Your hype is problematic: Ein Leitfaden

Viele kennen sie: Virale Trends auf sozialen Medien. Seien es einheitliche Profilbilder, millionenfach geteilte Videos oder kettenbriefartige Statusmeldungen, die meisten Timelines sind von diesen Massenbewegungen betroffen. Häufig sind diese Trends mit Social-Justice-Themen wie Feminismus oder LGBTQIA-Aktivismus verknüpft. Doch woher weiß ich, dass es kein problematisches Stück Scheiße ist, das mir auf die Pinnwand geschleudert wird?... weiterlesen →

#YouAreWrong: Samstagabendbeat mit Amanda Seales

In the mix: ein CNN-Clip, der in feministischen Foren schon allerhand Beachtung fand. Kontext: Es ging um Street Harrassment und das vieldiskutierte Hollaback!-Video - wer sich genauer informieren möchte, mag vielleicht als Ausgangspunkt zum Weiterlesen in unseren letzten Selbermachsonntag schauen.

Weltweite Umfrage zu Alltäglicher Belästigung/Street Harassment

Seit einigen Jahren gibt es die Hollaback! ("Brüll zurück")-Bewegung. Auf den Webseiten der Ortsgruppen können Menschen ihre alltäglichen Erfahrungen mit Belästigung und Übergriffen und ihre Umgänge mit diesen berichten, es gibt Informationen zu den zugrundeliegenden Strukturen und Zusammenstellungen von Beratungs- und Unterstützungsorganisationen. Auch Workshops werden veranstaltet. Mittlerweile gibt es Gruppen in 79 Städten auf 26... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit Half Girl (und „Cats Against Catcalling“)

Es ist soweit: Gestern erschien die nun mehr sechste Riot Grrrl Compilation. Für diese taten sich Riot Grrrl Berlin und Hollaback Berlin zusammen und bringen uns jetzt 95 (!!!) Bands_Künstler_innen nach Hause. Der Titel "Cats Against Catcalling" ist inspiriert durch das gleichnamige Hollaback-Tumblr. Die ganze Compilation ist wie immer kostenfrei runterzuladen. Einige der Songs beschäftigen... weiterlesen →

Selbstfürsorge, Hollaback und Thatcher – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 193 von 395 der Serie Kurz notiert

Bei Buzzfeed gibt es 18 großartige Illustrationen rund um das Thema Street Harassement. (Leider auch mal mit ableistischer Sprache...) [Englisch] In Schweden wollte eine Dessous-Kette durchsetzen, dass die Mitarbeiterinnen Namensschilder tragen, auf denen auch die BH-Größe vermerkt ist. Über das Urteil eines Arbeitsgerichts berichtet die taz. The Feminist Current schreibt über Zusammenhänge zwischen (Post-)Feminismus, Geschlecht... weiterlesen →

Lesen, tanzen, essen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 185 von 395 der Serie Kurz notiert

Gute Nachricht für eifrige Netsurfer_innen: Da sich zwischen den Jahren, wie man so schön sagt, allerhand Lesenswertes bei uns eingefunden hat, gibt es diese Woche  "Kurz verlinkt" gleich zweimal. Hier Teil 1. Das Rosa-Mayreder-College stand stets an der Schnittstelle von akademischem und aktivistischem Feminismus. Warum die Einrichtung nun schließt und wie es weitergeht, erklärt Gründerin... weiterlesen →

Hollaback! und Pinikifizierung – kurz notiert

Dieser Text ist Teil 180 von 395 der Serie Kurz notiert

Das ZDF zeigt einen Beitrag zum Thema Begehren und Behinderung, in dem drei Frauen potraitiert werden. Uganda ist in den letzten Jahren immer wieder mit repressiven Gesetzen gegen Homosexuelle in die Schlagzeilen geraten. Jetzt steht wieder das so genannte "Kill the Gays"-Gesetz auf dem Plan - und es gibt eine internationale Petition dagegen. Bei der... weiterlesen →

Erlebnisse im TV, im Internet und in der Drogerie – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 182 von 295 der Serie Die Blogschau

Christine Olderdissen guckte Tatort und ärgert sich über das dort verbreitete verquere Weltwissen über lesbische Liebesbeziehungen - kein Ausrutscher, sondern alte Tradition. Brandneu hingegen: das Institut für Klassismusforschung. Melanie hat einen Hollaback!-Workshop besucht und berichtet für die Femgeeks von ihren Eindrücken. Das Steinmädchen erzählt über ihre bisherigen Erfahrungen mit Netzfeminismus, die Bedeutung von Solidarität und... weiterlesen →

Vulkane, Weltreisen, weniger Stress – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 167 von 295 der Serie Die Blogschau

Karnele sieht Verbesserungsbedarf in Sachen Kampagnenarbeit und fordert auf: Frauen, lernt Social Media! Nach Dänemark will nun auch Frankreich die Ehe für "gleichgeschlechtliche" Paare ermöglichen, berichtet queernews.at. Melanie von glücklich scheitern macht sich Gedanken über den Umgang mit Kinder­fotos im Internet und weiß selbst noch nicht, wohin das alles führen soll. Danach erklärt sie dann... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑