#VerlageGegenRechts, #TimesUp und Gedenken an Oury Jalloh – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 376 von 380 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Etwa 3.000 Menschen haben letzten Sonntag in Dessau-Roßlau Oury Jalloh gedacht, der in einer Polizeizelle vor 13 Jahren ermordet wurde. Ein Jahresrückblick auf Partner*innenschaftsgewalt entlarvt die Doppelmoral in Debatten über Frauensicherheit, so Tove Tovesson beim Missy Magazine. Vor dreißig Jahren starb Rose Ausländer. In der taz gibt es ein Portrait der deutsch-jüdischen Lyrikerin, die... weiterlesen →

Serien, Fatshion, Audre Lorde – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 373 von 380 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Heißer Tipp für Serienfans: Meike guckt selbst fleißig und achtet dabei vor allem auf die Sichtbarkeit von LGBTQ*-Figuren und -Geschichten in Serien Für das Podcast-Projekt Über Leben Reden erzählen Menschen ihre Geschichten vom Leben nach der NS-Verfolgung. Eine Petition beim Deutschen Bundestag fordert, "dass die Rettung genießbarer Lebensmittel und verwertbarer Sachen aus Mülltonnen/Sperrmüll... weiterlesen →

Opfer_Diskurs – Zeit für Mut zum Perspektivwechsel!

Es ist ein Phänomen. Dieser “Opfer-Diskurs”. Der dann doch gar nicht der Diskurs der Opfer ist, sondern einer über sie und was das überhaupt ist: ein Opfer. Mithu M. Sanyal, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, hat sich etwas getraut und kaum jemand hats gemerkt. Sie hat mit Menschen gesprochen, die als Opfer bezeichnet werden, und deren Wunsch... weiterlesen →

Mord in Freiburg, #FreeChelsea und Operationen an inter Kindern – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 335 von 380 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links "Der Freiburger Mord wurde erst dann von so großem, bundesweitem Interesse, als der Verdächtige gefasst wurde, obwohl es auch vorher schon ein grausamer Mord war." Margarete Stokowski schreibt bei Spiegel Online über Gewalt gegen Frauen: "2015 wurden in Deutschland 331 Frauen von ihrem Partner getötet: Das ist fast jeden Tag eine Frau. Würde... weiterlesen →

Wenn die Justiz dich zum Opfer macht #NiUnaMenos

Stefany ist Latin@ Femme aus Peru und studiert Romanistik und Politikwissenschaft an der Freien Universität in Berlin. Sie lebt seit 14 Jahren in Deutschland, liebt Make Up, malen und Erdbeeren und bloggt auf femmeinista u.a. über Feminitätsfeindlichkeit. Sie ist außerdem bei Instagram und Twitter aktiv. Wir dürfen ihren Beitrag zu den Protesten #NiUnaMenos gegen geschlechtspezifische Gewalt crossposten - vielen Dank! “Tengo miedo, mucho miedo,... weiterlesen →

Fette Superheldinnen, geschlechtliche Identitäten und ein Offener Brief geflüchteter Frauen – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 2 von 295 der Serie Die Blogschau

[Inhaltshinweis: Beschreibung sexualisierter Gewalt] "Wir, Frauen aus der Flüchtlingsunterkunft Westerwaldstraße 92a in Köln Humboldt-Gremberg, sehen die Notwendigkeit, neben dem offenen Brief über die Zustände in der Flüchtlingsunterkunft, zu dem wir unsere Zustimmung erklären, eine weitere Erklärung an die Öffentlichkeit zu verfassen. [...] Die Security-Crew der Unterkunft organisiert seit ihrer Ankunft in der Turnhalle sexuellen Missbrauch... weiterlesen →

Gewalt gegen Frauen, Menschenwürde und Erinnern – kurz verlinkt

Am 19. Februar startet in Kiel unter dem Motto "Gewalt gegen Frauen beenden! 40 Jahre Autonome Frauenhäuser in Bewegung! Frauenhausfinanzierung jetzt sichern!" die 16-Tage-16-Bundesländer- Tour der Frauenhäuser. Sie endet am 8. März in Berlin und führt durch alle Bundesländer. Noch bis zum 31. März kann mensch die Ausstellung "Kaufhaus Nathan Israel 1815 - 1939. Eine... weiterlesen →

Auschwitz, Mädchensicherheit und Missy Eliott – kurz verlinkt

„Ich weiß, ich weiß, ich habe nur ein einziges Thema, den Holocaust. Mein Leben ist Auschwitz“, sagt Éva Fahidi, hebt die Arme, lässt sie durch die Luft schweben. Fahidi hat beschlossen, nicht nur über Auschwitz zu reden und über Auschwitz zu schreiben, sondern jetzt auch über Auschwitz zu tanzen. Mit 90, berichtet die Sueddeutsche. Jetzt unterschreiben: Eine... weiterlesen →

#Rigaer94, Antisemitismus in Deutschland und Sklaverei mit einem Lächeln – kurz verlinkt

deutschsprachige Links "Im Jahr 1996 starben in Lübeck zehn Asylsuchende durch ein Feuer in ihrem Wohnhaus. Auch 20 Jahre später ist der Brandstifter nicht gefunden, obwohl es ­Verdächtige gab. Vor Gericht stand lediglich einer der Flüchtlinge," berichtet die Jungle World. "Antisemitismus ist kein importiertes, sondern ein internationales Problem," schreibt Patrick Gensing bei tagesschau.de. "Der Einsatz... weiterlesen →

Sexualisierte Gewalt in Köln (und anderswo), Abtreibungsrechte und Backlash zu #Campusrassismus – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 307 von 380 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Zur Gewalt in der Silvesternacht in Köln wurde bereits vieles geschrieben (und vor allem vielles, was eine lieber nicht gelesen hätte). Einen Artikel, der eigentlich alle Debatten auf den Punkt bringt, hat Hengameh Yaghoobifarah in der taz veröffenlicht. Dort schließt sie mit der Erkenntnis: "Es sind nicht männliche Geflüchtete, die Vergewaltigungskultur aufrecht erhalten,... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑