Videobotschaften an LGBT-Teenager

von Helga

Weil er schwul war, mobbten ihn seine Klassenkameraden, bis sich der 15-jährige Billy Lucas schließlich erhängte.

„Ich wünschte, ich hätte Dir sagen können, dass die Dinge besser werden“ kommentierte jemand bei Blogger und Kolumnist Dan Savage. Aber genau das ist doch heute möglich, egal wie entfernt und kleingeistig das Dorf ist, stellte Savage fest. Und stellte kurzerhand das Video-Projekt „It gets better“ auf die Beine. In dem ersten Video berichten Savage und sein Ehemann vom Mobbing in der Schulzeit und dass das Leben danach tatsächlich besser wird. Inzwischen sind in dem YouTube-Channel über 150 Videos, die sich an junge Lesben, Schwule, Transgender und Bisexuelle richten.

Ihre Botschaft: Egal wie furchtbar Dein Leben gerade aussehen mag, auch wenn Du Dir nicht vorstellen kannst, dass ein glückliches Leben möglich ist – die Dinge werden besser, wir haben es geschafft und Du wirst es auch schaffen.

Für das Projekt werden weiter Videos gesucht, ob Single oder Paar, lange berufstätig oder frisch aus der Schule, vom Land oder aus der Stadt, gesucht werden Menschen aller Rassen und (nicht-)religiöser Hintergründe, die LGBT-Teenagern Mut machen. Wie es geht steht auf „It gets better“.

(via Feministing)




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Montag, 27. September 2010 um 10:03 Uhr unter Aktivismus, Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



4 Kommentare

  1. Kay sagt:

    „It gets“, nicht „it get’s“, bitte. Ist kein Genitiv. Sorry fürs Klugscheißen! Kommentar darf gern gelöscht werden.

  2. Helga sagt:

    Stimmt natürlich und ist korrigiert! Danke.

  3. […] den „It get’s better“ Videos, gibt es nun eine neue Kampagne in den USA um die Rechte von Homosexuellen zu […]

  4. […] mehr zum Hintergrund ist z.B. bei der Mädchenmannschaft oder Stefan Niggemeier zu […]