzt jetzt doch auf einen Kompromiss mit der Union zum Paragrafen 219a. Damit wird eine baldige Abschaffung des „Werbeverbots“ für Abtreibungen unwahrscheinlich.

Eine neue Ausgabe der aep informationen (Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft) zu 100 Jahre Frauenwahlrecht und die reale politische Mitwirkung ist gerade erschienen.

Die feministische Kampagne Gemeinsam Kämpfen ist am 25. November 2017 gestartet, unter anderem mit Demos in Hamburg, Berlin und Celle. Das Ziel ist es, das Wissen über die Revolution in Rojava, der Demokratischen Föderation Nordsyrien, als Frauenrevolution zu verbreiten.

Anlässlich des 8. März gibt es auf Radio Lora Beiträge rund um den internationalen Frauen*kampftag und den Widerstand in Efrin, Syrien.

Auf YouTube findest du ein Video zu Gender, Feminismus und Archäologie.

Support Your Local Activists! Wenn du ein paar Euros über hast, kannst du folgende Projekte unterstützen:

Yori Gagarim hat ein neues Buch bei edition assemblage herausgebracht: Why I stopped making merch for a revolution that does not happen. Das Buch ist zwar fertig und ab sofort erhältlich, allerding sind leider noch nicht alle Kosten gedeckt. Für deine finanzielle Unterstützung bekommst du Sticker, T-Shirts, Buttons, Zitate und natürlich das Buch.

bitch MATERial hat ein Kunstbuch zum Thema Mutterschaft zusammengestellt. Hier kommen Künstler*innen und Autor*innen zusammen, die in ihren Arbeiten den Mutterbegriff hinterfragen und gleichzeitig eine zeitgenössische Bestandsaufnahme bilden. Mit eurer Unterstützung wird der Druck einer ersten Auflage von 500 Stück finanziert.

Englischsprachige Links

Die Proteste für striktere Waffengesetze in den USA halten an: Gestern fand der National School Walkout (#NationalWalkOutDay) statt, an dem Schüler*innen um 10 Uhr morgens die Schule verließen, um an die ermordeten Schüler*innen in Florida zu gedenken und gleichzeitig an die Politik zu appelieren, die Waffengesetze zu reformieren.

Susan Goldberg, Editor in Chief der National Geographic, hat ein ausführliches und selbstkritisches Essay veröffentlicht: For decades, our coverage was racist. To rise above our past, we must acknowledge It.

Auch Hausarbeit ist Arbeit: Auf The Nation könnt Ihr einen wirklich guten Artikel über die „Women of Wages for Housework“ lesen, die Mitte der 1970er Jahre für Aufruhr sorgten.

Coole Sache: The “Wakanda Forever” salute has become a symbol to celebrate black excellence.

Termine in ganz Deutschland:

Zu den Themen Trauer, Klasse und Sorgearbeit gibt es in den nächsten Monaten viele Lesungen und Veranstaltungen von Francis Seeck in Leipzig, Erfurt, Wuppertal, Witten, Düsseldorf, Oberhausen, Berlin, Stuttgart …

Aus ihrem Buch „Fa(t)shionista. Rund und glücklich durchs Leben“ liest Magda Albrecht in den nächsten Monaten in Leipzig, Gladbeck, Cottbus, Oldenburg, Kiel, Berlin, Düsseldorf, Koblenz, Darmstadt …

14. bis 18. März in Leipzig: Eine Übersicht der Veranstaltungen von linken Verlagen auf der Leipziger Buchmesse gibt es auf die-verlags-buehne.de.

16. bis 19. März in Dresden: Zwischen Technologisierung und Intimität: das Festival dgtl fmnsm.

17. März in Münster: Protest gegen den 1000-Kreuze-Marsch.

17 bis 18. März in Ulm: TRICKFILM-Workshop für trans* Jugendliche und junge Erwachsene.

20. März in Esslingen: Nadia hält einen Vortrag zu Netzfeminismus an der Hochschule Esslingen.

21. März in Dresden: Einführung in den Schwarzen Feminismus.

23. März in Celle: Feministischer Spieleabend im Cafe im Bunten Haus Celle (FLTI* only).

Zur Mitte der Woche versammeln wir hier regelmäßig Links zu wichtigen Analysen, Berichten und interessanten Veranstaltungen. Was habt ihr in der letzten Woche gelesen/ geschrieben? Welcher Text hätte mehr Aufmerksamkeit verdient? Und was für feministische Workshops, Lesungen oder Vorträge stehen in den nächsten Wochen an?

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑