Die Schönheit der Anderen

Wenn Frauen über Frauen reden, kann es ruckzuck unangenehm werden. Vor allem, wenn es um Äußerlichkeiten geht. Dann wird entweder verherrlicht: „Ach, die hat so eine tolle Figur, so würde ich auch gern aussehen“ oder verachtet: „Also mit solchen Beinen sollte man vielleicht nicht unbedingt Leggins tragen“. Ganz merkwürdig ist auch die Art, wie Frauen miteinander über ihr Äußeres sprechen – ihr eigenes und das der Gegenüber. Es gibt wenig schlimmeres als eine Gruppe von Frauen, die in kollektiven Selbsthass auf Grund von Nebensächlichkeiten wie delligen Pobacken oder einem Busen der nicht der aktuellen DIN entspricht.  Hinter der gemeinschaftlichen Selbstkasteiung ist natürlich immer auch ein kleiner Wunsch versteckt, irgendjemand möge einem die eigene Attraktivität doch versichern.

Frauen sind oft nicht wahnsinnig gut darin, sich ehrlich Komplimente zu machen oder diese anzunehmen. Frauen belauern sich nämlich oft gegenseitig, vergleichen sich zu gern miteinander, wittern ständig Konkurrenz. Komplimente werden daher oft mit einem Vorbehalt gemacht; und selbst wenn nicht, werden sie vielfach nur unter Vorbehalt angenommen. Schließlich gehört es zu den großen Unannehmlichkeiten des weiblichen sozialen Lebens, von einer Frau, sei sie befreundet oder nicht, prüfend gemustert zu werden.

Andererseits ist es natürlich ein Herrliches, von einer Freundin oder auch einer Fremden auf der Clubtoilette ein gutes Kompliment zu bekommen. Neulich traf ich eine entfernte Bekannte, die meine neue Frisur spontan mit „Sieht ja saugeil aus!“ kommentierte. Ich ging danach mindestens drei Stunden auf einem Wolkenteppich. Und umgekehrt ist es auch schön, wenn man jemanden so hervorragend oder besonders findet, dass man nicht an sich halten – und ihr dann eben so einen Teppich ausrollen kann.

Die Kosmetikfirma Dove hat ein sehr hübsches (Werbe-)Filmchen produziert. Darin schauen sich Frauen Videoaufnahmen fremder Frauen an und sagen, was sie über die denken. Dabei kommen ein paar fiese, aber hauptsächlich unheimlich nette Dinge herau. Zum Beispiel sagt ein Mädchen über ein anderes: „Sie hat tolle Sommersprossen und Leberflecken. Ich liebe Sommersprossen und sie hat ganz viele.“ Eine andere lobt die „winzigen Augenbrauen“ einer Frau etc. Sie finden immer irgendetwas völlig originelles und liebenswürdiges, was sie übereinander sagen können. Das Ganze macht beim Zusehen das gute Gefühl, dass wenn Frauen über Frauen reden, es auch sehr freundlich und aufgeschlossen zugehen kann. Auch wenn es hier natürlich um Werbung für Kosmetik geht…

10 Kommentare zu „Die Schönheit der Anderen

  1. Hab ich auch schon beobachtet. Oder die Diffusionsform „XY hat soo tolle Beine – aber echt nen dicken Hintern.“ Jaja, erst Zucker, dann Peitsche. Schade eigentlich, muss so aber, wie du auch sagst, nicht immer sein. Wie ist das bei Männern?

    Meine männlichen Freunde habe ich auch schon gemein sprechen hören („rumzicken“ oder „lästern“ würde man es wohl nennen, wenn es Frauen wären…), aber vielleicht können die fleissigen männlichen Blogger mal sagen, wie das so aus ihrer Sicht „unter Männern“ ist, mit der Beurteilung des Gegenübers.
    Aus ganz eigenem Interesse.

  2. Ja, ernstgemeinte Komplimente sind schon super, gerne auch konstruktive Kritik an wirklich missglückten Frisuren o.ä. Was mich allerdings nervt und was mir auch recht häufig passiert ist so ein reflexartiges und irgendwie nicht ganz glaubwürdiges „neiiin, duuuu siehst doch super aus, ich dagegen..usw“, sobald man auch nur die kleinste, berechtigte Kritik an dem eigenen Äusseren fällt.

  3. dove ist eine marke von unilever, dem gleichen multi dem auch axe mit seinen beschissen werbespots gehört.

    musst ich mal loswerden.

  4. Das mit den winzigen Augenbrauen klingt irgendwie komisch, aber die „Beurteilerin“ ist glaub ich ein Fan von sowas ;)

    Schön auch, wie sehr das Äußere täuschen kann. Das vermeintlich schüchterne Mädel, dass vom Kickboxen und Bodybuilding als seinen Hobbies erzählt ist mein echter Favorit in dieser Kategorie.

  5. Der Artikel ist ja voller Klischees.

    Frauen tun dies und Frauen tun das…Frauen sind zickig…tra la la

    @ flawed

    Da muss ich widersprechen. Männer können sich auch Komplimente machen. Allerdings neigt nicht jeder Mann dazu, genauso wie nicht jeder Mann dazu neigt vom Aussehen eines Menschen auf dessen Sympathiegrad zu schließen.

    Da ist halt jeder ein bisschen anders

  6. Ich finde auch, dass der Artikel etwas nah dran an „Frauen sind obsessiv mit ihrem Aussehen beschäftigt und machen sich gegenseitig fertig“-Klischees ist. Ich habe schon lange keine negativen Erfahrungen mehr gemacht mit Frauen, die sich abschätzig über das Aussehen von anderen Frauen geäussert hätten. Ich höre viel öfter ernst gemeinte, nette Komplimente. Aber vielleicht passe ich einfach nicht auf.

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑