Servicewüste Feminismus Ep.10: #10UndMehrMissy, Diskussionen um Asyl und Hass im Netz

Servicewüste Feminismus? Einmal im Monat – quasi auf dem Silbertablett präsentiert – sprechen Mädchenmannschafts-Redakteur_innen über aktuelle Themen, Ideen für feministische Interventionen und Dinge, die wir gerade super finden. Den Podcast könnt ihr über Apple Podcasts, bei Spotify, oder den RSS-Feed abonieren. Ziemlich vieles läuft richtig schlecht - da lässt sich nichts schön reden. Viel eher... weiterlesen →

Rabenmütter, Meerjungfrauen, (keine) Lichterketten – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 298 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Wenn eine Mutter nicht mehr mit Kind(ern) leben möchte: Im ZDF gibt es einen Bericht über die Gründerin von Rabenmütter e.V. Bei ZeitOnline schreibt Simone Dede Ayivi über Hilfe für Geflüchtete und Rassismus: "Hilfsbereitschaft schafft es leider nicht, unsere Köpfe von exotisierenden Bildern vom "Orient", Vorurteilen über "die Araber" und Ängsten vor "dem... weiterlesen →

Der Koalitionsvertrag: Eine Geschichte von „beobachten“, „in den Fokus nehmen“ und einem denkwürdigen Gedenktag

CDU/CSU und SPD haben sich geeinigt. Jedenfalls deren Führungsriegen. Diese haben in den letzten Wochen einen Koalitionsvertrag verhandelt, der gestern vorgestellt wurde. Der Vertrag umfasst 185 Seiten und es werden viele Themebereiche angeschnitten. Hier werde ich einige Schlaglichter aufwerfen. Allgemein lässt sich zusammenfassen: Wer_welche für den Staat nützlich (tm) scheint, konservativere Wertvorstellungen vertritt und möglichst... weiterlesen →

Quotenwitze. Wenn es denn lustig wäre.

Immer noch laufen die Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD und CDU/CSU. So wirklich klar ist vieles trotz der langen Verhandlungen noch nicht - denn über die Finanzierung soll sich erst ganz zum Schluss unterhalten werden. Andere Themen wie Mindestlohn und Gleichstellung der Ehe sind weiterhin umstritten. Gegen das Betreuungsgeld stellt sich zwar die SPD noch, aber... weiterlesen →

Bundesregierung findet institutionellen Rassismus voll okay

Wie Migazin berichtet, verteidigt die Bundesregierung die rassistische Polizei­praxis, nach der Menschen verdachtsunabhängig kontrolliert werden dürfen, die nicht in das gewünschte weißdeutsche "Erscheinungsbild" passen. In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen teilt die Bundesregierung mit, dass die Bundespolizei in ihrem Vorgehen lediglich auf "polizeiliche Er­fahrungs­werte" und "aktuelle Lage­erkenntnisse" zurückgreife. Dass es in Deutschland Alltag... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑