Queere Adventskalender, faule Frauen auf Achse und Kinderbücher-Tipps – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 289 von 295 der Serie Die Blogschau

"Kinder of Color in der Hauptrolle":  umstandslos - das Magazin für feministische Mutterschaft stellt empfehlenswerte Kinderbücher vor. Arge Dicke Weiber diskutiert, warum Dickenaktivismus/Fat-Activism wichtig ist. Tolle Überraschungen findet ihr beim Queeren Adventskalender 2015 von SugarBox. Der Startschuss mit einer Vorstellungsrunde ertönt bei den Leckmuscheln, einem neuen intersektionalen, queer-feministischen Blog-Kollektiv. Das Missy Magazine berichtet von ihrer... weiterlesen →

Kerngeschäft Feminismus: Nicki Minaj und weiße Solidarität

Ganz ehrlich: Ich persönlich bin kein großer Nicki-Minaj-Fan. Es gibt ein, zwei Lieder, die ich nicht schlecht finde, und ansonsten wundere ich mich (nicht) darüber, dass andere Rapperinnen - Rapsody, Jean Grae, Sa-Roc, Rah Digga, Dai Burger, um nur ein paar Namen zu nennen - nicht halb so viel Aufmerksamkeit genießen. Das hat mit Minajs... weiterlesen →

Gewalt im Internet, Patricia Arquettes Feminismus und Care Revolution – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 272 von 370 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Artikel Charlott im Gespräch bei der Podiumsdiskussion der Heinrich-Böll-Stiftung zu "Gewalt im Internet – Brauchen wir neue Gesetze?" - hier ist die Videoaufzeichnung der Veranstaltung (und eine kurze Zusammenfassung der Diskussion findet sich bei Publixphere): Aufruf des Netzwerkes Care Revolution zum 8. März: Zum internationalen Frauenkampftag stellt das Netzwerk Forderungen auf, u.a. Mindestlohn ohne... weiterlesen →

Özgecan Aslan, Trans*Frauen of Color und dickes Sexappeal – kurz verlinkt

Deutschsprachige Artikel Im Missy Magazine stellen sechs Schwarze Feministinnen anlässlich des Black History Month ihre Vorbilder vor - von Yaa Asantewaa bis Nina Simone. Beim Feministischen Institut Hamburg schreibt Joke Jansen über queere Kinderbücher, denn "Erzählungen sind überproportional aus der Perspektive weißer Jungen geschrieben, zentrieren ein Zwei-Eltern-Kernfamilienmodell oder sind beiläufig fett- oder femininitätsfeindlich.". Hier findet ihr... weiterlesen →

Dickes_Fettes Empowerment, Nice-Guy-Seximus und Asylpolitik – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 268 von 370 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Magda spricht im Interview mit Raum für Notizen (ALEX Berlin) über Dickenfeindlichkeit, Queer_Feminismus und das Musikmachen. "Wenn rechtspopulistische Kreise gewinnen: Zu den Debatten um Sexualpädagogik und Antidiskriminierung" schreibt Heinz-Jürgen Voß auf Das Ende des Sex. kritisch-lesen.de hat ein Interview mit der Wissenschaftlerin und Aktivistin Silvia Federici übersetzt und veröffentlicht. Es geht um Care-Arbeit... weiterlesen →

(Unbezahlte) Bildungsarbeit, BMX-Räder und Blabla-Diskussionen im Feuilleton – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 266 von 370 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Am Montag marschierten an die 15.000 Pegida-Anhänger_innen (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) durch Dresden. Die Parolen sind klar rechts, rassistisch und islamophob. Die taz ist mitgelaufen und schreibt über das Selbstverständnis der Mitmachenden. Die Süddeutsche berichtet vom Symposium "Grenzen im politischen Meinungskampf - Zum Umgang mit rassistischen Vorurteilen und Diskriminierungsideologien", welches... weiterlesen →

Esther Bejerano, Stella Young, Tayo Onutor – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 265 von 370 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Die 89jährige Esther Bejerano hat den Holocaust überlebt. Heute tritt sie lesend und singend gegen Rassismus auf. Konsti Knappe braucht eine Rampe, damit sein Rollstuhl ins Auto geschoben werden kann. Dafür könnt ihr spenden. Die Heinrich Böll Stiftung hat ein neues Dossier veröffentlicht: Perspektiven und Analysen von Sinti und Roma in Deutschland. In diesem gibt... weiterlesen →

Yes mean Yes, Mos Maiorum, Ferguson – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 258 von 370 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Die liebreizende Band Respect My Fist hat ein Musikvideo zu ihrem Song "Ich blute" gedreht. Was Feminist_innen quasi schon immer predigten, wird nun in Kalifornien Gesetz: Das neue Gesetz "Yes means Yes" besagt, dass von allen Seiten Einvernehmlichkeit herrschen muss, wenn es zu sexuellen Handlungen kommt. Viel bescheuerte Kritik kam darauf hin und Margarete Stokowski... weiterlesen →

Rassistische Gesetze, „gleichgeschlechtliche“ Ehe, Nobelpreisgewinnerinnen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 257 von 370 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Was machen Frauen auf der Bühne? Ganz klar: lieben! Um dann meistens ruckzuck zu sterben (Drama) oder zu heiraten (Komödie), während es anderen überlassen bleibt, sich an der Welt aufzureiben. Warum eigentlich? Die Debüt-­
Arbeiten von drei Nachwuchsregisseurinnen geben scheppernde Antworten auf die dröhnende Frage, wer warum welche Rolle spielt – nicht nur im Theater.... weiterlesen →

Antirassistischer Kulturherbst

Ab Mitte September finden in Berlin einige Veranstaltungen statt, die antirassistische Perspektiven mit Kunst und Kultur verbinden. Nach wie vor ist die hiesige Kunst- und Kulturlandschaft westlich, eurozentrisch und weiß(deutsch) geprägt und strukturiert, insofern verstehe ich die nachfolgend aufgelisteten Events auch als Widerstand und Intervention in diesen Normalzustand, ganz gleich, ob die Veranstaltungen diesen vordergründig... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑