Sexismus als Fließband-Hit – Der Rapper Cro

In einem Gespräch mit einer Freundin über die musikalischen Idole unserer Jugend (Nirvana ♥ Hole ♥ Bikini Kill ♥) erzählte diese mir kürzlich, dass ihre 13-jährige Schwester aktuell auf niemanden so sehr abfahren würde, wie auf den Rapper Casper. „Naja. Ich habe den Eindruck, in ihrem Alter stehen alle gerade entweder auf Casper oder auf... weiterlesen →

Wer war… Hannah Arendt?

Dieser Text ist Teil 44 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

"Wenn man als Jude angegriffen ist, muß man sich als Jude verteidigen." Hannah Arendt war eine jüdische, deutsch-amerikanische Theoretikerin und Publizistin, die heute vor allem mit ihren Aufzeichnungen zum Eichmann-Prozess und dem daraus entstandenen Buch "Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen." in Verbindung gebracht wird. Kindheit und Jugend in Deutschland Johanna... weiterlesen →

Brandstiftung in Duisburg-Hochheide – Gedanken an Lichtenhagen

Dass die antiromaistische Stimmung (nicht nur) in Duisburg mehr und mehr hochkocht, ist schon länger bekannt. Spätestens nachdem sich in Duisburg Nachwachen bildeten, um die Bewohner*innen der Häuser In den Peschen zu schützen, berichteten auch Mainstreammedien darüber. Die bei den Nachtwachen aktiven Menschen fürchteten ein zweites Rostock-Lichtenhagen, nachdem Gewaltandrohungen und tatsächliche Übergriffe gegen die dort... weiterlesen →

Selbermach-Sonntag (06.10.2013)

Gemessen an den veröffentlichten Beiträgen der letzten Tage sind wir diese Woche sehr produktiv gewesen. Ihr auch? Na dann freuen wir uns natürlich wie immer über eure Beiträge. Fundstücke zählen selbstverständlich auch!

Rebel Girls, Gedichte und ein lesbischer Kurzfilm – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 222 von 295 der Serie Die Blogschau

Passend zum 3. Oktober hat ihollaback!Berlin einen Text von May Ayim zitiert: "grenzenlos und unverschämt – ein gedicht gegen die deutsche sch-einheit". Das Missy Magazine war aus dem selben Anlass im Frauenzentrum EWA in Berlin, und hat sich dort auf die Suche nach den feministischen Frauen gemacht, die bei den Erzählungen über die Bürger*innenbewegung der... weiterlesen →

Warum es hin und wieder solidarisch ist, das T-Shirt einfach mal anzulassen.

Vermutlich ist der ein oder anderen von euch in den letzten Tagen auch ein Link in die Timeline gespült worden, der einen absolut unterirdischen Text über einen Konzertabbruch der Punkband Feine Sahne Fischfilet im AJZ Bielefeld enthielt. Möglicherweise war dieser Textverweis garniert mit diversen empörten Kommentaren darüber, dass die armen, armen Bandmitglieder Opfer einer wahlweise... weiterlesen →

Selbermach-Sonntag (29.09.2013)

Die Blogschau gestern ist verhältnismäßig leer geblieben. Haben wir etwas übersehen oder seid ihr einfach anderweitig beschäftigt gewesen? Falls ersteres der Fall ist, freuen wir uns auf hoffentlich viele Gedanken und Fundstücke der letzten Tage.

Male Tears, Rassismus und Vernetzung – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 221 von 295 der Serie Die Blogschau

Zum Herbsteinbruch eine lauwarme Suppe gefällig? Heng hat da auf ihrem Blog Tea-riffic eine ganz besondere für euch aufbereitet; sie besteht ausschließlich aus den Tränen von Schmerzensmännern. Satt werden trotzdem alle, denn ein junger Typ, der eine Frau* auf der Straße angegraben und von ihre eine falsche Nummer kassiert hat, vergießt gleich eimerweise Male Tears... weiterlesen →

Heterosexualität ist eine (schlechte) Angewohnheit.

Als ich 12 Jahre alt war, habe ich mich zum ersten Mal in meine damalige beste Freundin verliebt. Wir hatten eine ziemlich intensive Beziehung. Obwohl wir täglich schon neun Stunden lang nebeneinander in der Schule saßen, haben wir uns anschließend noch Briefe geschrieben, jeden einzelnen Nachmittag. Den neuen Brief habe ich am nächsten Morgen stets... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑