Humor und Insiderwissen für die Integrationsdebatte

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

West-Östliche Diva

Wie heißt du?
Rasha Khayat

Seit wann bloggst du?
Bei meinem ersten langen Ägyptenaufenthalt 2009 habe ich mit einem klassischen Reiseblog für Freunde und Familie angefangen. Die West-Östliche Diva gibt es seit Januar 2011.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Mir ging schon lange auf die Nerven, wie selektiv, orientalistisch und teilweise auch einfach uninformiert die klassischen Medien über interkulturelle Themen, Integrationsdebatte, nahöstliche Kultur, Gesellschaft und Politik berichteten. Neben meiner Arbeit als Übersetzerin habe ich auch für diverse Publikationen geschrieben, meist über Themen, die mit dem arabischen Kulturkreis und dem deutsch-arabischen/islamischen Austausch zu tun haben; aber ich hatte immer das Gefühl, dass die Themen, die mich wirklich interessieren, und vor allem der Ton, in dem ich schreiben wollte, nicht in den „klassischen“ Journalismus passten. Also schlug mir eine Freundin vor, ein Blog anzufangen. So war das.

Worüber schreibst du?
Politik, Gesellschaft, Kultur aus arabischen Ländern, immer aus meiner Perspektive als reinrassiges arabisch-deutsches Mischlingskind (heutzutage nennt man das Migrationshintergrund, aber ich mag das Wort nicht). Ich versuche, meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten, eine schlimme, reaktionäre und verfahrene Debatte mit ein bisschen Humor und einschlägigem Insiderwissen aufzulockern.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Seit ich Facebook, MSN und Skype nutze, ist der Kontakt zu meiner Familie in Saudi-Arabien wieder viel enger geworden, darüber freue ich mich. Es ist eben leichter, mal eben ein paar Zeilen auf die FB-Wall zu schreiben, und sich so auf dem Laufenden zu halten, als die Zeit für lange Telefonate zu finden.

Wovon braucht das Internet mehr:
Für mich manchmal einen Aus-Knopf.

Frauen im Web sind…
immer noch unterrepräsentiert. Ich bin aber ganz guter Dinger, dass sich das in den nächsten Jahren auch noch ändert. Schließlich ist schon so viel in der Richtung passiert.

Deine tägliche Web-Lektüre:
Die gängigen Nachrichtenportale, Facebook, Perlentaucher. Aber unbedingt auch qantara.de, kicker.de (wird der BVB Meister? NA KLAR!!), das spitzenmäßige Webmagazin jadaliyya.com und nestgefluester.com, ein schickes Design-Blog.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.

Ein Kommentar zu „Humor und Insiderwissen für die Integrationsdebatte

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑