Neu erschienen: „Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag“

Dieser Text ist Teil 123 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Meistens schreibe ich hier ja Rezensionen zu lesbisch_queeren Büchern, am liebsten zu solchen, die eine anti-klassistischen Dimension haben. Heute will ich euch stattdessen mein eigenes Buch ans Herz legen, das eben erschienen ist: Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag. Anti-klassistische Interventionen in der Frauen- und Lesbenbewegung der 80er und 90er Jahre in der BRD. Ich habe mich... weiterlesen →

Prololesben und Arbeiter*innentöchter

Tanja Abou ist pädagogische Tresenkraft, absichtlich gescheiterte Studentin, Sozialarbeiterin, queere Poverty-Class Akademikerin, Social-Justice-Trainerin, Careleaverin und Kinderbuchautorin. Sie lebt und arbeitet in Berlin, wenn sie Zeit und Lust hat, schreibt und zeichnet sie darüber. Dieser Beitrag ist zuerst erschienen in: Kurswechsel, Nr. 4, Dezember 2015. *** Interventionen in den feministischen Mainstream der 1980er und 1990er Jahre... weiterlesen →

Kerngeschäft Feminismus: Nicki Minaj und weiße Solidarität

Ganz ehrlich: Ich persönlich bin kein großer Nicki-Minaj-Fan. Es gibt ein, zwei Lieder, die ich nicht schlecht finde, und ansonsten wundere ich mich (nicht) darüber, dass andere Rapperinnen - Rapsody, Jean Grae, Sa-Roc, Rah Digga, Dai Burger, um nur ein paar Namen zu nennen - nicht halb so viel Aufmerksamkeit genießen. Das hat mit Minajs... weiterlesen →

Männerfußball, Welfare Queens und Islamfeindlichkeit – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 3 von 372 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links In Dresden soll eine Installation der Künstlerin Nezaket Ekici an die Ermordung von Marwa El-Sherbini erinnern. Nachdem sie mit islamfeindlichen Sprüchen beschmiert wurde, baute die Feuerwehr sie erstmal ganz schnell ab: "Nun löscht die Feuerwehr für gewöhnlich Brände. Hier wohl sollte sie ein schlechtes Gewissen auslöschen. Oder Scham." Der Freitag berichtet über den... weiterlesen →

Die Blogschau – Mythos „Wir sind alle gleich“

Dieser Text ist Teil 275 von 295 der Serie Die Blogschau

Eine Schulleiterin sagt zu einer minderjährigen Schülerin: “Betül, hast du alles wunderbar gemacht. Wir müssen aber über dein Sche*ß-Kopftuch reden.” Betül berichtet anhand ihrer Schulbiographie eindrücklich wie "Emanzipation" und "Unterdrückung" identitär bzw. auswechselbar werden etwa vom Ausschluss vom Schulaustausch in Paris bis hin zum subtilen Zwang mit der Schulklasse nach Spanien zu reisen. Keine Umstände... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑