Selbermach-Sonntag (5. Juni 2011)

Der Sonntag ist zum Selbermachen da!

Wir sind gespannt auf interessante Links, Diskussionsanregungen, Blogtipps oder sonstige Fundstücke der Woche.

19 Kommentare zu „Selbermach-Sonntag (5. Juni 2011)

  1. Literatur-Nobel-Preisträger V.S. Naipaul erklärt, warum Frauen niemals so toll schreiben könnten wie er und dass er sofort nach einem Paragraph erkennen könne, ob ein Text von einer Frau oder einem Mann geschrieben sei. Umpf. Frauen schreiben überings nicht so gut, weil sie einfach nicht die Übersicht haben etc.pp. *kopftischkante*

    http://www.npr.org/blogs/thetwo-way/2011/06/02/136893356/nobel-laureate-v-s-naipaul-says-no-woman-is-his-literary-equal?sc=fb&cc=fp

  2. am 17 juni ist „women2drive“ day in saudi arabien – das ist der hash-tag für twitter, für alle, die supporten wollen gibt es auf facebook die seiten „saudi women revolution“ (texte werden in google translator passabel übersetzt) und „we are supporting manal alsharif“ (die frau, die für’s auotfahren verhaftet wurde und mittlerweile wieder frei ist) und „teach me how to drive so I can protect myself“ – wer will, kann auf youtube supporting videos posten und so weiter…

    einen blog-beitrag gibt es hier: http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/2011-05/sick-sad-world-saudische-frau-wegen-autofahren-verhaftet/

    soweit ich weiss, steht die aktion am 17. juni aber noch.

  3. Hey! Für mich war es eine „Aufreger“-Woche, die in drei Blog-Posts resultierte:

    Zunächst hat mich die Anekdote einer Freundin aufgeregt, daher geht es in Get Your Dogma Off My Cookie um Fat-Shaming, Körperideale im Neoliberalismus und Frauenfeindlichkeit.

    Dann konnte ich natürlich nicht anders, als den Freispruch Kachelmanns und Rape Culture in Deutschland zu kommentieren.

    Zuletzt habe ich einen sehr persönlichen Post geschrieben, It’s Getting Boring By The Sea, in dem es darum geht, wie anstrengend ich es finde, nicht nur meine „self-identification“ ständig verteidigen zu müssen und gleichzeitig von vielen in meinem sozialen Umfeld als die Quoten-Angry Fat Brown Hyper-Feminist™ betrachtet zu werden, die allein dafür zuständig ist, sich über Ungerechtigkeiten aufzuregen und diese zur Sprache zu bringen.

    Ich freu‘ mich auf Kommentare :)!

  4. Rihanna ist in der Kritik, weil ihr neuestes Video zeigt, wie sie einen Mann erschießt, der sie vergewaltigt hat. Die Musikerin betont, dass sie ein solches Verhalten nicht empfiehlt, sondern sich selbst kritisch mit den Gefühlen der Frau auseinandersetzt.

    Wenig überraschenderweise wird das Video fast nirgends gezeigt. Meinungen dazu?

    Bericht: http://www.mtv.com/news/articles/1665057/rihanna-defends-man-down-video.jhtml
    Video: http://www.youtube.com/watch?v=Z0PIPw5l2Xw
    Text: http://lyrics.wikia.com/Rihanna:Man_Down

  5. @Janina : das YT-video zeigt bei mir „content is of UMG – not available in your country“ = die bekannte YT-zensur je nach dem welche firma das für welches land freigegeben hat :(meh

    u.a. hier – englisch :
    http://crunkfeministcollective.wordpress.com/2011/06/02/man-down-on-rihanna-rape-and-violence/

    nur einer meiner aufreger : die DFB (frauen)-nationalelf spielte ja 5:0 in Osnabrück gegen Italien *mE toller fussball

    dann guckte ich mal, ob mainstream-webz das erwähnte bzw. meldete.
    – meine lokalzeitung : null
    – SZ-online : null – usw.usf.
    – heute. de : immerhin ja und mit diesem für mich grässlichen männerdeutsch *grusel

    vgl. „Der Heimvorteil als zwölfter Mann“ (das ist mE verbale hackshite)
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1349916/Der-Heimvorteil-als-Zwoelfter-Mann#/beitrag/video/1349916/Der-Heimvorteil-als-Zwoelfter-Mann

    und weiter steht dort : „DFB-Frauen in Torlaune“
    – wtf ? mE haben sie einfach „guten fussball“ gespielt und konnten ihre torchancen auch umsetzen.

    mehr hier :
    http://frauenfussball.zdf.de/ZDFsport/inhalt/9/0,5676,8127913,00.html?dr=1

  6. @Angelika: Ich kann das Video sehen, darum konnte ich folgenden Tipp an dem Video nicht ausprobieren: Du kannst normalerweise diese Erkennung deines Landes umgehen in dem du den Link über Seiten wie http://hidemyass.com/ aufrufst. Ich hoffe es klappt.

  7. Ich habe gerade im Spiegel von letzter Woche ein ganz furchtbares Interview mit Catherine Millet zum Fall Strauß-Kahn gelesen.
    Leider habe ich es nicht online gefunden.

    Wirklich ganz schlimm im „die soll sich mal nicht so haben“-Ton.

  8. Ja… es ist schon Montag, wie Miri auch schon sagte. Aber ich habe gerade über ein Ergebnis spannender Unterhaltungen am Sonntag Abend gebloggt, und ich finde, das zählt auch.
    Es geht um ein konkretes Beispiel, wie man sexistischen Sprachgebrauch umgehen kann. Bin gespannt, ob das auch für andere hilfreich ist, also auf eure Kommentare. :)
    http://thoughtsunderconstruction.wordpress.com/2011/06/06/xx-und-xy-geschlechtersensible-sprache/

  9. p.s. wg. schoko-werbung/cadbury und „Naomi“ („move over Naomi there’s a new diva in town …“)

    (vgl. Keks im thema http://maedchenmannschaft.net/wer-ist-hier-eigentlich-wir/

    ich fands schon interessant, dass Naomi Campbell sich angesprochen fühlte – es gibt ja noch andere (zeitgenössische/pop-culture etc.-) frauen mit dem vornamen „Naomi“ – und mir ist auch bewusst, warum.

    socimages hat dazu einen beitrag – englisch :
    http://thesocietypages.org/socimages/2011/06/04/on-cadbury-naomi-campbell-and-colorblindness/

  10. von wg. „Naipaul-hackshite“ und @Halfjill – theGuardian hat da nen „The Naipaul test“ ins webz gestellt – „sprachtest“, den ich ironisch sehe bzw. thema „British wit“ – englisch :

    http://www.guardian.co.uk/books/quiz/2011/jun/02/naipaul-test-author-s-sex-quiz

    und das mit der Fussball-WM der Frauen lässt mich so nebenbei/als feminista einfach „nicht los“. also habe ich mal im webz etwas geguckt und dann z.b. für einen der Orte gefunden :

    „Metropolregion München unterstützt Augsburger Frauen-Fußball-WM“ – ja, da ist es wieder, „dieses wort“.
    und was ist bitte eine „metropolregion“ ?

    http://www.augsburg-2011.de/index.php?id=27939

    „City of Peace – Das offizielle Programm-Magazin zu City Of Peace “GEH HIN UND DU WIRST EIN BESSERER MENSCH“ … Schirmherr … und Open Air Klassik-Konzerte der Extraklasse! (Carmina Burana, „Alle Menschen werden Brüder“ u.v.m.). Die Bereiche Frauen, Frieden und Fussball … “

    achja und links gibts dann z.b. Postkartenmotive, DFB Kulturkalender

    http://www.augsburg-2011.de/index.php?id=27937

    „Alle Menschen werden Brüder ?! hä ? wtf ?! also ich fühle mich damit (schon mal sprachlich) nicht „angesprochen“ *grummel

    was meint ihr ?!

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑