Anstand reicht nicht, Stonewall war ein Aufstand und jetzt Ehe für alle? – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 352 von 369 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Der Rechtsausschuss hat heute mit Mehrheit dem Bundestag die Annahme des Gesetzentwurfes des Bundesrates zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare (so die offizielle Formulierung) empfohlen - ein erster von vielen Schritten im parlamentarischen Prozess. Hanhaiwen analysiert wie je nach Gesetzestext intersexuelle Menschen ausgeschlossen werden, die in Deutschland nicht mehr zwangsläufig ein Geschlecht... weiterlesen →

Schminkkatastrophen und ein DOVE-Werbespot – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 201 von 295 der Serie Die Blogschau

Ach ja, da dachten die PR-Leute von DOVE, sie hätten die neue unkaputtbare Supergutfind-Werbung erfunden, und dann? Gibt es da ganz viele Menschen, die die Werbung nicht so knorke finden. Femmeinista fasst nochmal zusammen. Die Femgeeks haben die Big Brother Awards unter die Lupe genommen und fragen: Wo steht der Datenschutz? Außerdem erschien noch ein text... weiterlesen →

Mit „Frischfleisch“ gegen Frauenhandel?

Anmerkung: Es geht im Folgenden um ein Bild, das ich als ziemlich gewaltvoll, sexistisch und erniedrigend beurteile. Es ist zu sehen, wenn man die blau markierten Links in den ersten beiden Absätzen anklickt. Eine Beschreibung folgt im dritten Absatz. Die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES (TDF) hat letzte Woche eine Kampagne zur Verbesserung des Aufenthaltrechtes für... weiterlesen →

„Ehrenmord“ – das Instrument der Patriarchalisierung und Feminismus als Tabubruch

Derzeit findet in Detmold der Prozess gegen die Geschwister der getöteten Arzu Özmen statt. Einiges an Öffentlichkeit begleitet den Fall, wie etwa Mahnwachen und Berichterstattung, wobei jedoch kulturalistische Erklärungsmuster die kriminelle Tat oft in die Nähe von nachvollziehbaren Sozialpraktiken rücken. Grotesk wird es zum Beispiel, wenn Gutachter das angebliche Mitverschulden des Opfers thematisieren dürfen: So beschrieb gestern ein Psychologe vorm Detmolder Gericht,... weiterlesen →

Letzte News vor Weihnachten – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 140 von 369 der Serie Kurz notiert

Auch nach der 1000. Demonstration der südkoreanischen Trostfrauen (wir berichteten) gibt es keine Entschuldigung oder Entschädigung, wie diestandard.at berichtet. Für ihr Modellprojekt Mädchenbeirat sucht die Filia Frauenstiftung eine pädagogische Fachkraft auf Honorarbasis. Bewerbungsschluss ist der 5. Januar kommenden Jahres. Lange hat es gedauert und heftig gestritten wurde, doch ab Januar werden in der österreichischen Nationalhymne... weiterlesen →

Internationaler UN-Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Am 25. November, also morgen, jährt sich zum zehnten Mal der internationale UN-Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ - Anlass für viele verschiedene Verbände, Institutionen und auch Einzelpersonen (in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern) mit über 6000 Fahnen und Bannern ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. Der Tag geht zurück auf die Ermordung der Schwestern... weiterlesen →

Slut Pride, Nivea und Geeks – kurz notiert

Dieser Text ist Teil 128 von 369 der Serie Kurz notiert

Frauen in Führungspositionen sind so ein Thema für sich. Das gilt nicht nur für die freie Wirtschaft sondern auch in der Forschung. Ein Team der Uni Potsdam untersucht nun männliche und weibliche Wissenschaftskarrieren, genaueres berichtet die Märkische Allgemeine. "Wer krank ist, geht zum Arzt. Für Menschen ohne Aufenthaltsstatus und Krankenversicherung gilt diese einfache Rechnung nicht."... weiterlesen →

Schluss mit Genitalverstümmelungen!

"Kein Schnitt ins Leben" heißt die neue Kampagne von Terre des Femmes - gegen weibliche Genitalverstümmelung. Weltweit wird alle elf Sekunden einem Mädchen die Klitoris und die Schamplippen abgeschnitten. Viele überleben dies nicht; und wenn sie überleben, leiden sie ein Leben lang unter Schmerzen, Unfruchtbarkeit, Infektionen; Sexualverkehr und Geburten sind für diese Frauen eine weitere... weiterlesen →

Brief für Menschenrechte in Somalia

Terre des Femmes hat anlässlich der Steinigung eines jungen Vergewaltigungsopfers in Somalia eine Eilaktion gestartet. Wir sind aufgefordert, einen Protestbrief an Somalias Übergangspremier Nur Hassan Hussein zu schreiben. Ein vorformuliertes Schreiben gibt es bei Terre des Femmes. Die Post geht an: The Somali Prime Minister Office P.O. Box 623-00606 Sarit, Somalia Terre des Femmes' Aufruf:... weiterlesen →

Prostitution und Frauenhandel im Zeitalter der Globalisierung

Am 6. Mai 2008 gibt es in Berlin eine Ausstellung von Terre des Femmes e.V., die sich mit dem Thema Frauenhandel befasst. Sie geht bis 31. Mai 2008. Die Ausstellung “Ohne Glanz und Glamour - Prostitution und Frauenhandel im Zeitalter der Globalisierung" hat das Ziel, mit Fakten und Daten zu informieren, zum Nachdenken anzuregen und... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑