Selbermach-Sonntag (18.12.11)

von Helga

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim SpielenSchon der 4. Advent, aber noch eine Woche Zeit, Weihnachtsgeschenke zu kaufen! Und Zeit, auf die vergangene Woche zurückzublicken: Was haben wir übersehen, was habt Ihr noch so gebloggt und welche Fragen sind undiskutiert geblieben?




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 18. Dezember 2011 um 9:47 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



8 Kommentare

  1. Robert sagt:

    Bei telepolis gibt es einen sehr interessanten Artikel über emotionalen und sexuellen Missbrauch durch Polizisten, genauer von V-Männern in linken Kreisen. Wenn da mal nicht Altherren-Phantasien oder das Männer-/Frauenbild von James Bond wahr werden (sollen) …

    Immer wieder spannend, wie es Rechtsstaaten schaffen, das Vertrauen in sie grundlegend zu erschüttern.

  2. accalmie sagt:

    Moinmoin! Diese Woche: Ein kurzer Rant über mein neuestes Erlebnis mit extrem platzeinnehmend sitzenden Männern* in öffentlichen Verkehrsmitteln, und die Nervigkeit von „random big balled dudes“, die denken, ihnen gehöre jeder Zentimeter öffentlicher Räume und sie das Frauen* unsubtil verdeutlichen müssten – Different Dimensions.

  3. onyx sagt:

    Habe in einem ruhigen Moment mal ein kurzes nachdenkliches Statement zur Frage,
    was eigentlich Stärke bedeutet, abgegeben.

    Nebenbei mache ich damit gleich auf meine neue URL aufmerksam, damit ich auch wieder von interessierten Lesern gefunden werde. ;-)

  4. Lillli sagt:

    Heute beginnt auf http://chicksoncomics.blogspot.com/ unser „Christmas-Special“ zum Thema „Possession“. Dazu haben wir 9 Gast-Autorinnen aus Lateinamerika und Europa eingeladen, die das Thema jede auf ihre Art verstanden und in Comicform kommentiert haben.

  5. Sue sagt:

    Ich war Samstag bei Ina Müller. Bisher fand ich die Frau recht cool und lustig. Davon abgesehen, dass sie in großen Hallen doch sehr viel, sehr platte Komik auffährt, ist mir ein Stück von ihr, mächtig aufgestossen `Gleichberechtigung` hier der Link zum Text: http://www.lyricsmania.com/gleichberechtigung_lyrics_ina_muller.html

    Ich kenne persönlich sowohl Pilotinnen als auch Chirurginnen und finde ihre Aussage in dem Song absolut daneben.

    Insgesamt war sie einfach nur das weibliche Gegenstück zu Mario Barth, mit ungefäht dem gleichen Niveau. Schade. Es wirkt so ein bisschen, als ob sie den Hype um sich nun nutzt um mal richtig dick Kohle zu machen und Inhalte haben offensichtlich an Wert und Wichtigkeit verloren.

    Gruss sue

  6. miri sagt:

    Nichts neues, aber das Ausmass macht mir trotzdem schlechte Laune. Über Bordellbesuche kumpeliger Kollegenmännerrunden.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13773370/Je-besser-der-Anzug-desto-uebler-das-Benehmen.html?wtmc=plista

  7. Campanule sagt:

    Hansa Rostock wirbt mit diesem

    http://www.ring2.de/archives/und-wenn-hansa-rostock-jetzt-pleite-geht-was-passiert-dann/

    Flyer für die „Hansa-Fananleihe“.