SlutWalks brauchen eure Unterstützung!

von Nadine

Plakat des Slutwalk Hamburg - blaue Turnschuhe und rosa High Heels an einer Wäscheleine

Die heiße Vorbereitungsphase der SlutWalks in Deutschland beginnt: Noch fünf Tage bis zu den deutschlandweiten Demonstrationen gegen sexuali­sier­te Gewalt, Vergewaltigungsmythen und -verharmlosungen. Doch es gibt noch viel zu tun bis dahin und auch auf dem Walk selbst brauchen die Organisator­_innen nicht nur jede Menge Teil­nehmende, sondern auch unzählige hel­fende Hände, die gemeinsam anpacken, um Slut­Walks hierzulande zu sicheren und angenehmen Demos machen – trotz aller Wut!

Was ist zu tun?

Die Orga-Teams der einzelnen Städte benötigen Menschen für Schutz. Sobald die Demonstration bei der Polizei angemeldet ist, erwartet diese von den Veranstalter_innen die Angabe einer ungefähren Teilnehmer_innenzahl. Je nach geschätzter Größe des SlutWalks in der jeweiligen Stadt fordert die Polizei daraufhin eine Mindestanzahl von Ordner_innen für den Walk selbst. Diese müssen allerdings volljährig sein. Aufgabe der Ordner_innen ist es, Gehwege und U-Bahn-Eingänge freizuhalten und schreiten ein, falls es zu aggressivem Verhalten (bspw. grenz­über­schreitendes Verhalten von Zuschauer_innen und Presseteams) kommt.

Weitere Helfer_innen werden für die Lautsprecherwagen gebraucht. Diese gilt es einerseits zu schieben oder zu fahren, sowie zu schützen, damit sich Teil­nehmer­_innen nicht verletzen.

Plakat des Sluwalk München - Drei Frauen mit in die Hüften gestemmten Armen, eine in langen Klamotten, eine in kurzem Top und Shorts, eine mit T-Shirt und lange Hose

In einigen Städten gibt es sogenannte Awareness-Teams. Diese achten spe­ziell darauf, ob sexistische, homo­queer-trans*phobe oder rassis­tische Übergriffe unter den Teil­nehmer­_innen passieren und greifen de­es­ka­lierend ein.

Hilfe ist natürlich auch gern gesehen in Sachen Promotion: Flyer verteilen, Plakate aufhängen, stickernd durch die Stadt laufen und eifrige Mund­pro­pa­gan­da.

Jede weitere Hilfe in allen Aufgaben, die anfallen, ist natürlich ausdrücklich erwünscht.

Wo kann ich mich melden?

Auf der Slutwalk Berlin Seite findet ihr eine Übersicht von allen teilnehmenden Städten sowie Kontaktdaten, Homepages, etc. Mailt die Organisator_innen einfach an, diese werden euch umgehend kontaktieren und euch mitteilen, wo, wann und wie ihr helfen könnt.

Und sonst?

In unserem Dossier in der rechten Spalte findet ihr weitere Informationen zu SlutWalks. Spread the word! Wir sehen uns Samstag auf der Straße!

Plakat des Slutwalk Ruhr - ein Frauengesicht mit ihre Fäuste vor den Augen, darauf steht: no means noPlakat des Slutwalk Berlin - eine Hand hält einen Schuh hoch




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Montag, 8. August 2011 um 15:07 Uhr unter Terminkalender. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. […] Damit der Slutwalk München reibungslos ablaufen kann, brauchen wir Eure Hilfe. Wie Ihr Euch beteiligen könnt, erfahrt Ihr hier […]

  2. […] hat es auf http://maedchenmannschaft.net schon wunderbar zusammengefasst. Auch wir brauchen noch Unterstützer_innen für den Demotag. Wenn […]