Die (fast) vergessene feministische Gewerkschafterin

Dieser Text ist Teil 53 von 53 der Serie Wer war eigentlich …

Denkt mensch an die Arbeiterinnenbewegung und die proletarische Frauenbewegung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, fallen Namen wie Clara Zetkin oder Rosa Luxemburg. Sie waren zweifelsohne großartige Vertreterinnen sozialistischer Kämpfe, stammten allerdings aus (eher) bürgerlichen Verhältnissen und konnten auch Dank ihres Hauspersonal ihrer politischen Arbeit nachgehen. Seltener hört man von den Arbeiterinnen selbst. Das... weiterlesen →

Kampf gegen Ausbeutung, neue Vorbilder und unabhängige Prinzessinnen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 288 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Beiträge "Am 2. Juli 2015 hat der Bundestag das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung verabschiedet": Über die drohende Ausweitung von Abschiebehaft und erneute Verschärfung der Einreisebestimmung schreibt Pro Asyl. Die Bloggerin Katrin von Reizende Rundungen ist aktuelles roleUP Vorbild: Englischsprachige Beiträge (K)eine typische Prinzessin: A Mighty Girl stellt ungewöhnliche Bücher mit und über unabhängige Prinzessinnen für... weiterlesen →

„We are many, they are few!“ – Von Percy Shelley zu Pauline Newman

Dieser Text ist Teil 80 von 140 der Serie Die Feministische Bibliothek

Anlässlich des 1. Mai möchte ich das Buch Masks of Anarchy. The History of a RADICAL POEM, from Percy Shelley to the Triangle Factory Fire vorstellen, welches zwei Lebensgeschichten verbindet und dabei politische Kämpfe verschiedener Jahrhunderte (und an verschiedenen Orten) verknüpft. In dem von Michael Demson geschriebenen und von Summer McClinton illustriertem Comic  wird in... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑