Samstagabendbeat mit Naomi Wachira

von Charlott

Naomi Wachira wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Zum Studium zog sie in die USA und nach einer Station in Chicago erlangte sie in Seattle einen Master-Abschluss in Theologie. Sie lebt und arbeitet heute immer noch in Seattle. Im November 2012 veröffentlichte sie ihre EP African Girl, im letzten Jahr wurde sie von der Zeitung Seattle Weekly als „Beste Folksänger_in“ bezeichnet. Wachiras Vorbilder Miriam Makeba und Tracy Chapman klingen in vielen Melodien, aber auch den Texten durch. Am 28. Januar erschien nun endlich ihr erstes Album, welches einfach mit Naomi Wachira betitelt ist.




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 15. März 2014 um 17:02 Uhr unter Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



3 Kommentare

  1. Amani sagt:

    Wow, tolle Musik – vielen Dank für’s Drauf-aufmerksam-machen! Ich versuche, mein Repertoire an Musik von Schwarzen Musiker_innen zu erweitern (mein letzter Fund dahingehend war die Musik von Ndidi Onukwulu), da kommt mir euer Tipp sehr gelegen.

    Wisst ihr vielleicht, wo ich das Album im Handel erwerben kann? Bei Am*zon gibt es das Album wohl als MP3, aber da mag ich nicht kaufen.

    Liebe Grüße

  2. Charlott sagt:

    Digital (und das Album auch als Tonträger) lassen sich direkt unter den Links im Text bei Bandcamp erwerben. (Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die CD gerade auch außerhalb der USA versandt wird…)

  3. Magda sagt:

    wunderschön. danke charlott.