Ein schwules Dorf, Frauenradio und Afghanistan – kurz notiert

Dieser Text ist Teil 129 von 369 der Serie Kurz notiert

In Großbritannien ist eine Einschränkung der Abtreibungsgesetze erstmal vom Tisch. Freie Kliniken, die Abtreibungen durchführen, dürfen weiter Beratungsgespräche anbieten. Konservative Abgeordnete hatten das verbieten lassen wollen, um „unabhängige Berater_innen“ zu stärken – die allerdings oft von Abtreibungsgegnern finanziert werden, so der Guardian. Gibt es einen typisch weiblichen Führungsstil? Nein, sagt eine neue Studie. Führungskompetenz ist eine... weiterlesen →

Slut Walks, Nico Rosberg und eine FIFA-Rüge für homophobe Äußerung – Kurz Notiert

Dieser Text ist Teil 118 von 369 der Serie Kurz notiert

Die Jungle World ist im Gespräch mit Kerstin und Sandra Grether, die in Berlin den SlutWalk mitorganisieren. Auch die taz sprach mit einer Organisatorin des SlutWalks, Diana Drechsel (wir berichteten). Ein Grund zum Freuen: New York ist der nun sechste Bundesstaat in den USA, der die Homo-Ehe erlaubt, wie die Huffington Post berichtet. Ein Jubelvideo dazu gibt es auf... weiterlesen →

Die BILD mahnt Sexismus an und andere Kuriositäten – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 111 von 295 der Serie Die Blogschau

Diese Woche war mächtig viel los in der Blogosphäre. Einmal tief durchatmen und die Lese­brille raus­geholt: Der Mädchenblog ärgert sich, das mit Kristina Schröder nur noch Familien- und nicht Frauenpolitik an der Tages­ordnung ist und welche Aus­wirkungen das hat. Auf andersdeutsch geht es um Männer, Frauen, Kälte­empfinden und hetero­nor­mativen Zu­schreibungen. anarchie und lihbe hat eine Broschüre von der Frauen­­abteilung... weiterlesen →

Von reichen Chinesinnen und Alltagsbelästigungen

Dieser Text ist Teil 58 von 369 der Serie Kurz notiert

Keine Lust auf Informatik? Einer Umfrage zufolge sind das Elternhaus und fehlende Rollenbilder verantwortlich am Frauenmangel in den IT-Fächern. Meldung aus der Sprachwissenschaft: Magnus Pettersson analysiert in seiner Dissertation die Verwendung geschlechtsspezifischer Personenbezeichnungen (englischsprachiges Abstract). Chloe von Feministing ärgert sich darüber, dass sie ungefragt von fremden Männern auf der Straße in New York betatscht wird.... weiterlesen →

Aus der feministischen Blogger_innen-Sphäre

Dieser Text ist Teil 88 von 295 der Serie Die Blogschau

DieStandard.at berichtet, dass die Burka in Quebec, Kanada, laut Gesetzesvorlage nicht mehr in öffentlichen Einrichtungen getragen werden soll. Kommt das Gesetz durch, müssen Frauen künftig in Schulen, Spitälern, Kinderkrippen, Regierungsbüros, Universitäten oder bei Ärzten ihre Burka oder den Niqab ablegen. Auf karnele.de kommentiert Nele Tabler die aktuelle Diskussion um das Berliner Denkmal für die im Nationalsozialismus... weiterlesen →

Jede Menge Lesestoff

Dieser Text ist Teil 86 von 295 der Serie Die Blogschau

Wow, letzte Woche war echt jede Menge los in den Blogs. Also, nich' lang schnacken, sondern los linken: Queer-o-maat und das Missy Magazin berichten vom Event „Who cares? Queerfeminismus und Ökonomiekritik“. Indien führt eine Frauenquote im Parlament ein berichtet diestandard.at. Außerdem dort gefunden: Ein spannendes Interview mit zwei türkischstämmigen Frauen über ihre Sicht auf unter... weiterlesen →

Danke Kapitalismus. Endlich dürfen auch Chinesinnen in ihrer Freizeit Stripperin spielen

Jawoll. Niemand hält den Westen auf. Der US-amerikanische Dauertrend im Hausfrauen-Fitnessprogramm geht ja bekanntlich seit einigen Jahren um die Stange. Pole Dancing ist das Stichwort, also die erotisierende Kunst, eine Eisenstange anzumachen. Seit ein paar Jahren werden in den Sportzentren und Volkshochschulen ganz Amerikalands Kurse angeboten, wo Frauen genau das tun, um sich fit zu... weiterlesen →

Das chinesische Mädchen und die Männer

So heißt ein Dokumentarfilm, den der WDR heute Abend 22 Uhr sendet. Der Film zeigt Bilder aus China, aus dem Leben junger Menschen. In ihrem Land treffen Tradition (die Familie möchte einen Statthalter) und Moderne (Ein-Kind-Politik der Regierung) aufeinander, und so gibt es zu viele Männer und zu wenig Frauen. Der BBC-Film zeigt, dass viele... weiterlesen →

Chinas Führung wieder frauenfrei

Die einzige einflussreiche Frau Chinas, Wu Yi, tritt von ihren Ämtern im Politbüro zurück. Die 2007 von Forbes zur zweitmächtigsten Frau der Welt ernannte Politikerin verhandelte über den Beitritt Chinas in die WTO. Wegen ihres harten Verhandlungsstils war sie auch als "Eiserne Lady" bekannt und ein Vorbild für chinesische Feministinnen. Die Süddeutsche Zeitung schreibt heute,... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑