Die politische Dimension von Fett

Dieser Text ist Teil 34 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Wenn von dicken Körpern die Rede ist, werden gesellschaftliche Machtverhältnisse verhandelt. Dieser Artikel erschien in der 600. Jubiläumsausgabe der ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis (16.12.2014). »Darf eine Gesundheitsministerin übergewichtig sein?« titelte unlängst die FAZ (15.11.2014) und widmete der belgischen Gesundheitsministerin und früheren Ärztin Maggie De Block einen ganzen Artikel -... weiterlesen →

Mein Körper – (k)ein Politikum

Dieser Text ist Teil 33 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Der folgende Beitrag erschien bereits auf Don't degrade Debs, darling!  - wir bedanken uns für die Erlaubnis zum Crossposting! Teil feministischer Arbeit ist oft, neben dem Blick auf Gesellschaft, auch ein Blick auf sich selbst. Ein kritischer Blick, wie im optimalen Falle auch ein fürsorglicher. Ich habe an einem Workshop teilgenommen, der diesen fürsorglichen Blick... weiterlesen →

Fat Girl Casualness

Dieser Text ist Teil 32 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Katrin bloggt bei Reizende Rundungen über Plus Size Fashion, Fat Acceptance und alltäglichen Flitterkram, und twittert auch unter @fresheima. Mit ihrer freundlichen Genehmigung dürfen wir ihren Blogpost hier zweit-veröffentlichen. Wer kennt nicht diese hübschen Tumblr-Bildchen von dünnen, meist weißen Mädchen, mit wilden Haaren, als wären sie grade aus dem Bett gekommen. Kein Make-Up und schlodderige... weiterlesen →

„Mein Fett ist Politisch“ – Vortrag & Workshop Tour

Dieser Text ist Teil 31 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Ui, ist das aufregend: In den nächsten Monaten werde ich mit meinem Vortrag „Mein Fett ist Politisch“ und einem Fat Empowerment Workshop ein wenig durchs Land reisen und treffe dann hoffentlich… euch! In dem Vortrag diskutiere ich Körper- und Gesundheits­mythen, die politische Dimension des Body Mass Index und stelle einige inspirierende Fat Aktivist_innen vor. Beim Vortrag sind... weiterlesen →

Fette Doppelmoral

Dieser Text ist Teil 30 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Diäten so richtig scheiße finden und zu betonen, dass mensch ja soooo viel esse - ein bisschen gehört das zu einer coolen Feministin™ heute dazu. Ein fettes veganes Buffett und die obligatorischen (Vulva-)Cupcakes - eröffnet mit dem Spruch "Riot, not Diet!" - finden sich auf vielen queer-feministischen Partys. Viele kritisieren mit erhobener Faust Schönheitsnormen und beißen... weiterlesen →

Erschwerte Bedingungen

Dieser Text ist Teil 29 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Katrin bloggt bei Reizende Rundungen über Plus Size Fashion, Fat Acceptance und alltäglichen Flitterkram, und twittert auch unter @fresheima. Mit ihrer freundlichen Genehmigung dürfen wir ihren Blogpost hier zweit-veröffentlichen. Ich habe den ganzen Tag überlegt, ob ich das jetzt wirklich zerreden will, oder es einfach ad acta lege, aber irgendwie lässt mich diese Mail, die... weiterlesen →

Fett am Strand. Ist das nicht voll ungesund?!

Dieser Text ist Teil 28 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Jedes Mal, wenn ich mich zu Themen wie der Stigmatisierung von dicken Körpern oder Fat Aktivismus äußere, muss ich mit einer Frage auf jeden Fall rechnen: "Ist das nicht voll ungesund?" Interessant ist, dass dieses "das" häufig gar nicht benannt wird, so dass ich nur raten kann, was die Kommentierenden meinen: Ist es ungesund, wenn dicke Menschen... weiterlesen →

Warum der BMI scheiße ist (und ich kein Sellerie mag)

Dieser Text ist Teil 27 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Adipös. Mein Resultat grinste mich dick und fett (ha!) an. Schnell Google angeschmissen und mal gecheckt: Adipös heißt „fettleibig“ und „fettsüchtig“. Ich lese weiter und lerne, dass ich einen „krankhaft erhöhten Körper­fettanteil“ habe. Da staunst du nicht schlecht, was? Ja. Ich auch. An einem regnerischen Nachmittag hatte ich nämlich mal meinen BMI ausgerechnet und vor... weiterlesen →

Fettcast #2: Fettenfeindliche Sprache und politische Selbstbezeichnungen

Dieser Text ist Teil 26 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Knapp ein Jahr ist es her, dass Ragni und ich unseren ersten Fettcast veröffentlicht haben, ein Podcast über dickes_fettes Leben und dicke_fette Politik. Damals unterhielten wir uns darüber, was Fat Shaming (Fettenfeindlichkeit) ist, erzählten von persön­lichen Erfahrungen im Schwimmbad und im Fitness­studio und diskutierten, wie Fat Empowerment (fette Selbstermächtigung) ausgehen kann. Ideen- und Namens­geberin für diesen Fettcast... weiterlesen →

„Ich bin es leid, möglichst viel von meinem Körper zu verstecken“

Dieser Text ist Teil 25 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Alex kommt aus dem Ruhrgebiet, lebt zur Zeit in Heidelberg und besucht seit März eine Modeschule in Mannheim, um Mode­designerin zu werden. Nebenbei bloggt sie auf ihrem Blog Some Girls Are Bigger Than Others, auf dem es um Plus Size Fashion und Fat Acceptance geht. Auf der Mädchenmannschaft durften wir im letzten Jahr ihren kritischen Artikel zu der Mode-Fernseh­sendung Shopping... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑