Einmal um die Welt reisen

von Helga

Die einen fürchten das Sommerloch, die anderen nennen es Urlaub. In der Blogosphäre fand man diese Woche wieder einiges für seine Reise und über unsere Urlaubsländer.

Meine Reiselektüre, die Alley Cat, hat auch Mademoiselle Nocturne von Les Petits Plaisirs gelesen. Ihrer Unbegeisterung kann ich mich leider nur anschließen, ebenso der Meinung über die 08/15-Frauenzeitschriften.

In Spanien hat die Polizei eine Frau verhaftet, die ihre Vergewaltigung vorgetäuscht haben soll, um eine Abtreibung vornehmen zu können, berichtet das Blog Gegen Abtreibungsverbot und christlichen Fundamentalismus. Dabei sind Abtreibungen in Spanien bei psychischer Gefährdung der Schwangeren unbegrenzt möglich.

Auf die Kampagne „Make noise for free Choice“ macht das Mädchenblog aufmerksam. Die schwedische Parlamentarierin Birgitta Ohlsen tritt für das Recht der Europäerinnen auf freie Abtreibung ein und sammelt dafür eine Million Unterschriften.

Italienurlauberinnen müssen den „Burkini“ demnächst zu Haus oder im Hotel lassen. Wie dieStandard.at berichtet, fürchtet die Gemeinde Varallo Sesia, Kleinkinder könnten vom Anblick erschreckt werden. Auch in Verona hatte es Aufregung um den Ganzkörperbadeanzug gegeben (der im Gegensatz zur Burka übrigens nicht das Gesicht bedeckt).

Nicht jeder hat Urlaub: Der Väterblog beschäftigt sich mit der aktuellen Ausgabe des Sterns und dem „Märchen des modernen Mannes“. Fünf Männer berichteten über Elternzeit und Kinderbetreuung. Bei den vorgestellten Exemplaren handele es sich aber eher um die sog. „Balancierer“, die dazu noch schlecht vorbereitet waren.

Zum Schluss geht’s um Blogs an sich. In den USA muss Google die Identität einer Bloggerin offenlegen, die in ihrem Blog ein Modell beleidigt hatte. Grund für i heart digital life, sich über die Verantwortung bei Onlinebelästigung Gedanken zu machen.

Für eine bessere Vernetzung der (weiblichen) Websphäre listen wir jede Woche auf, was unsere deutschspachigen Kolleginnen und Kollegen über die Woche so melden und tun. Wenn du selbst ein Blog zu Gender- und Feminismusthemen hast, sag unter mannschaftspost(at)web.de Bescheid.




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 22. August 2009 um 17:06 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.