Bury Your Gaze Ep. 8: Killing Eve

Die großen und kleinen Media-Outlets überschlagen sich mit Lobliedern, es trudeln bereits die ersten Nominierungen ein, noch bevor die Award-Season so richtig losgeht und Zuschauer_innen kippen reihenweise ohnmächtig von ihren Sofas und Sesseln (so wie wir): Der Spy-Thriller Killing Eve ist nicht nur die beste Serie, die 2018 ausgespuckt hat, sondern eine feministische Revolution auf dem Bildschirm. Ja, Superlative sind an dieser Stelle völlig angemessen. Extra für euch gibt’s dieses Mal eine etwas ausführliche Einleitung, damit auch alle, die Killing Eve noch nicht kennen oder noch nicht gesehen haben, auf ihre Kosten kommen.

(Aufnahme 19.06. / Download / RSS-Feed / iTunes / Spotify)

[0:00 – 18:12] Servicefeminismus deluxe:  – spoilerfreie – Einleitung

  • Worum geht’s in Killing Eve?
  • Was macht die Serie besonders aus feministischer Perspektive?
    • Personalpolitik: Besetzung & Crew
    • Dynamiken zwischen Frauen und unterschiedliche Frauencharaktere stehen im Vordergrund
    • kaum Hetencontent
    • Geschlechterrollen und -stereotype werden subvertiert
    • Unterschiede zur literarischen Vorlage

[18:13 – 48:02] Killing Eve oder That escalated quickly! 

  • Die Dynamik zwischen Eve und Villanelle und welchen Einfluss sie auf die Entwicklung beider Figuren und die Handlung hat
  • Heterosexualität? cancelled.
  • Männer? Können sterben gehen.

[48:03 – 1:08:49] Problematic Fav? Zur Rezeption gewalttätiger Frauen

Killing Eve

  • Sympathie für eine Serienmörderin: Wenn der eigene patriarchatsgeprägte Moralkompass Schwierigkeiten bekommt
  • Statt Psychopathologisierung von Verhaltensweisen und tragischer Hintergrundstory setzt Killing Eve auf Agency und Konfrontation mit der Ethik der Zuschauer_innen
  • Das Duo Eve x Villanelle ist die bildschirmgewordene Gewaltfantasie von Frauen und ihren widersprüchlichen Affekten
  • Zum Weiterlesen: Killing Eve and the Riddle of Why Women Kill

[1:08:50 – 1:13:09] Was wünschen wir uns für die zweite Staffel?

Bonus:

Interview mit Sandra Oh und Jodie Comer:

21 Times “Killing Eve” Depicted Lesbian Relationship Scenarios With Dead-On Accuracy

Der großartige Soundtrack von Killing Eve auf Spotify

All hail to the Kostümbildnerin Phoebe de Gaye:

Ein Kommentar zu „Bury Your Gaze Ep. 8: Killing Eve

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑