Selbermach-Sonntag (12.07.2015)

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim SpielenWas hat euch beschäftigt, erfreut, geärgert, traurig und wütend gemacht, euer Herz vor Begeisterung hüpfen lassen? Jeden Sonntag habt ihr bei der Mädchenmannschaft die Möglichkeit eure Gedanken der letzten Woche zu teilen, Links zu tollen Texten, Blogs, Webseiten, Videos, Fotos, Gifs und Audiobeiträgen zu posten. Also ab damit in die Kommentare! Wir wünschen euch eine angenehme und erholsame Restwoche.

6 Kommentare zu „Selbermach-Sonntag (12.07.2015)

  1. Auf dem sechel blog wurde in der vergangenen Woche eine Analyse zu den Umtrieben des ex-Linken Fabian aus Mülheim veröffentlicht. Dieser verdingt sich nun unter dem Namen „Rafael Santeria“ als Produzent von ultra-sexistischem „Hate Porn“ und ist auch bereits als so genannter „Pick up artist“ in Erscheinung getreten. Anlass unseres Beitrages war nun das gemeinsame YouTube-Video von Fabian und dem vermeintlichen Nazi-Aussteiger Axel Reitz, in dem sie sich gegenseitig in ihrem sexistischen und antifeministischen Weltbild bestärken. Reitz lobt dort explizit die sexuelle Freizügigkeit des „Dritten Reiches“. Zum Artikel: http://www.sechel.it/sexismus-vereint/

  2. Auf dem rethnologie blog gibt es diese Woche eine Besprechung zu Daniel Tudors und James Pearsons neuem Buch „North Korea Confidential“. Die beiden britischen Wissenschaftler bleiben mit ihrer Beschreibung der gegenwärtigen Verhältnisse in Nordkorea nah an den Lebensumständen der Nordkoreaner_innen verschiedener sozialer Klassen und Wohnorte. Sie räumen dabei mit einigen Klischees auf, die von der internationalen Medienlandschaft kolportiert werden. Einzig ihr verhaltener Optimismus in Bezug auf die Elendsmärkte auf denen sich die meisten Nordkoreaner_innen über die Runden bringen, erscheint fragwürdig und von einem überkommenne westlichen Fortschrittsoptimismus geprägt zu sein. Link zum Artikel.

  3. Auf meinem Blog gibt es neue Fotokunst zum Thema Menstruation, Emotion, Nachts-Nicht-Schlafen-Können, Verletzlichkeit und Intimität. Stöckelschuhe, bunte Farben und viel Schatten inklusive.
    Und einen kleinen persönlichen Rückblick auf meine Ausstellung beim diesjährigen Antifee.

    Content Warning: Es gibt Menstruations-Blut und Kratzer/Narben zu sehen.

    http://stimmefrisstfeuer.tumblr.com

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑