Am ersten Tag des Neubeginns

Es waren die drei besten scheiße anstrengenden Tage seit Monaten für mich: Ausbildungsbeginn an einem Berufskolleg Ja, ich habe einen Ausbildungsplatz. Ich. Die mit dem Schwerbehindertenausweis, dem Assistenzhund und dem 9 Jahre großen Loch im Lebenslauf. In den nächsten 3 Jahren, werde ich dieses Kolleg besuchen und am Ende einen Beruf erlernt haben. Als Abschiedsbonbon... weiterlesen →

Die jüngste Juristin Englands und ein schwuler Kurzfilm – Kurz Notiert

Sekt und Apfelschorle raus, hier kommt unsere 200. "Kurz Notiert" Sammlung! Bei fembooks.de (Internet­buch­handlung für feministische und emanzipa­torische Bücher und Medien) könnt ihr jetzt alle Fach­bücher und Belletristik bis ein­schließlich 31. August 2013 ohne Versand­kosten bestellen. Einfach den Gutschein-Code August2013 im Bestell­prozess eingeben. In einem Artikel im Freitag geht es um sexuelle Belästigung an der Universität. Magda gab dem Bayrischen Rundfunk ein... weiterlesen →

Sexismus hacken an der Uni: „UNICUM vom Campus kicken!“

Wir haben neulich schon kurz über das UNICUM-Tüten-Ärgernis berichtet.  Laura*, Studentin und studentische Hilfskraft an der Uni Marburg, hat dankenswerterweise nochmal aufgeschrieben, was das Problem ist - und was mensch dagegen tun kann und sollte. Eine Tüte Sexismus bitte Der Hörsaal sieht aus, als hätte hier ein Müllsturm getobt. Oder ein Kindergeburtstag bei McDonalds stattgefunden.... weiterlesen →

Triggerwarnungen, weiße Abwehrstrategien und „Frauenliteratur“ – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 164 von 295 der Serie Die Blogschau

Warum es manchmal besser ist, klein zu sein: Comics bei Ninia La Grande. Paula widmet sich auf ihrem Blog ausführlich Triggerwarnungen und den Un_Möglichkeiten, die Gewaltförmigkeit von Sprache zu umgehen. Sabine Mohamed schreibt für Publikative.org über weiße Abwehrstrategien und alltäglichen Rassismus. Antje Schrupp findet: Macht und Politik sind nicht dasselbe. Lernkultur, Notebooks und Konzentration: Kathrin Ganz... weiterlesen →

Wer war… Gloria Anzaldúa?

Dieser Text ist Teil 31 von 51 der Serie Wer war eigentlich …

Die mexikanisch-amerikanische Schrift­stellerin, Kultur­wissen­schaftlerin und Aktivistin Gloria Evangelina Anzaldúa wurde 1942 in Texas (USA) geboren und gilt als eine der populärsten Vertreter_innen der Queer Theorien und der Chican@-Literatur in den USA. Sie forschte ins­besondere zu den Ver­knüpfungen von Geschlecht, Kultur und Sexualität und prägte auf neue Art den Begriff ‚mestizaje’, welcher einen Zustand fernab eines binären entweder/oder Konzepts beschreibt und Raum für eine... weiterlesen →

Racial Profiling, Männlichkeitsdebatten und Lego – kurz notiert

Dieser Text ist Teil 156 von 370 der Serie Kurz notiert

In Uganda wird derzeit heftig über den Umgang der Polizei mit Frauenechtlerinnen debattiert. Seit einem Jahr gibt es immer wieder Vorfälle, zuletzt wurde die Aktivistin Ingrid Turinawe angegriffen, so der Daily Monitor. Die Petition "Stoppt Racial Profiling" wartet auf eure Unterschriften. Queerlamefatfemme schreibt über die Notwendigkeit von safer spaces im Netz und Solidarität mit Betroffenen... weiterlesen →

Wenn Browser Frauen wären – Sexismus im Informatikunterricht

Emma ist Informatikstudentin im dritten Semester und hat ihr eigenes feministisches Blog (das sie an dieser Stelle lieber unerwähnt lässt) und schaut gerne Filme und Fernsehen, auch wenn sie sich die ganze Zeit nur über deren Inhalte aufregen kann. Emma erlebte eine ekelhaft sexistische Informatikstunde und schrieb für die Mädchenmannschaft ihre Geschichte auf. Falls du auch gerne... weiterlesen →

Neuer Lesestoff aus den Cultural Studies

Dieser Text ist Teil 53 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Für die Anthologie „Dekonstruktion und Evidenz“ haben sich Kulturwissenschaftlerinnen der Universität Lüneburg zusammen getan, um soziale Kategorien wie „Geschlecht“, „Rasse“ und „Nation“ in ihrer medialen Darstellung zu untersuchen. Die Einsicht, dass in medialen, wissenschaftliche und politischen Diskursen produziertes Wissen gesellschaftliche Wirklichkeit nicht abbildet, sondern ‚Wahrheit’ durch bestimmte Diskursregeln erst hergestellt wird und zudem immer mit... weiterlesen →

“Lesben und Schwule sind ungewollt kinderlos, von Staats wegen” – Kurz notiert

Dieser Text ist Teil 112 von 370 der Serie Kurz notiert

Noch ein paar Stunden kann die Petition "Stop the 'Kill the Gays' Law Now" (deutsche Version: "Stoppt das Anti-Homosexuellen Gesetz in Uganda") unter­schrieben werden. Diese fordert den ugandischen Präsidenten Museveni dazu auf, ein Veto gegen das Gesetz einzulegen, das lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Lebens­weisen unter Todesstrafe stellen würde. Jürgen Kriege schrieb auf frauensprache.com die Er­fahrungen sei­nes... weiterlesen →

Endlich Artikel mit mehr als zehn Sätzen

Dieser Text ist Teil 67 von 115 der Serie WWW Girls

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute: hurra! Wie heißt du? Eva Schulz. Seit wann bloggst du? Seit 2005. Damals brachten mir meine Großeltern (!) einen aus einer Frauen­zeitschrift ausgerissenen Artikel über Weblogs mit und meinten, „das wäre doch was für dich!“ (c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑