Equal Pay Day, Superfeministen und Unterstützung bei Panikattacken – Die Blogschau

Dieser Text ist Teil 294 von 295 der Serie Die Blogschau

Heute ist Equal Pay Day. Da Frauen durchschnittlich rund 21 Prozent weniger verdienen als Männer, könnte eine auch annehmen, dass sie die 79 Tage im Jahr "umsonst" arbeiten. Der 19. März symbolisiert somit dieses Jahr den Verdienstausfall. Auf der Webseite zum Equal Pay Day findet ihr Informationen und eine Aktionslandkarte. Texte rund um das Gender... weiterlesen →

Feministische Männer, oder: eine Verheißung, die keine ist

Dieser Artikel erschien zuerst in der ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis, Nr. 613  am 16.2.2016. Mit freundlicher Genehmigung dürfen wir Nadias Text hier noch einmal veröffentlichen. Wann immer es in meiner feministischen Laufbahn um feministische Cis-Männer ging, sie mir begegneten, ich mit ihnen sprach oder mir zum Feminismus... weiterlesen →

Kurz und knackig notiert

Dieser Text ist Teil 109 von 369 der Serie Kurz notiert

Die Mädchenmannschaft tummelt sich in diesen Tagen auf der Blogger_innen-Konferenz re:publica und ist mit eigenen Panels gut vertreten. Die Linkliste fällt daher etwas kurz aus, kann aber gerne in den Kommentaren ergänzt werden! Kaum ein Kind kommt heute noch ohne medizinische Eingriffe zur Welt. Notwendig sind längst nicht alle, aber sie verhelfen den Krankenhäusern zu... weiterlesen →

Können Männer Feministen sein?

Diese Frage stellt heute der österreichische Standard und lässt sie in einem Pro- und einem Contra-Text beantworten. Der Pro-Text gefällt mir gut, denn da steht: Einmal abgesehen von der Sex-Gender-Debatte, die die strenge Unterteilung von Männern und Frauen in sozialer, biologischer und sexueller Hinsicht verwischt hat, sind es zunehmend auch dezitierte "Männlichkeitsentwürfe", die ehemals weibliche... weiterlesen →

Feministische Hiphopper

Die aktuelle Emma portraitiert die netteste Hiphop-Band Deutschlands: Fettes Brot. Und die entpuppen sich im Gespräch als Feministen: „Wir freuen uns, wenn Frauen feministische Ansätze in unserer Musik entdecken. Wir wollen einen respektvollen Umgang zwischen Männern und Frauen propagieren. Alles andere finden wir ekelhaft“, sagt Boris Lauterbach alias König Boris. In ihren besten Momenten vereinen... weiterlesen →

How to be: Ein feministischer Freund

Jill postete gestern in ihrem Blog feministe.us die Frage eines Lesers: Was das genau bedeutet, der männliche Part in einer feministischen Beziehung zu sein? Eine spannende Frage! Bisher sind bei feministe.us schon über 60 Kommentare eingegangen. Und jener Leser, der die Frage stellte, wünscht sich sogar, Jill würde ein Buch "How to be a feminist... weiterlesen →

Feminismus: Sieht so aus

Ach, dieses Video macht mir so gute Laune. Vor allem hab ich mich gefreut, gleich drei Hauptdarsteller meiner Lieblingsserie "Ugly Betty" zu entdecken: America Ferrera, Ana Ortiz und Eric Mabius. Aber auch noch ein paar andere Prominente "outen" sich hier als Feministin oder Feminist: Der Film gehört zur Kampagne "This is What A Feminist Looks... weiterlesen →

Gute Frage

Kann Feminist sein, wer nach eigenen Angaben schon mit 9.000 Frauen im Bett war? Jack Nicholson sagt: Ja.

Ganz genau

Untertitel: "Feminists get all the chicks." Righty-right, Boys! Über Flickr

Chabrol, der alte Feminist

Im Tagesspiegel ist heute ein schönes Interview mit dem Regisseur Claude Chabrol zu seinem neuen Film "Die zweigeteilte Frau". Zum Beispiel sagt er da: "Ich beobachte viele junge Frauen von heute, die wie Gabrielle unglaublich charmant und lebendig sind. Ihnen gelingt es, sich, auch ohne kultiviert zu sein, ein interessantes Leben aufzubauen. Und das, obwohl... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑