Aktionen und Empowerment – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 200 von 371 der Serie Kurz notiert

Nach Frankreich sollen auch in Großbritannien bald lesbisch und schwul lebende Paare heiraten können. Die Hamburger Inititative Ohren Auf Im Kiez mobilisiert zu gegenseitiger Unterstützung in Notsituationen oder bei Hilfebedürftigkeit - inklusive praktischer Tipps. Eine 86 Jahre alte Frau hat es geschafft, aus dem Kriegsgebiet in Syrien herauszukommen.  Obwohl ihr Sohn garantiert, für sie finanziell zu sorgen,... weiterlesen →

Diskriminierung im Jemen: die Achdam

Ganz im Süden der arabischen Halbinsel liegt der Jemen, nur wenige Kilometer Rotes Meer trennen es von Eritrea und Dschibuti und noch einige Kilometer mehr von Äthiopien. Rund anderthalb Mal so groß wie Deutschland hat das Land eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Dabei, so vermutet man, sind vor 1500 Jahren Soldaten des Aksumitischen Reichs (dem... weiterlesen →

Gemischte Nachrichten aus Afghanistan und Pakistan

Zum ersten Mal in der Geschichte ging dieses Jahr ein Oscar nach Pakistan. Die Filmemacherin Sharmeen Obaid-Chinoy wurde für „Saving Face“ ausgezeichnet und widmete die Ehrung gleich allen Frauen Pakistans. Denn Saving Face zeigt, wie pakistanische Frauen nach Säureanschlägen leben. Je nach Schätzung werden immer noch 600 bis weit über 8.000 Frauen jährlich Opfer von... weiterlesen →

Rocken, Lieben, Arbeiten – kurz verlinkt

Die Haftpflichtbeiträge der Hebammen sind in den vergangenen Jahren bekanntlich deutlich gestiegen, 2012 werden sie fast das doppelte im Vergleich zu 2009 betragen. Bei den Verhandlungen mit den Krankenkassen sieht es dabei düster aus, so der Hebammenverband: Für Geburten im Geburtshaus bleibt alles wie es ist, für alle anderen Leistungen soll es nicht einmal 2... weiterlesen →

Ob Ägypten oder Pakistan, Frauen kämpfen für ihre Rechte

Am Dienstag hat in Tunesien die neu gewählte Nationalversammlung ihre Arbeit aufgenommen. Nachdem die islamische Partei Ennahda stärkste Kraft geworden ist, fragen sich viele Frauen, wie es um ihre Rechte in Zukunft bestellt sein könnte. Die New York Times sieht „gemischte Zeichen“, dieStandard.at zeigt sich optimistischer, da die tunesische Frauenbewegung gut organisiert sei. Nach den... weiterlesen →

Von Entführungen bis zur neuen Frauenpartei – wie geht es weiter in Nordafrika?

Ein halbes Jahr liegt der „arabische Frühling“ nun schon zurück – die Ergebnisse reichen von erfolgreich durchgeführten Wahlen bis hin zu immer brutaleren Auseinandersetzungen. Die schlimmste Nachricht gleich zu Beginn: Der syrische Blogger und Frauenrechtsaktivist Hussein Ghrer ist seit einigen Tagen verschwunden. Wie Christoph Sydow von Alsharq traf ich Hussein im Mai beim Young Media... weiterlesen →

Arschloch-Arzt, Schamhaar-Fotografie und tolle Comics – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 135 von 295 der Serie Die Blogschau

Auf unregelmäßige Gedankensplitter könnt ihr ein Interview mit der Fotografin Saja Seus lesen, die ihr Projekt "Der Scheitel" vorstellt: witzige, schöne und interessante Schamhaarvariationen. Auf dem empfehlenswerten Blog baum der glückseligkeit könnt ihr von der türkischen Wahl-Kindheit der Autorin lesen. Die denkwerkstatt besuchte die Männertagung in der Steiermark, bei der auch die bekannte Männlichkeitsforscherin Raewyn Connell zu Gast war.... weiterlesen →

Volles Staatsbürgerrecht für saudische Frauen

In einem Video fordern Aktivistinnen das volle Staatsbürgerrecht für saudische Frauen. Unter anderem wird die formelle Anerkennung aller Bürgerrechte innerhalb des Landes - ergo: alle bürgerlichen, politischen, sozialen und juristischen Pflichten und Rechte, die auch Männern zugestanden werden - gefordert. Außerdem wird für die Einrichtung einer offiziellen Institution plädiert, die die Entwicklung, Umsetzung und Sicherung der Frauenrechte im... weiterlesen →

Neues vom arabischen Frühling

Gestern wurde im Libanon ein neues Kabinett mit immerhin 30 Minister_innenposten angekündigt. Nur dass diesmal keine einzige Ministerin nominiert wurde. Nicht mal mehr die beiden letzten „Deko-Ministerinnen“ sind dabei, kritisiert Nadine Moawad von nasawiya und fragt sich, wie sich Frauen von diesem System noch vertreten fühlen können. Sara Mously hat für den Freitag Samar Badawi... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit den wütenden Omis

Im Repräsentantenhaus von Florida (USA) wurden in diesem Jahr bereits 18 Ge­setzes­entwürfe auf den Weg ge­bracht, die die Re­produktions­rechte von Frauen erheblich ein­schränken würden. Unterstützt werden diese Vorstöße insbesondere von Mitgliedern der Repu­blikanischen Partei. Darauf­hin stellte der demokratische Abgeordnete Scott Randolph in einer Rede fest, dass die Republika­nische Par­tei zwar an der Ver­ringerung des staatlichen... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑