Haut rein Ladies! Die Blogschau!

Dieser Text ist Teil 67 von 295 der Serie Die Blogschau

Es geht mal wieder rund in Feuilletons und feministischen Diskussionsrunden: Das Buch "Der Konflikt. Die Frau und Mutter" von Elisabeth Badinter wird diskutiert. Unter anderem von Frau Stricktier und Antje Schrupp. Passend dazu fragt thursas unsortierte fundstücke:"Bin ich herzlos, wenn ich klipp und klar Bedingungen stelle, unter denen Familie vielleicht für mich in Frage käme?".... weiterlesen →

Warum Monogamie eine schlechte Idee ist

Die These ist nicht neu: Partnerschaften zerbrechen ihre Langlebigkeit an dem Vorsatz der Monogamie. Menschen seien einfach nicht dazu gemacht, mit nur einem Sexualpartner auf Dauer glücklich zu werden, behaupten Christopher Ryan und Cacilda Jeth. Das Autorenpaar hat in den USA gerade das Buch "Sex at Dawn: The Prehistoric Origins of Modern Sexuality" veröffentlicht, in... weiterlesen →

Arschlecken!

Zurzeit öffne ich meinen Briefkasten sehr vorsichtig. Ich linse erst mal hinein. Sehe ich nur Werbeprospekte und Rechnungen, greife ich erleichtert zu. Klemmt aber zwischen den weiß-nüchternen Umschlägen von Banken und Behörden wieder einmal ein großes Kuvert aus Büttenpapier, atme ich tief ein und noch tiefer aus. Aber es hilft ja nichts, ich nehme den... weiterlesen →

Liebe im Kopf

Dieser Text ist Teil 37 von 140 der Serie Die Feministische Bibliothek

Love me or leave me – was wäre das Leben einfach, wenn sich solche Pauschalregeln durchsetzen ließen. Doris Guth und Heide Hammer haben aber mit der gleichnamigen Aufsatzsammlung niemandem ein Ultimatum stellen wollen. Vielmehr geben sie elf AutorInnen die Gelegenheit „Liebeskonstrukte in der Populärkultur“ aufzudecken. In der Einleitung schreiben die Herausgeberinnen: In der Perspektive des... weiterlesen →

Nekrophile AIDS-Prävention

Die Initiative Regenbogen e.V., ein Verein für AIDS-Prävention, hat sich eine neue Kampagne ausgedacht. Weil die Anzeigen mit in Verhüterlis gekleidetem Obst und Gemüse nicht mehr richtig auffielen, musste was Radikales her. Unter dem Motto „Aids ist ein Massenmörder“ werden nun Schurken der Geschichte zum personalisierten HIV-Virus. Egal ob Saddam Hussein, Josef Stalin oder Adolf... weiterlesen →

Sommer in den Blogs

Dieser Text ist Teil 52 von 295 der Serie Die Blogschau

Julia Seeliger war bei Polycamp in Groß Köris. Wie das so war, erzählt sie hier. Das Camp geht noch bis morgen. Wusstet ihr, dass Skispringerinnen nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen dürfen? Wer bis eben genauso ahnungslos wie ich war, kann sich im Mädchenblog belesen. I heart digital life mit einem ganz profanen, aber dafür... weiterlesen →

Zwei verliebte Pinguine fliegen durch die Nacht

Dieser Text ist Teil 48 von 295 der Serie Die Blogschau

Trotz der Pfingsttage war einiges los in den Blogs. Eine kleine Auswahl findet ihr hier: Ich persönlich finde ja die Geschichte um die zwei schwulen Pinguin-Papas sehr rührend. Der Väterblog berichtet darüber, aber stellt auch eine Studie vor, die herausgefunden hat, dass kinderlose Männer glücklicher als Väter seien. Hoffen wir das beste für die Pinguine!... weiterlesen →

Produktion und Reproduktion

Über die aus westdeutscher Sicht vermeintlich vorbildlich gleichberechtigten DDR-Frauen gab es diese Woche in der Zeit einen interessanten Artikel zu lesen. Darin heißt es unter anderem: „Die starke, emanzipierte Genossin? Fehlanzeige. Die Familienpolitik der DDR war auf ein traditionelles Bild der Frau ausgerichtet. Das einzig Neue daran: Frauen mussten nun das Doppelte leisten. Produktion und... weiterlesen →

weiblich und schwul

Auf entlegenen Wegen In veregneten Städten Nach vernebelten Feten In zertreten Beeten An beschädigten Theken Auf ungezählten Planten Im täglichen Leben Könnt ihr schwulen Mädchen begegnen Ich dachte, was Fettes Brot über „Schwule Mädchen“ singen, sei der künstlerischen Freiheit geschuldet. Dass uns schwule Mädchen und Frauen, sogenannte Girlfags, tatsächlich im täglichen Leben begegnen, weiß unsere... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑