SlutWalk in Jerusalem, Neurosexismus und Konsens – kurz notiert

Dieser Text ist Teil 159 von 395 der Serie Kurz notiert

Auf It's pronounced metrosexual findet ihr eine Liste mit Privilegien, die cis-Menschen haben. („Cis“ bedeutet, dass deine Geschlechts­identität mit dem dir bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht überein­stimmt). Nachdem seit Jahresbeginn 54 Frauen von Ehe­männern oder Lebens­gefährten ermordet wurden, beginnt in Italien nun die Bewegung „Wenn nicht jetzt, wann?“ mit einer landes­weite Kampagne gegen das „Frauenmassaker“, berichtet dieStandard. Ebenfalls auf dieStandard findet... weiterlesen →

Kurz verlinkt: rassistische Werbetafeln, männliche Legofiguren und studentische Prostituierte

Dieser Text ist Teil 105 von 395 der Serie Kurz notiert

In Anatolien demonstrierten Frauen für das Recht auf Minirock. Sie richteten sich gegen die Aussage eines Theologieprofessors, der behauptete, dass Frauen, die sich „aufreizend“ kleiden, sich nicht wundern sollten, wenn sie vergewaltigt würden. Frauengruppen liefen Sturm und stellten richtig: Ob Minirock oder Voll­verschleierung, Schutz vor Missbrauch und Vergewaltigung bieten beide Klei­dungs­stücke nicht. Die FAZ stellt in... weiterlesen →

Jerusalem: Verkehrsplanung mit Konfliktpotenzial

Einige Buslinien in Jerusalem sind bereits geschlechtersegregiert, die zukünftigen Stadtbahnen könnten es auch bald sein, berichtet der Guardian. Ultra-orthodoxe Juden fordern koschere Waggons, in denen Frauen und Männer nicht in denselben Abteilen sitzen dürfen. Das ergab eine Umfrage unter Einwohnern Jerusalems, die CityPass durchführte. Das Unternehmen baut die Stadtbahnen und plant deren Linienführung. Der Bürgermeister... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑