Nicht wegen Feminismus oder so – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 128 von 295 der Serie Die Blogschau

Heute im Programm: Kinder, Liebe, Umfragen. Und ein Leben als Petit Four. Vielleicht. Luise Pusch berichtet bei fembio über ihre neue Twitter-Seite und schreibt, warum sie keine „follower“ haben wird. „Wie sieht es hinter der poststrukturalistischen Rhetorik der Piraten mit den ‚Geschlechterrollen‘ innerhalb der Partei aus?“ fragt Regina Frey beim genderbüro anlässlich der Wahl zum... weiterlesen →

Fußball-WM 2011 zu Tode instrumentalisiert?

Nach den ersten anderthalb WM-Woche wird’s Zeit für eine kleine Presseschau. Nicht, dass ich wirklich dazu kommen würde, alles zu lesen – also gerne Hinweise auf weitere interessante Texte in die Kommentare posten. Die Auswahl setzt einen negativen Grundtenor: Es herrscht Enttäuschung über sportliche Leistungen, das Aussehen der Frauen, die zwanghaft korrekte Sprache und vor... weiterlesen →

Playboy-Fotos und Kopftuchstreit: News zur WM 2011

Wenige Tage vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2011 am kommenden Sonntag gibt es noch einmal eine kleine Presserundschau bei uns: Im Tagesspiegel schreibt Nadine Lange über WM-Werbung mit Sexappeal und die Playboy-Fotos der Nicht-WM-Teilnehmerinnen Ein Porträt von Sinem Turac, türkischstämmige Schiedsrichterin aus Berlin, gibt es bei der Deutschen Welle. Das Netzwerk Football against Racism in... weiterlesen →

Selbermach-Sonntag (19.6.2011)

Wie jeden Sonntag heißt es auch heute wieder: Vorhang auf für eure Links. Was haben wir in dieser Woche überlesen, was war euch wichtig, hat gefreut, belustigt oder geärgert? Wir freuen uns auf eure Kommentare und wünschen einen schönen Sonntag!

Feministinnen von der Web-Stange: Blogschau zum Wochenende

Dieser Text ist Teil 119 von 295 der Serie Die Blogschau

Zum Blogthema der Woche, dem „Amina-Hoax“, schreiben Nadia Shehadeh bei Philibuster und Katharina beim Schafott. Der „Elektrische Reporter“ beschäftigt sich mit dem Thema Männer und Frauen im Netz ... na ja oder fast. Quoten braucht es nicht, die Mädchenmannschaft landet an der Kleiderstange und sonst ist auch alles super. Antje Schrupp, Annalist und liva2lox verdrehen... weiterlesen →

Superweiblichkeit und hartgekochte Bälle: Frauenfußball in Brasilien

Mehr Frauenfußball aus dem Rest der Welt: Im Rahmen der Kampagne der Heinrich-Böll-Stiftung zur WM 2011  kamen die brasilianische Streetworkerin mit viel Herz für Fußball, Diana Sousa, und die US-amerikanische Anthropologin und ehemalige Fußballerin Caitlin Fisher nach Deutschland, um von ihren Erfahrungen mit dem Frauenfußball in Brasilien zu berichten. Wie in zahlreichen europäischen Ländern kommt... weiterlesen →

Spielabbruch und Kopftuch: Fifa vs. Iran

Eine neue Runde im Streit zwischen dem Weltfußballverband Fifa und dem Iran: Das Nationalteam der Frauen trat vor einigen Tagen zu einem Olympia-Qualifikationsspiel in Jordanien mit Hijab und langer Spielkleidung, die Arme und Beine bedeckt, an. Nach der Weigerung der iranischen Team­verantwortlichen, die Kleidung (insbesondere das Kopftuch) abzulegen, wurde die Partie von den Fifa-Schiedsrichtern abgesagt... weiterlesen →

Kicken gegen Korruption und Missbrauch: Frauenfußball in Nigeria

Fußballfrauen aus Nigeria in Deutschland: Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung zur WM 2011 in verschiedenen deutschen Städten waren Diana Ajaine Asak, ehemalige Spielerin und heutige Trainerin, und Aisha Falode, Sportmoderatorin bei African Independent Television (AIT), im Mai unterwegs, um von ihren Erfahrungen im nigerianischen (Frauen-)Fußball zu berichten. Das Nationalteam des Landes bestreitet am 26.... weiterlesen →

Selbermach-Sonntag (08.05.2011)

Immer wieder sonntags ... ihr wisst ja, wie's geht. Eure Highs and Lows der Woche aus dem Netz, das, was wir übersehen haben oder wofür vielleicht keine Zeit war  - ab damit in die Kommentarspalte! Eigen- und Fremdlob ist eine Tugend und ausdrücklich erwünscht. Ein schönes Rest-Wochenende!

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑