Brennende Flüchtlingsunterkünfte, #SandraBland, Genderalarm in Mexico – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 291 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Beiträge "Der Fall einer schwangeren Zehnjährigen erregte in Paraguay die Öffentlichkeit. Dem Kind wurde eine Abtreibung verwehrt. Dass Vergewaltigungsopfer oder Schwerkranke zum Gebären gezwungen werden," passiert aber auch "bei uns, mitten in der EU". Bei tagesschau.de geben Anna-Mareike Krause und Friederike Ott einen Überblick über strikte Abtreibungsgesetze in Europa und deren Konsequenzen. "Überall im... weiterlesen →

Kumbia Queers: Neue CD und Tour!

Kumbia Queers sind eine 6-köpfige Band aus Argentinien und Mexiko, die nun bereits ihr drittes Album veröffentlicht - diesmal nur mit Eigenkompositionen. 2007 wurde das Projekt nach eigenen Aussagen in Bierlaune gegründet und besticht seitdem mit einem Mix aus afrokubanischen und lateinamerikanischen Cumbia Einflüssen, Queerness und Punk Spirit. Das neue Album "Pecados Tropicales" ist seit gestern... weiterlesen →

Wer war… Gloria Anzaldúa?

Dieser Text ist Teil 31 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Die mexikanisch-amerikanische Schrift­stellerin, Kultur­wissen­schaftlerin und Aktivistin Gloria Evangelina Anzaldúa wurde 1942 in Texas (USA) geboren und gilt als eine der populärsten Vertreter_innen der Queer Theorien und der Chican@-Literatur in den USA. Sie forschte ins­besondere zu den Ver­knüpfungen von Geschlecht, Kultur und Sexualität und prägte auf neue Art den Begriff ‚mestizaje’, welcher einen Zustand fernab eines binären entweder/oder Konzepts beschreibt und Raum für eine... weiterlesen →

Karrierefrauen, Strickistinnen und Demonstrantinnen – Kurz Notiert

Dieser Text ist Teil 107 von 395 der Serie Kurz notiert

Laut SpiegelOnline ließ Lady Gaga einen Deal mit einer US-amerikanischen Super­marktkette platzen, weil das Unternehmen Politiker_innen unterstützt, die sich gegen die Rechte von Homosexuellen aussprechen. In einem Artikel in der Welt vertritt die selbstständige Beraterin und ehemalige Direktorin für Regierungsbeziehungen bei der Microsoft Deutschland GmbH Anke Domscheit-Berg die These, dass "Frauenkarrieren" häufig an den antiquierten Rollenbildern von männlichen Vorgesetzten scheitern.... weiterlesen →

Punk, Kiana Ferouz, Burkinis&Bikinis, Eva Herman, Abtreibung, Geeks, Experimente und Niedriglöhne

Dieser Text ist Teil 62 von 395 der Serie Kurz notiert

The F-Word hat eine bisher 4-teilige Serie über Frauen in der Punkmusik. Der Asylantrag der iranischen Schauspielerin Kiana Ferouz wurde nun doch angenommen. Obwohl Homosexualität im Iran verfolgt wird, bedurfte es erst einer Online-Petition, damit die britischen Behörden ihre Ablehnung überdachten (s.a. Artikel und Kommentar). Mehr Burka-Neuigkeiten: Der Telegraph berichtet über den Rauswurf zweier Burkini tragenden... weiterlesen →

Wer war… Frida Kahlo?

Dieser Text ist Teil 19 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

„Ich male mich, weil ich so oft allein bin und weil ich mich auch am besten kenne.“ In: Andrea Kettenmann: Frida Kahlo, 1907-1954. Frida Kahlo war eine mexikanische Malerin und zählt zu den bekanntesten Künstler_innen Lateinamerikas. Sie wurde am 6. Juli 1907 geboren; als ihr Geburtsjahr gab Kahlo allerdings stets das Jahr 1910 an - das Jahr der Mexikanischen... weiterlesen →

Gefunden in den Blogs

Dieser Text ist Teil 81 von 295 der Serie Die Blogschau

Langsam wird das Wetter besser, die Blogger_innen waren trotzdem fleißig: Liebe Österreicher_innen, morgen geht es an die Wahlurnen. Wer der oder die nächste Bundespräsident_in wird, liegt in Euren Händen, so queernews.at. Svenja-and-the-City berichtet diesmal aus dem Krankenhaus. Piratinnen gibt es nicht? Denkste, meint engl@absurdum. Wie sie ihre Ehe gerettet hat, erzählt frau stricktier im DENKDING.... weiterlesen →

Linksammlung

Dieser Text ist Teil 86 von 395 der Serie Kurz notiert

In ihrer ersten Gleichstellungsrede macht die CDU-Frauenministerin Kristina Schröder (ehemalige Köhler) laut der taz deutlich, was sie von Quoten hält: so wenig wie von Cortison. Die Debatten um die fortbestehenden geschlechterspezifischen Ungleichheiten in der Gesellschaft werden von zwei Begriffen geprägt, die scheinbar in einem Konkurrenzverhältnis zueinander stehen: "Patriarchat" und "heteronormative Matrix". In der Jungle World kann man zwei... weiterlesen →

Natürlich alles rein wissenschaftlich…

Online berichtet der UniSpiegel heute über eine echt empörende Geschichte: Uni zwingt Studentinnen zu Intim-Auskunft Ihre Forschungsinteressen hat die Freie Universität Zacatecas besonders weit ausgedehnt: Die mexikanische Hochschule erkundet das Intimleben ihrer Studentinnen. Wer sich bewirbt, muss über Zyklus, Abtreibungen und Sex-Partner Auskunft geben. Lesen >>

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑