Bury Your Gaze Ep. 18: Jane the Virgin

Wir sind zurück! Nach einer langen Pause sind wir voller Vorfreude auf die kommenden Folgen (jaaa, alles schon durchgeplant) und beginnen den Herbst mit Jane the Virgin, eine unserer liebsten Serien im Mädchenmannschaftsteam! Natürlich bot das Serienfinale in diesem Sommer einen perfekten Anlass uns nach vielen Ankündigungen endlich ausführlich dieser Schatzkiste des feministischen Fernsehens zu widmen, aber viel entscheidender war dann doch die Fanpost! Wir haben eine herzerwärmende Mail einer Zuhörerin bekommen, die wir mit unserem Jane-the-Virgin-Fieber angesteckt haben und die nun verzweifelt auf der Suche nach anderen Petramos-Fans ist, mit der sie stundenlang über JR und Petra schmachten kann. WE KNOW, RIGHT? Liebe Zuhörerin, wir haben uns sehr über deine Mail gefreut und widmen dir diese Folge <3 (Tipp: Tumblr.com ist deine beste Freundin in Sachen Shipping und Seriennerdismus)

Aufnahme: 15.10. // ca. 70 Min // Download // RSS // Spotify // Apple Podcast – iTunes

Die Zombie-Apokalypse der Abtreibungsgegner und ausgefuchsten Heten?

Worum geht’s bei Jane the Virgin und warum ist die Prämisse denkbar unsexy? JTV begeistert trotzdem mit Mehrgenerationen-Liebe, Lobgesängen auf das Genre Telenovela, Latinx-Lebensrealitäten in den USA und vielen queeren Charakteren.

Petra, Jane, Luisa, Rose und Krishna (und Jane)

HELLO????

Ja bei so vielen queeren Frauen fällt uns auch das Atmen schwer, doch der Ruf der Feminist Killjoys eilt uns bereits voraus. Als Feminist_innen mit reichlich Diskurserfahrung wissen wir: Lechzen und Kritisieren funktioniert im Tandem am besten!

Uns hat wie immer niemand gefragt: Das perfekte Serienende

jetra

Bonus: Jane the Virgin bei Bury Your Gaze

Bury Your Gaze Ep. 10: Subtext & Queerbait

Bury Your Gaze Ep. 6: Von 90er-Nostalgie bis Lesbian Mainstreaming

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑