Der Grimme Online Award geht in eine neue Runde

von Helga

Bereits zum 10. Mal sucht das Adolf-Grimme-Institut herausragende Webseiten, die mit dem Grimme Online Award geeehrt werden sollen. Insgesamt werden in den Kategorien Information, Wissen und Bildung, Kultur und Unterhaltung, sowie Spezial maximal acht Preise vergeben, dazu kommt noch der Publikumspreis.

Derzeit läuft die Vorschlagsphase, bei der jede_r seine Lieblingsseiten einreichen kann. Die Nominierungskommission freut sich schon auf Arbeit, also schlagt Eure Lieblingsblogger_innen, aber auch Webportale, Podcasts … auf www.grimme-online-award.de vor. Bis zum 15. März ist Zeit!




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 18. Februar 2010 um 12:37 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Agnes sagt:

    Ich habe Konnys Lesbenseiten vorgeschlagen, mit folgender Begründung:

    „lesben.org, Konnys Lesbenseiten“ war eine der ersten seriösen Seiten für lesbische Frauen im deutschsprachigen Internet … und sie gehört nach wie vor zu den bedeutendsten Seiten für Lesben. Die Seite informiert tagesaktuell, fundiert und umfangreich über relevante Themen für lesbische Frauen; dies umfasst politische Informationen und Bücher-Neuigkeiten ebenso wie Links zu Beratung und Hilfe in der Nähe, Hinweise zu Kulturveranstaltungen und vieles mehr. Literatur von und für Lesben ist ein Schwerpunkt der Seite. Auch fundierte Hintergrund-Informationen finden Raum. Die Seite ist immer aktuell und hoch relevant. Sie hat eine hohe gesellschaftliche Bedeutung für eine sehr vielfältige und diversifizierte Zielgruppe, die in anderen Medien nur oberflächlich vorkommt. Ich schlage lesben.org, Konnys Lesbenseiten wegen der hohen gesellschaftlichen Relevanz und wegen der aktuellen Form der Information für den Grimme Online Award vor.

    Es wäre ja schön, wenn andere das unterstützen würden.