Who wants to be veräppelt by Ulmen.tv?

von der Mädchenmannschaft

Eigentlich hätten wir ja auch alle gern irgendwie mal Wochenende, sollte mensch meinen. Aber dann … oh well, seht selbst, was wir und andere WWTFMG-Kritikerinnen vorhin im Postfach hatten – da sind wohl die ganz großen Marketingstrategen am Werk, was?

Liebes Team von maedchenmannschaft.net,

gerne würden wir euch zu einer exklusiven Vorab – Vorführung der Show „Who wants to fuck my girlfriend?“ einladen, und euch im Anschluss daran um eure Meinung bitten.
Wir wollen ganz bewusst viele kontroverse Meinungen zu unserem Format zeigen, deshalb möchten wir euch und auch anderen nach der Vorführung die Möglichkeit geben deine Meinung in Form eines ein- bzw. mehrminütigen Statements in die laufende Kamera zu sprechen.

Wir können euch versichern, dass euer Statement nicht verfremdet oder in irgendeiner Weise diffamierend genutzt wird.
Die Statements von euch und anderen Kritikerinnen und Kritikern werden 1:1 an das Ende – quasi als Kommentar – jeder Folge geschnitten und nicht verändert.

Das Screening und die Dreharbeiten finden am nächsten Mittwoch, 23.01.2013 in Berlin statt.
Den genauen Ort und die Zeit teilen wir euch gerne noch mit.

Bitte gebt uns doch gerne eine möglichst schnelle Rückmeldung, ob ihr Zeit und Lust hast dabei zu sein und auch bereit seid ein Statement beizusteuern, dass ausgestrahlt werden darf.

Wir freuen uns von euch zu hören.

Mit besten Grüßen,

Who wants to LOL with (me &) my grrrlfriends?

Ninia LaGrande hat sich coolerweise die Mühe gemacht, auf diese so erbärmlich als Interesse verkleidete Zumutung zu antworten. Unsere Anwort kann daher heute relativ knapp ausfallen:

 




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 18. Januar 2013 um 19:28 Uhr unter Gewalt, Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



14 Kommentare

  1. Silke sagt:

    Ich finde den Kommentar von Ninia noch deutlicher als die Antwort selbst:“Auch wenn die Sendung am Ende eine andere Intention hat, trägt das Marketing-Konzept den Sexismus vorne weg. Und Sexismus ist auch nicht gut, wenn er am Ende enttarnt wird. Ich als Kämpferin gegen Sexismus werde genutzt, um Promotion zu machen. Es würde mich lächerlich dastehen lassen, wenn Ulmen am Ende hinterm Vorhang hervor springt und ruft: „Verarscht!“ So jedenfalls funktioniert das Abschaffen von Sexismus nicht.“

  2. (^o.o^)~ sagt:

    Schöne GIFs :)

  3. Glupschi sagt:

    Einen ganz großes LOL für die großartige gif-Antwort.

    Was glauben diese Vollpfosten, was die Mädchenmannschaft ist? Haben sie auch nur 2 Minuten ihrer Zeit investiert, um über die Artikel hier zu schauen? Unfassbar.

    Und ganz viel <3 für euch, dass ihr so viel Müll ertragen müsst (und bestimmt nicht nur das).

  4. oliver sagt:

    meine erste Reaktion war: BILD und Judith holofernes. ihr würdet tele5 nur helfen, edgy zu wirken.

  5. Sonja sagt:

    Auch wenn es in diesem Fall passen mag, aber ein Toddlers and Tiaras GIF bei Mädchenmannschaft? Really?

  6. Sakine sagt:

    Eure Antworten sind super! Vor allem der letzte Teil davon gefällt mir sehr gut. Mit mir wollte „Uwe Wöllner“ heute auch Freundschaft schließen. Aber auf eine so dämliche Weise, dass ich ihn blockiert habe…:)))

  7. teekay sagt:

    Die Antwort is voellig richtig. Bei Teilnahme wird am Ende nur falsch zitiert, verkuerzt wieder gegeben und jede Moeglichkeit des Reality-Tv-Formats genutzt um euch als verklemmte Spassbremsen darzustellen. Gerade weil hier nicht mit ‚Ulmen‘ sondern einer fiktiven Figur interagiert wird, kann das nur in derart schiefgehen, dass ihr oder andere TeilnehmerInnen nicht auf Augenhoehe diskutieren und von Woellner ‚vorgefuehrt‘ werden. Derartigen Zusatzcontent sollte niemand liefern!

  8. stefaniereuter sagt:

    juhuuuu :)

  9. Beast sagt:

    @Sonja Warum nicht?

  10. Anna-Sarah sagt:

    @Sonja & Beast: „Toddlers and Tiaras“ ist ein hochproblematisches Format, ebenso wie das Phänomen der beauty pageants (Schönheitswettbewerbe) für sehr kleine Mädchen, in sofern ist der Einwand dagegen, sich dort zu „bedienen“, berechtigt. Andererseits finde ich gerade in diesem Kontext die Geste dieses Mädchens* besonders ausdrucksstark.

  11. Beast sagt:

    @Anna-Sarah Ich weiß. Ich sehe das so wie du

  12. about:blank sagt:

    Kennt ihr schon den Kommentar des Produzenten?
    Traurig, peinlich und herablassend (selbstverständlich unter der Fahne von Ironie):

    Edit: Danke für den Hinweis, doch den „Kommentar“ (der wohl eher einfach ein Teaser ist) kennen wir & wollen ihn hier nicht verlinken – siehe Kommentarthread unter diesem Artikel.

  13. about:blank sagt:

    Danke für den Hinweis, den Artikel habe ich völlig übersehen!

  14. […] kann ich mir nicht erklären, wie selbige ernsthaft glauben konnte Aktivist*innen like Mädchenmannschaft oder Ninia La Grande VOR die Kamera zu bekommen um diesen Schrott, verkleidet als antisexistische […]