Jetzt kommt de Muddi!

von Katrin

Eine noch recht neue Neon.de-Userin, gerade erst von mir entdeckt, um die 50, kräftig und mit einem gesegneten Maul ausgestattet, sacht, wie et iss. Erklärt uns die Jugend, die Männer und natürlich: die (Alpha-)Frauen.

Ich habe herzhaft gelacht und möchte hier niemanden diesen Text vorenthalten: Isch bin et, de Muddi!. Kleiner Auszug gefällig?

„Überhaupt, war de Mann nu ma de Chef im Haus. Abba, dat kann isch schon verstehn’, wenn de Kerle sisch verpissen anstatt die Olle ma anständisch über de Küschentisch zu knallen. So zickisch wie die Weibsbilder heutzutage sind. Dat Alize Schwarzer sollte man keulen. Iss doch escht wahr!“

hach, Muddi.




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 17. April 2008 um 15:22 Uhr unter Inspiration, Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Neeva sagt:

    Also mal die Unterschichten-Dialekt-Version von dieser Dame, die ihr schonmal hattet. Die mit dem „Das wichtigste ist einen Mann zu haben, ohne den nützt euch der ganze Erfolg nichts.“

    Eh, ich hoff‘ mal die meint dat nich Ernst, die Trulla! Wenn se fuffzig is, gewinn ich die Prügelei nämlich ;-)