Neues aus den Blogs

von der Mädchenmannschaft

Los geht’s mit 15 Thesen zu Feminismus und Post-Gender, notiert und erdacht von Antje Schrupp. Meine Lieblings-These ist die: „Weibliche Freiheit lässt sich nicht dadurch erreichen, dass Frauen abgeschafft werden.“

Illustration von einem Fluss, in dem der Papst weggetrieben wird.

Gut gefällt uns diese Illu vom Papst, der abtreibt ... Danke an den Mädchenblog!

Gegen ein generisches Maskulinum bzw. die Pauschal-Anrede „Hallo Jungs“ bei einem Verteiler von 200 Leuten spricht sich lena aus. Mit was? Mit Recht!

Um eine Veranstaltung in Köln zum Thema „Women and Geek Culture: What seems to be the problem guys?“ geht es bei i heart digital life. Und natürlich wurden die feministischen Positionen stark angegriffen.

Gerda bloggt über sexistische Werbung im öffentlichen Raum bzw. über BVG-Straßenbahnen, die mit Bannern für ein Bordell werben. Sie schreibt: „Ich bin der Meinung, solch eine Reklame hat im öffentlichen Raum nichts zu suchen. Sie suggeriert vor allem Kinder und Jugendlichen, dass Frauen Ware sind und Prostitution ’normal‘.“

Entschleierung in Usbekistan ist das Thema von Afrika Wissen Schaft. Ein wissenschaftlicher, höchst interessanter Text – auf Englisch: „The public unveiling showed how public and private sphere belong together.“

Die Neue Presse aus Hannover ärgert Ninia – wegen einer Bildunterschrift, in der Frauen im Gegensatz zu den auch abgebildeten Männern zur mit Eigenschaften wie „die Schlagfertige“ im Gegensatz zu „der Kapitän“ genannt werden, hat sie einen Brief an die Redaktion geschrieben.

Ryus Hort beschreibt ihre Gefühle auf schwullesbischen Veranstaltungen: „Ohnehin kann ich mit dem modernen ‚Gay‘ als Lifestyle wenig anfangen.“

Und dann wurden noch ein paar Termine gebloggt:
Im Missy-Blog geht es um das Rock Camp for Girls Mitte August in Cottbus, für das jetzt die Anmeldefrist begonnen hat.

Um die Genderdebatte im Islam geht es bei einer Berliner Uni-Veranstaltung am 31. Mai.

Der 2. Juni ist internationaler Hurentag, Frankfurter Einrichtungen haben Veranstaltungen geplant.

Auch am 2. Juni findet eine Veranstaltung in Berlin über das Tabu Homosexualität und Fußball statt.

Für eine bessere Vernetzung der (weiblichen) Websphäre listen wir jede Woche auf, was unsere deutschsprachigen Kolleginnen und Kollegen über die Woche so melden und tun. Wenn du selbst ein Blog zu Gender- und Feminismusthemen hast, sag unter post(at)maedchenmannschaft.net Bescheid.




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 29. Mai 2010 um 15:15 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. Hallo liebe Mädchenmannschaft!

    Nachdem ich nun euer Buch „Wir Alphamädchen“ gelesen habe, gibt es auf meinem Blog nun eine Rezension.
    Ich möchte mich noch einmal bedanken, dass ihr mir mit dem Verlag geholfen habt ;)

    http://buecherdiebin.blogspot.com/2010/05/rezension-wir-alphamadchen-warum.html

  2. Katharina sagt:

    Mich würde mal interessieren, ob die ProstitutionsbefürworterInnen in diesem Blog auch ProstitutionswerbungsbefürworterInnen sind. (Das klingt jetzt vielleicht nicht so, aber ich bin im Ernst interessiert.)