Mein Körper – mein Geist – meine Entscheidung!

Merlin betrachtet die Welt aus einer neuro­diversen, queer­anarcha­feministischen und ableismus­kritischen Perspektive. Zudem nickt sie immer stolz, wenn Menschen sie verrückt nennen, lädt diese Menschen danach allerdings ein, über Begriff­lichkeiten zu sprechen. Merlins ersten Beitrag zu ihrem Projekt Realität(en) könnt ihr nun auch bei uns lesen. Das Projekt Realität(en) möchte Betroffenen einen Raum geben, über ihre Erfahrungen mit Psychiatrie zu sprechen. Menschen,... weiterlesen →

Ein Buch nach dem anderen: Übersetzte Literatur von Frauen

Dieser Text ist Teil 131 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Kurzrezensionen In einigen Ecken des Internets (und auch außerhalb) wird August als "Women in Translation/ übersetzte Frauen"-Monat begangen. Auf Twitter und Instagram teilen Nutzer_innenunter dem Hashtag #witmonth und #womenintranslation Hinweise zu Büchern von Autorinnen, die übersetzt wurden. Wie die Hashtags schon erahnen lassen, geht es dabei überwiegend um Literatur aus allen möglichen Sprachen, die ins... weiterlesen →

„Du siehst aber gar nicht krank aus!“ ist KEIN Kompliment

Würde ich diesen Text jetzt schreiben, wenn ich in allen Situationen, in denen ich "Du siehst aber gar nicht krank aus!" oder ähnliche Sätze gehört habe, (für mich) angemessen reagiert hätte? Wahrscheinlich nicht. Und ihr fragt euch vielleicht - nach der Frage, was denn so schlimm an diesen Satz ist, er ist doch nett gemeint... weiterlesen →

Inklusion, Voyeurismus und grauenvolle Ärzt_innenbesuche – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 357 von 372 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Artikel Joscha Röder ist 13 Jahre alt, Autistin und körperlich behindert. Sie schreibt in der ZEIT über ihre bisherigen Erfahrungen mit Inklusionsbemühungen bzw. deren (enge) Grenzen. Der WDR hat eine Dokumentation über trans Kinder und junge Erwachsene ausgestrahlt. Unpacking my gender box hat diese angeschaut und stellt fest: "Auch wenn die Respektlosigkeit und der... weiterlesen →

Straßenumbenennungen, (nb)-Transfeindlichkeit und Arbeitskämpfe von Reinigungskräften – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 350 von 372 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links KlasseGegenKlasse hat zwei Reinigungskräfte interviewt, die am Streik am Krankenhaus Charité in Berlin, beteiligt sind. Sie sprechen über desaströse Arbeitsbedingungen, Rassismuserfahrungen und ihre Forderungen. Morgen ist Internationaler Hurentag. Hydra e.V. lädt zu einer Pressekonferenz, auf welcher die Kampagne "Sexarbeit ist Arbeit. Respekt!" vorgestellt wird und einer soäteren Diskussionsveranstaltung ein. (FB-Link) In Berlin-Mitte sollen... weiterlesen →

Leidige Leitkulturdebatten, Forderungen von Lesben mit Behinderungen und Chelsea Manning kommt heute frei- kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 349 von 372 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Die Leipziger Bloggerin Nhi Le gab der Leipziger Volkszeitung ein lesenswertes Interview über Alltagsrassismus auf dem Campus. Nun wurde in der gleichen Zeitung ein sich darauf beziehender rassistischer und völkischer Kommentare abgedruckt. "Ich rocke meine Schwangerschaftsstreifen mit Fakelashes", schreibt Schwarzrund in ihrem Beitrag über Femmes. Wieder mal Leitkulturdebatte? Lea Wohl von Haselberg, Max Czollek und... weiterlesen →

Work it! – Feministische Gedanken zu Arbeit

Dieser Text ist Teil 16 von 16 der Serie Ökonomie_Kritik

Was bedeutet eigentlich Arbeit? (Wie) Wollen wir arbeiten? Welche Arbeitskämpfe gilt es auszutragen/ zu unterstützen? Wir nehmen den revolutionären 1. Mai zum Anlass, um einige unserer Erfahrungen, Gedanken und Forderungen rund um Arbeit zu teilen. Zum Weiterlesen empfiehlt sich auch unsere Leseliste vom Equal Pay Day: Ökonimiekritik für jeden Tag. für meine Zukunft (Hannah) Seit... weiterlesen →

Konsenskarneval, sexualisierte Gewalt und UN-Rüge für Rassismus in Deutschland – kurz verlinkt

deutschsprachige Links Melanie Trommer wurde von Feminismus im Pott zum Konsenskarneval interviewt: "Wir wollten, dass der Fokus endlich auf die Typen gelegt wird: Sie sind es, die mit dem Alkohol vorsichtiger sein sollten und an deren Anstand appelliert werden sollte." Vier Frauen werden lesbenfeindlich und sexistisch angegangen, verprügelt und mit dem Tod bedroht. Die Polizei... weiterlesen →

Winnetou vergessen, WoC lesen und Wedeln mit Nebelkerzen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 337 von 372 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links "Rassistische Nebelkerzen": Nadia hat auch noch einmal für neues deutschland über die Kölner Silvesternacht geschrieben und stellt fest, über vieles wird diskutiert nur einer Kritik am Patriarchat wird aus dem Weg gegangen. Bina von WOCreads möchte eine englischsprachige Study Group gründen und akademische Non-Fiction Bücher von Frauen of Color lesen. Interessiert? Christiane Link... weiterlesen →

Jahresrückblick: Von Köln zu Gina-Lisa Lohfink und von AfD zur US-Wahl

Das Jahr 2016 war furchtbar. So furchtbar, dass ich anfing hier Beispiele aufzuzählen, aber mir immer mehr und mehr einfiel, so dass jede Aufzählung jeden Rahmen sprengen müsste. Stattdessen gibt es hier nun zur Vorbereitung auf ein angemessen widerständiges 2017 noch einmal eine Reihe von Texten aus diesem Jahr. In der letzten Silvesternacht kam es... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑